Lugos Beliebtheit steigt wieder

Lambaré: Fernando Lugo war zumindest bei einem Teil der Bevölkerung niemals unbeliebt. Er wurde nicht umsonst als Senator wiedergewählt. Jetzt jedoch macht er sich noch mehr Freunde.

Am gestrigen Abend kam eine kleine aber selektierte Gruppe zum Haus von Lugo im Stadtteil Santo Domingo, um ihm ihre Hochachtung auszudrücken. Grund dafür waren die Resolutionen 2102 und 2103, die Cartes sowie Duarte Frutos den Weg in den Senat versperren.

“Das ist nichts Unbedeutendes, was der Kongresspräsident da getan hat. Ich bin kein Lugo Fan und er ist auch kein Heiliger, aber mir hat gefallen, dass er beiden zum ersten Mal zeigte wo ihr Platz ist“, sagte der gewählte Senator und Systemkritiker Paraguayo Cubas, der ebenfalls gekommen war. Schon vor drei Wochen bat der Vertreter der Bewegung “Cruzada Nacional“ Lugo, beide nicht den Eid ablegen zu lassen.

Wochenblatt / Última Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Lugos Beliebtheit steigt wieder

  1. Ich bin kein Lugo Fan und er ist auch kein Heiliger, aber mir hat gefallen, dass er beiden zum ersten Mal zeigte wo ihr Platz ist“ Ich hätte es nicht besser sagen können. BRAVO

  2. Lugo hatte nach seinem Rausschmiss über 6 Jahre Zeit das Politikgeschäft von unten zu lernen. Offenbar hat er seine Hausaufgaben gemacht. Um meine Sympathie zu erhalten, müsste er jedoch noch viele weitere, für das Land vorteilhafte Leistungen erbringen.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.