Lugo entlässt Botschafter in Uruguay und Libanon

Asunción: Die paraguayische Botschafterin in Uruguay, Mirta Vergara de Franco, und der Botschafter im Libanon, Hassan Khalil Dia, wurden gestern von ihren Ämtern enthoben. Angegebener Grund dafür war das Ende der diplomatischen Mission, so die offizielle Erklärung.

Diese Maßnahme könnte eine Repressalie des Präsidenten Lugo sein wegen der fehlenden Unterstützung der PLRA im Senat für die Ernennung von Gustavo Codas als Itaipú Direktor und Fulgencio Rodríguez, als Yacyretá Direktor.

Am gestrigen Montag sagte der paraguayische Kanzler Jorge Lara Castro aus Buenos Aires wo er Fernando Lugo zur Einschreibungskampagne für Wahlen aus dem Ausland begleitete, dass den Botschaftern Bescheid gegeben wurde und somit ihre Mission zu Ende geht.

„Es war die Entscheidung des Präsidenten“, antwortete Lara Castro auf die Frage von wem die Entscheidung ausging zu Radio 1° de Marzo.

Mirta Vergara ist die Ehefrau vom liberalen Julio César “Yoyito” Franco und Schwägerin des Vizepräsidenten Federico Franco.

(Wochenblatt / Última Hora)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.