Leiche eines Mannes in einem Hotel in Caaguazú gefunden

Caaguazú: Am heutigen Montag wurde die Leiche eines Mannes in einem Zimmer eines Hotels in der Stadt Caaguazú, im Stadtteil San Francisco, gefunden.

Die Leiche von Juan Rodrigo Rojas (21), einem Bewohner des Stadtteils Bernardino Caballero, wurde ohne Lebenszeichen in einem der Zimmer des Hotels gefunden. Der Begleiter des Mannes, Lucas Anael Scavone Maidana (21), wurde auf Anordnung des ermittelnden Staatsanwaltes festgenommen.

Nach Angaben der Polizei wurden die Uniformierten vom Hotelmanager alarmiert, der die Leiche in Rückenlage auf dem Boden fand. Sein Lebensgefährte sagte, dass sie seit etwa 10:00 Uhr am Sonntag das Zimmer bewohnten, in dem sie sich ausruhten, und dass er am Montag um 01:00 Uhr aus dem Bett stieg und angeblich außer Kontrolle geriet und versuchte, die Möbel zu beschädigen.

Der Hoteldirektor, das Sicherheitspersonal und ein Kunde brasilianischer Staatsangehörigkeit begaben sich zu dem Ort, um zu versuchen, den Mann zu kontrollieren, als er anfing zu krampfen und auf dem Boden ohnmächtig wurde, so dass sie die Hilfe von Sanitätern anforderten, die sich zu dem Ort begaben. Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr von Caaguazú, stellten später fest, dass die Person keine Lebenszeichen mehr aufwies.

Rita Prieto und der Gerichtsmediziner Dr. Fernando Ortíz, der die Leiche untersuchte und als wahrscheinliche Todesursache einen “akuten Herzinfarkt” feststellte. Was ihn auslöste ist noch unbekannt.

Wochenblatt / Prensa 5

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Leiche eines Mannes in einem Hotel in Caaguazú gefunden

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.