Lesbisches Paar zeigt Diskriminierung an

Asunción: Am Samstag soll es zu einem Zwischenfall in einem Restaurant des Einkaufszentrum Villa Morra gekommen sein. Ein Mann hätte zwei Lesben diskriminiert und beleidigt.

Carmen Valdez und Carolina Sotelo sind seit zwei Jahren ein Paar. Am Samstag, gegen 14:00 Uhr speisten sie in einem Restaurant des Einkaufszentrums Villa Morra. Nach dem Essen kam es zu zärtlichen Berührungen der Hände. Laut Sotelo hätte sie ein Mann, der an ihrem Tisch saß, sie aufgefordert, “mehr Benehmen zu zeigen“.

„Er sagte zu uns, dass, wenn wir weiterhin das Verhalten an den Tag legen, sie gehen müssen“, sagte Sotelo. Auf die Frage ob das auch mit einem heterosexuellen Paar passieren würde, sagte der Mann, er sei verantwortlich für das öffentliche Bild in dem Einkaufszentrum. „Bei einem heterosexuellen Paar ist das normal, sie sind ein Sonderfall“, erklärte der Mann gegenüber Sotelo.

Das lesbische Paar beschloss zu gehen und erstattete Anzeige bei dem 6. Polizeirevier wegen Diskriminierung. Der Artikel 9 und 25 der Verfassung sichert die Freiheit und Sicherheit von Personen und deren Persönlichkeit. Eine formelle Anzeige liegt auch bei der Staatsanwaltschaft vor. Der Vertreter des Einkaufszentrums ist erst im Laufe des Tages zu einer Stellungnahme bereit.

Quelle: Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

33 Kommentare zu “Lesbisches Paar zeigt Diskriminierung an

  1. Was ist mit der Freiheit und Sicherheit von Normalen Bürgern?? Es ist ekelhaft zu sehen wenn Männer und Frauen sich in der Öffentlichkeit küssen oder befummeln.Meine Meinung dazu ist ganz eindeutich dazu. Meine Toleranz hat Grenzen und solche Menschen erzeugen in mir ein Ekel Gefühl und ich fühle mich dadurch in meiner Freiheit und Sicherheit eingeschränkt.Da es bewiesen ist das Homosexualität ein Phänomen der DNA des Menschen ist ist das in Ordnung weil es ist ihre Veranlagung aber diese auf Protest und Provokation Schwulen und Lespen sind einfach nur ein No Go. Menschen müssen ihre Umwelt mit Regeln versehen und eine Regel muss sein Das diese Provokateure keine Plattform haben dürfen um zu provozieren.
    Denken wir mal weiter, nun hat sich die Welt an solche Menschen gewöhnt das sie in der Öffentlichkeit schamlos agieren und was kommt dann?.Menschen die ihre Freundin Miss Ziege ,Schaf ,Esel Hund in der Öffentlichkeit präsentieren als Sex Partner.?

    1. Ich finde es ekelhaft, Menschen zu sehen, die so herablassend und engstirnig sind wie du. Solche Menschen erzeugen in mir ein Ekelgefuehl (das Wort schreibt man uebrigens zusammen)… und ja, ich fuehle mich dadurch definitiv in meiner Freiheit und Sicherheit eingeschraenkt. Besser gesagt: Ich BIN wie viele andere auch durch Menschen wie dich in meiner Freiheit und Sicherheit eingeschraenkt, ich fuehle mich nicht nur so!
      Das Resultat daraus, die Liebe zwischen zwei Menschen mit Sex mit Tieren zu vergleichen, ist einfach nur total absurd und hat mit dem Thema rein gar nichts zu tun. Zumindest hast du deinen verachtenden Kommentar mit einem guten Witz abgeschlossen.

      1. Habe nicht verglichen sondern und das ist ein Unterschied das bei Gewöhnung an diese Menschen und ihre Provokation die nächste Stufe eben so etwas seien könnte um weiter zu Provozieren. Gutmenschen wie du haben erst unsere Heimat zu einer Lachnummer gemacht ihr ewig Tolerantes Erscheinen um jeden Preis haben uns Millionen von sogenannten Flüchtlingen gebracht die sich nicht an Gesetz und Ordnung halten die Rauben Vergewaltigen in Gruppen jagt auf Deutsche Frauen machen (siehe Köln Sylvester) Drogen verkaufen usw,usw.Aber ihr Gutmenschen denkt garnicht daran zu hinter fragen was mit Toleranz gemeint ist ihr wollt alles was Wert und Bestand seit Jahr Hunderten hatte einfach so über den Haufen kippen. Toleranz ist ein Begriff der Bezeichnet einen Spielraum in Vorgegeben Grenzen aber nicht die totale Umkrämpellung Von Sitte Anstand,Kultur,Moral sondern wie gesagt nur einen gewissen Spielraum.Mittlerweile sind Studien in Europa ,Amerika die beweisen das Homosexuelle Paare mit Kindern eigene oder adoptierte den Kindern damit eine freie Sicht auf ihre Entwicklung nehmen das diese Kinder Psychische Auffälligkeiten haben.Aber Gutmenschen wie du wollen das nicht sehen.Und wenn du dich in deiner Freiheit und Sicherheit durch meine Worte eingeschränkt fühlst oder gar bedroht so ist das nicht mein Problem, ich werde weiter das tun und denken von dem ich meine das ich es bin und mein Charakter und mich nicht beeinflussen lasse zu etwas was ich ablehne .

