Lugo ignoriert Wünsche der PLRA und will Díaz Verón als Generalstaatsanwalt

Asunción: Der Präsident des Landes ignoriert strikt die Wünsche und Belange seines Regierungspartners, der liberalen Partei, worunter auch die Wahl des Generalstaatsanwalts fällt. Während die Liberalen an der Stelle gerne einen ihrer Partei sehen würden, zeichnet Lugo in letzter Zeit nur noch Colorados mit hohen Ämtern aus, der Partei die er nach 60 Jahren Macht zu verdrängen wusste.

Der Ex Bischof wählte Javier Díaz Verón (ANR) als Nachfolger von Rubén Candia Amarilla aus. Fernando Lugo traf sich gestern Morgen um 08.00 Uhr unangekündigt mit den liberalen „Lugo-Getreuen“, Víctor Ríos, Luis A. Wagner und José Ledesma und analysierte die angespannte Beziehung mit der PLRA. Ein weiteres Treffen was die PLRA Spitze mit Lugo wünscht, um zu erkennen wo sie sich in ihrer Beziehung befinden, steht noch aus.

Fernando Lugo sagte allerdings nachdem er sich mit den drei liberalen Politikern traf: „Ich hatte mein Treffen“ lachte und ging fort.

José Ledema, Gouverneur von San Pedro, erklärte, dass beide Parteien (Lugo, PLRA) miteinander reden um auf gemeinsame Nenner zu kommen. Er fügte hinzu, wenn es zu dem Treffen zwischen Lugo und der PLRA Spitze kommt, wird der Präsident ihnen erklären warum er Díaz Verón als Generalstaatsanwalt will. Auf die Frage ob Lugo interessiert sei sich mit der Parteiführung (Llano, Franco und Co.) zu treffen, antwortete Ledesma: „Das muss er selbst entscheiden. Es hängt von ihm ab auf Angebote einzugehen oder sie auszuschlagen.“

Das liberale Direktorium entschied am Mittwochabend, dass alle Vorkandidaten von Lugo, nicht für den Posten des Generalstaatsanwalts in Frage kommen. Sie gehören alle der ANR (Colorado Partei)an. Neben Díaz Verón standen noch Edward Irala und Germán Torres zur Wahl.

Für den Chef des Zivilkabinetts Miguel López Perito ist der Vizepräsident Federico Franco nichts weiter als einer der Opposition. Diese Aussage traf er nachdem Franco in Zweifel gezogen hat, dass das Itaipú Direktoren Amt gut mit einem Colorado besetzt sei.

(Wochenblatt / Abc)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Lugo ignoriert Wünsche der PLRA und will Díaz Verón als Generalstaatsanwalt

  1. es faellt schwer einen treffsicheren kommentar zu schreiben.alles noch ziemlich verworren.nur ist jetzt die
    lugisten fraktion ganz einwandfrei zu erkennen.
    der polit-oportunist victor rios,der mentor der landbesetzer jose pakova ledesma und der gescheiterte
    ehemalige landwirtschaftsminister von gonzales macchi
    luius alberto wagner,jener der 1999 das ministerium mit
    unfaehigen gefolgsleuten ueberfuellte-darunter auch der
    damalige jura-student victor rios-und der im mercado 4
    mit der taschenlampe nach geschmuggelten kaese aus brasilien suchte.viel haengt jetzt von blas llano ab.
    eine trennung waere das ehrenhafteste fuer die liberalen

  2. ?
    Alle in einen dunklen Sack^^…& …

    Ich denke mal nicht,
    das sich da IRGENDEINER zum Wohl des VOLKES
    von den „Anderen“ unterscheidet.^^

    Würde mich hierbei sehr gerne irren.^^

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.