Lieber im Dreck leben, als putzen

Caazapá: In San Juan Nepomuceno leben die Einwohner wohl lieber im Dreck und Müll, als zu putzen. Hier gibt es die höchste Rate von Dengue-Verdachtsfällen in ganz Caazapá.

Die Behörde für die Bekämpfung der Malaria und zuständig für Sprüheinsätze, um Mückenbrutplätze zu bekämpfen (Senepa), ist besorgt darüber, dass die Einwohner aus San Juan Nepomuceno nicht die Angewohnheit haben, ihre Häuser sauber zu halten.

Nach Angaben von Beamten der Senepa gibt es derzeit 15 Dengue-Verdachtsfälle. Die Realität wäre jedoch viel höher als die Zahl, die die Behörde registriert hat, da viele der Patienten nicht in das öffentliche Krankenhaus gehen und von privaten Ärzten behandelt werden.

Am 2. Januar waren Beamte aus der Senepa dabei, um 226 Häuser zu kontrollieren. Fast alle hatten Mückenbrutstätten in Flaschen, Vasen, Töpfen, alten Tonnen und schmutzige Hinterhöfe. Es wurden 3.691 Brutstätten von Aedes aegypti-Mücken gefunden.

Wochenblatt / ABC Color / Foto Archiv

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Lieber im Dreck leben, als putzen

  1. Aha. Die Statistiken sind also geschätzt, denn diejenigen die in Privatkliniken gehen werden von den Statistiken gar nicht erfasst. Aber „faul“ finde ich eine akkurate Eigenschaft und nicht geschätzt. Wie man täglich erleben darf.

  2. Dengue-Verdachtsfällen!! Interessant wäre, wieviele bestätigte Fälle es gibt und von diesen sind dann wieviele gestorben?? Das Thema bekommt sehr hohe Priorität. Alle werden in Panik versetzt. Überall im Land werden die Brutplätze gesucht. Und.. wir erfahren, wo geputzt wird und wo nicht und wer gerne im Müll lebt. Aber so eine richtige Info über das Dengue kommt nicht.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.