        1. Das ist klar dass du das tun wirst. Wirfst mit deinem Halbwissen und dubiosen Studien herum, offensichtlich hast du rein gar nichts hinterfragt und betrachtest solche Berichte nicht kritisch.
          Es lohnt sich also noch nicht einmal eine Diskussion mit dir. Du bist der Mann, du bist der Macho, dein Denken ist das richtige. Jawoll!
          Ich hoffe fuer das Wohl der Menschheit, dass sich sowas respektloses und diskriminierendes wie du nicht vermehrt. Und Schluss!

  2. Asgard 980 du bist ein großer Spießer, nur Händchenhalten verteufeln, macht auch jedes andere Paar.
    Leider gibt es , wenn auch nicht mehr viele Altertümliche Menschen wie du einer bist. Übrigens ich bin ein hetro, laufe auch mit meiner Frau an der Hand und ab und zu ein Küsschen.

    1. Dem stimme ich hundertprozentig zu. In Asuncion und sonstwo haben junge Leute gelegentlich sogar besonders engen Körperkontakt auf der Straße hinter dem Baum und sonstwo. Die Latinos sind nun mal heißblütig. Wem es nicht passt, sollte sein Köfferlein packen und in eines der vielen verlogenen Musel-Staaten ziehen!

    2. Klar bin ich ein Spießer und kümmert mich nicht lebe damit gut. Aufregen tuen mich nur Leute wie du die nicht richtig lesen können. Von Händchen halten habe ich kein Wort geschrieben.

  3. Ich hätte einen guten Rat für das „Pärchen“. Sie sollen bitte einen Asylantrag in Deutschland stellen. Homosexuelle und Lesben werden dort neben Muslime besonders gerne als Kulturbereichung gesehen. Im Zweifelsfalle bitte an die GRÜNEN in Berlin oder die evangelische Kirchen wenden. – oder den Antrag direkt bei Frau Merkel einreichen.

    1. hallo manni, deinem rat kann ich mich zu 100% anschliessen. die schwulen und lesben in deutschland aber auch in den übrigen eu staaten geniessen sonderrechte. einfach nur eckelig das ganze. aber man braucht sich nicht wundern, da es immer mehr „der rasse“ politiker gibt welche diese sonderrechte auch für sich beanspruchen.

      1. Mir ist nicht bekannt, dass sich die Schulen und Lesben ausgesucht haben, schwul und lesbisch zu sein. Das ist nun mal ein Irrtum der Natur, wie man dies aus der Tierwelt kennt. Also: bitte weniger Borniertheit und mehr Toleranz!

        1. Sie haben es sich zwar nicht ausgesucht, jedoch könnten sie dies ändern. Die Erforschung der Epigenetik zeigt, dass die DNS nicht endgültig entscheidet, sondern vielmehr die Aktivierung bzw. Deaktivierung von Genabschnitten wichtiger ist und die Genexpression bestimmt. Dies lässt sich von außen steuern und somit kann jeder Mensch sein Leben beeinflussen. Dies ist auch möglicherweise der Grund für die sogenannten Spontanheilungen bei Krebs etc. Hierbei kann in einigen Fällen schon eine Umstellung der Ernährung zur Rohkost zur Heilung führen. Aber damit kann die Medizin- & Pharma-Industrie ja kein Geld verdienen. Im Internet sind viele Artikel dazu in Fachzeitschriften zu finden, z. B. dieser hier:
          DNA Is Not Destiny: The New Science of Epigenetics
          http://discovermagazine.com/2006/nov/cover

          https://www.ohio.edu/plantbio/staff/showalte/PBIO%203300%20&%205300/Epigenetics,%20DNA%20How%20You%20Can%20Change%20Your%20Genes,%20Destiny%20–%20Printout%20–%20TIME.pdf

          oder die Artikel und Bücher von Bruce Lipton dazu.
          Aber Homosexuelle sind ja besonders hartnäckig und wollen dies nicht ändern, selbst wenn sie es könnten. In der heutigen Zeit sind ja viele besonders stolz darauf, homosexuell oder bi zu sein.

          1. morbus ignorantia

            Davon habe ich noch nie gehört, hat mich als Hetero auch nicht interessiert. Ich weiß allerdings, dass es sehr viele Pseudo-Medizin gibt, die mit dem Argument, die Pharma-und Schulmedizin könnte dartan nichts verdienen, Placebos und Scharlatanerie verkauft. Ein Beispiel: vor Jahren verkaufte ein selbsteranannter Guru ein Buch in dem er behauptete, Aids sei nur ein Pilz. Na, dann sind die Wissenschaftler aber dumm. Wozu betreiben sie dann noch Forschung?

          2. Epigenetik ist eine relatv neue, sich rasant entwickelnde Wissenschaft. Entsprechend wenig Literatur gibt es dazu auf Deutsch. Aber viele englische Fachbücher und Aufsätze, ddie das Potenzial aufzeigen und sicherlich keine Scharlachtanerie ist. Da muss man erst mal viel lesen und der Laie versteht wahrscheinlich trotzdem das Meisste nicht von epigenetischen Prozessen (Molekularbiologie, Genetik). Wenige Beispiele für Bücher/Artikel, die man im Internet finden kann/konnte:
            Zouali (2009)-The Epigenetics of Autoimmune Diseases
            Tollefsbol (2012)-Epigenetics in Human Disease
            Die Weisheit der Zellen – Interview mit Bruce Lipton
            Maulik & Maulik (2011)-Nutrition, epigenetic mechanisms, and human disease
            Ho & Domann (2015)-Nutrition and Epigenetics
            LaBrec (2014)-How to Reprogram Your DNA for Optimum Health (populärwissenschaftlich)
            Kovalchuk (2012)-Epigenetics in Health & Disease
            Die große Lüge der Genetik entlarvt – Die menschliche DNS kann nicht den gesamten Bauplan speichern (Kopp-Verlag, Artikel)

  4. die Kommentare von Asgard und Rob sind eine Frechheit , wie ich sie hier noch nicht gelesen habe. Euch Beiden gehört einfach nur ins Gesicht gespuckt. Eine Schande für die man sich nur schämen kann, wei sie aus dem gleichen Kulturkreis stammen wie wir. Schämt Euch. Ihr habt auf dieser schönen Erdenwelt überhaupt nichts zu suchen. Ihr seid noch weniger wert, als manches was mir schon unter den Schuhen kleben blieb……………………….. Das schreibt ein verheirateter Familienvater.
    Toleranz ist eine der wichtigsten Tugenden, neben dem Stolz und der Ehre. Sucht Euch eure Bekanntschaften möglichst unter euresgleichen……………………Habe fertig !!!………………….und sowas darf in dieses Land einwandern………fui deiwel

    1. Als Toleranzapostel sind Sie herrlich intolerant. Erquickender Kommentar ansonsten nur, daß Sie als Familienvater nicht wissen was Tugenden sind ist bedenklich. Ich nehme an, daß Sie ihre Kinder tolerant erzogen haben, schön weich im Kreuz mit Stolz als Härter?
      Das sollten Sie ihnen vorleben und lehren: https://de.wikipedia.org/wiki/Tugend

      ’’Toleranz sollte eigentlich nur eine vorübergehende Gesinnung sein: Sie muss zur Anerkennung führen. Dulden heißt beleidigen.‘‘ Johann Wolfgang von Goethe

    2. @arkascha
      guter mann, ich weiss nicht was ihr problem ist, aber eines weiss ich mit gewissheit: was ihnen hier total fehlt ist der anstand, und das als familienvater. sie sollten sich was schämen, aber das ist wohl bei einem solch „stolzen und ehrbaren“ menschen wie sie es sind bestimmt zu viel verlangt. abgesehen davon ist stolz verbunden mit dummheit eine gefährliche kombination. ich würde sogar soweit gehen zu sagen, dass stolze menschen meistens auch dumme menschen sind.
      also nochmals zum wiederholen: bei der tugend „anstand“ haben sie noch einen sehr grossen nachholbedarf.
      habe auch fertig!!! ach ja, und ihren ful delwel (was immer das auch heissen mag) schenk ich ihnen.

      1. Wer will behaupten was Anstand ist? Die katholische Kirche? Mich freut es zu sehen, wenn sich Menschen lieben. Das Leben ist zu kurz, um sich zu hassen oder gar zu bekriegen. Übrigens: je niedriger das Bildungsniveau, desto intoleranter der Mensch. Das ist meine Lebenserfahrung auf fünf Kontinenten.

    3. Familien Vater mit doppel Moral oder wie soll ich dein weinerliches Geschreibsel deuten ? Rob und mir ins Gesicht spucken und weniger wert als das was unter deinen Jesus Latschen klebt ist ja nicht gerade so Tolerant wie du erscheinen möchtest. Wie sagte ein guter Schreiber eins vor nicht all zu langer Zeit ( Asuncioner 45) Internet Troll!!! Mehr bist du nicht mit deiner doppel Moral .

  5. Ich hoffe, dass diese Anzeige ins Leere verlaeuft.
    Mir sind homosexuelle Menschen ziemlich egal, aber es zur Schau stellen, geht gar nicht. In den eigenen vier Waenden oder in Schwulen-Bars von mir aus, aber bitte nicht in der Oeffentlichkeit.

  6. wenn mir etwas nicht gefällt (allgemein), stehe ich auf und gehe .. mich zwingt niemand etwas anschauen zu müssen, was mir nicht gefällt. Mann, haben hier einige Persönlichkeiten Probleme.

  7. Ich weis nicht wo hier Problem ist! Das ist wieder der Natur.
    Das sollen sie Wohnung machen. In einigen Landstrichen gibt es dafür körperliche Streicheleinheiten.
    Bei sowas gehe ich, das ist mir einfach zu Blöd. Zum Glück gibt normale Männer und Frauen!

  8. Lieber homosexuelle Menschen sehen, die sich lieben, als Widerlinge wie sie hier posten, die sich anscheinend als Lebensaufgabe ausgesucht haben, alles zu diskriminieren, was nicht ihrem eingeschraenkten Weltbild entspricht. Wie kann man in einer Welt, die schon so grausam ist, auch noch aktiv dazu beitragen, das Leid derer zu steigern, die es sowieso in dieser Gesellschaft schon schwer haben? Abartig, sowas unmenschliches!

    Wenn man Homosexualitaet heilen kann, dann muesste man ja auch Heterosexualitaet heilen koennen oder? Versuchts doch mal damit, schon waere der Planet Erde einen riesen Schritt nach vorn geschritten.
    So ein quatsch, irgendeine Sexualitaet zu heilen. Ich bin kein Freund von blossen Beleidungungen, aber diese Dummheit die hier gepostet wird ist so unendlich, dass es kaum noch alternativen als Beleidigungen gibt. Homophobie ist antimenschlich, widernatuerlich und das einzige was sie tut ist anderen Menschen grosses Leid zuzufuegen. Es gibt keinen einzigen positiven Punkt in der Homophobie. Wer so handelt, ist somit einfach ein boeser Mensch. Kommen boese Menschen nicht in die Hoelle? Sollte es die wirklich geben, habt ihr sie redlich verdient!

  9. Zudem, die Namen der Opfer veroeffentlichen, das geht einfach mal gar nicht fuer eine oeffentliche Zeitung. Ich bitte das Wochenblatt instaendig, solche Veroeffentlichungen zumindest zu anonymisieren, denn mit solchen Publizierungen von privaten Personen bringen Sie diese, die sowieso schon vielen Diskriminierungen ausgesetzt sind, in Gefahr.

    1. @Anna, in den Paraguayischen Medien ist es normal die Daten der Personen zu veröffentlichen, die Presse ist so frei. 😉 Wenn Straftaten publiziert werden, geht das vom veröffentlichen der DNI, Nummernschilder bis Adressdaten noch bevor ein Richter gerichtet hat. Muß man sich daran gewöhnen, wie an Menschen welchen der Austausch von Intimitäten in der Öffentlichkeit zuwider ist und umgekehrt.

      1. Es wurde keine Straftat begangen, sondern zwei Menschen in einer prekaeren Situation haben sich einen Kuss gegeben. Die Namensnennung bringt diese Menschen in weitere Gefahr in einem Land wie Paraguay, das ist voellig logisch und nicht von der Hand zu weisen.

        Ob es „normal“ ist oder nicht ist ja vollkommen egal, das heisst ja nicht, dass man das nicht kritisieren kann und dass die Publizisten sich entscheiden koennen, nicht der „normalen“ Vorgehensweise zu folgen, sondern Respekt vor den Opfern zeigen und diese anonym halten.

      1. Dann nenne bitte auch deinen Namen, denn deine Aeusserungen sind bei weitem provokanter als ein Kuss zwischen zwei sich liebenden Personen.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .