Makabres Verbrechen an 17-Jähriger: Mutter der neuen Freundin involviert

Moises Bertoni: Der mutmaßliche Auftraggeber des Mordes an Silveria Cabañas ist hinter Gittern und, laut seinen Aussagen, forderte die neue Freundin und deren Mutter eine Lösung für die Schwangerschaft.

Rafael Florentín (34), der Silveria Cabañas (17) schwängerte und sich danach mit ihrer Cousine Fátima Elizabeth Giménez (18) zusammentat, stieß nach Bekanntwerden der Schwangerschaft auf Resistenz. Fátima Elizabeth Giménez und ihre Mutter forderten von Rafael Florentín, das Problem mit der Schwangerschaft aus der Welt zu schaffen. Ihm fiel nichts Besseres ein als seinen Cousin Arnaldo Chávez Florentín (18) 500.000 Guaranies für das Ermorden von Silveria Cabañas anzubieten. Dieser akzeptierte, da er des Öfteren das Haus von ihr frequentierte.

Anscheinend versprach Arnaldo dem späteren Opfer eine Arbeit auf einer Estancia, wo er sie hinbringen wollte. Sie packte zwei Rücksäcke mit Kleidung, um etwas Geld für die kommende Entbindung zusammen zu bekommen. Die Arbeit auf der Estancia gab es nicht und Silveria wurde erschlagen und ihr der Fötus aus dem Leib geschnitten. Der Täter ist noch auf der Flucht, während der Auftraggeber in Coronel Oviedo schon in Untersuchungshaft sitzt. Ihn erwarten bis zu 30 Jahre Gefängnis.

Die Staatsanwaltschaft entscheidet nun, ob auch gegen die neue Freundin und deren Mutter ermittelt wird.

Wochenblatt / Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

15 Kommentare zu “Makabres Verbrechen an 17-Jähriger: Mutter der neuen Freundin involviert

  1. Also ich kenne eine Paraguayerin, die ist finanziell unabhängig, wohnt in ihrem eigenen Haus von 400 m2 Wohnfläche, fährt ein schönes Auto, ist promovierte Medizinerin, 35 Jahre jung und sieht wirklich Klasse aus.
    Sie sucht einen Partner. Er soll Europäer sein, möglichst doppelt so alt, braucht kein Geld zu haben, kann potthässlich und unterdurchschnittlich intelligent sein und darf den ganzen Tag rumlabern wie mies doch alles in Paraguay ist.
    Ach nö, ätschi bätschi, ist alles gelogen, aber darüber nachdenken warum es das eigentlich eher nicht gibt darf Jeder.
    Und @Marie, trotzdem heisst das nicht, dass ich arrogante besserwisserische deutsche Schreckschrauben vorziehe.

    1. Gebe Ihnen recht. Wer eine besserwisserische deutsche Schreckschraube zur Frau hat ist aber selber schuld! Er hätte sie ja nicht heiraten brauchen. Auf einen Schiff darf es nur einen Kapitän geben. Leider sind viele europäische Frauen derart emanzipiert, dass sie das Kommando führen wollen, das gebe ich zu. Aber so jemanden muss man ja nicht heiraten.

  2. @Caligula
    Ihre Welt und Wahrnehmung von von Ehen zwischen Europäischen Männern und Paragyaerinnen scheint sich für mich in einer Holywood Scheinwelt wiedezufinden! Selbst haben wir uns nicht nur mit einem Deutschen stundenlang unterhalten dürfen über den Zustand seiner Ehe mit einer Paragyaerin ( 12 J.). Seine Frustration und Schmerz dieser, aus ihrer Sicht angebl. Traumehen haben ihn sehr depressiv werden lassen. Kontrolle, feminine Dominanz, verschlampte Haushaltsführung, Geldesel, ständiges zusammensitzen mit Verwandten, fehlende Interessen sind nur einige Stichworte dieser Ehe. Und DAS ist kein Einzellfall!!! Die vielen unglücklichen, leichtbekleideten Parag. Ehefrauen neben bleichen, versoffen wirkenden Europäischen Männern- vielen uns hier immer wieder auf! Man fühlte sich an Thailand erinnert….Träumen sie weiter….

    1. @Marie
      Ehe hin Ehe.So wie man sich Bettet so liegt man auch!
      Mir sind so einige Ehe bekannt in D wo der Mann das Geld vor gezählt bekommt.Kontrolle, feminine Dominanz, verschlampte Haushaltsführung, Geldesel kommen da auch vor.
      Wer sich im Ausland eine Schlampe sucht , hat halt eine Schlampe zu Haus,das weiß er aber vorher.
      Selbst Huren wurden ganz Akzeptabele sogar ehrliche Ehefrauen!
      Eins kann ich Dir mit Sicherheit Garantieren eine Ausländerin als Ehefrau, ist man als Mann besser dran.
      Nicht weil sie im Bett besser sind, da sind alle Frauen gut, der Mann muss sich nur bemühen.Sie schöner ist, leichter zu Beeinflussen , das man sie schneller los wird,nein sie sind Ehrlicher,weiblicher,sagen auch was ihnen nicht passt. So einfach sind sie auch nicht.Im Haushalt sind sie um Längen besser.
      Natürlich wenn der Mann den großen Macker aus Deutschland spielt mit viel Geld umher schmeißt,große Rosinen im Sack um seine Pflanze zu beeindrucken.Das Weckt vielen wünsche,mehr Schein als sein!
      Wer in Paraguay sich was anlacht muss sich darüber in Klaren sein.Die Familie heiratet er mit, das ist richtig so, bei den sozialen Verhältnissen im Land gibt das Sicherheit.Wer sich die Schwiegermutter richtig ansieht, weiß auch was er später für einen Drachen bekommt.Das ist auch gut so, das kann dir in so Ländern der Welt passieren. Der Familienverbund gibt dir die Sicherheit für deine Familie.Wenn es Knallt, wie hier hier bei den Mädchen,dann fliegen die Fetzen.Auge um Auge, Zahn um Zahn.
      Diese Klicke, Mörderbande, ist da ganz schnell in einer anderen Welt transportiert!
      Sag mal warum in D so viele Ehe geschieden werden,weil der Mann Haussklave, als Kuh die gemolken wird…Den Frauen wird Zucker in den Arsch geblasen! Wer als Mann nicht gleich Richtig zahlt,wird verklagt ohne ende,zieht man den Pass schnell ein,der Führerschein ist auch bald fort.Der Richter in Dir in Deutschland zeigt Dir wer der Geldesel ist,dein alter Depp zu Haus.Kein Wunder das sich die Männer wo anders um sehen. Die Frauen haben in D nicht viel zu verlieren, stellen sie sich richtig an, ziehen den Mann selbst das letzte Hemd aus1

  3. Ich kenne sehr viele Ausländer aus Europa, die mit einer Paraguayerin verheiratet sind. Meinen Beobachtungen zufolge laufen diese Ehen, teilweise schon 20 Jahre, besser als die meisten Ehen etwa in Deutschland. Man heiratet hier natürlich keine dümmliche, dickbäuchige „Trine“ vom Lande, sondern ein hübsches, junges, halbwegs intelligentes Frauchen. Man braucht auch was fürs Auge. Auf Anhieb fällt mir keine einzige Europäerin ein, ob verheiratet oder nicht, die mir gefallen könnte. Meistens sind sie durch Hängebusen, Pferdehintern und nicht selten Zigaretten gezeichnet. Ab er jeder muß das für sich selbst entscheiden. Viele Einwanderer sind einfach neidisch auf die, die eine hübsche, junge paraguayische Schönheit an ihrer Seite haben. Sie sind einfach fraulicher, selten herrschsüchtig und dominant. Etliche Einwanderer haben sich von ihrer mitgebrachten „besseren“ Hälfte getrennt oder scheiden lassen um mit einer Einheimischen den lebensweg zu gehen. Von den vielen „Warnungen“ die ich mir vo Auslländern anhören mußte, ist keine einzige eingetroffen.

  4. Und jetzt im Ernst: Setzen wir voraus, die Geschichte stimmt, dann sind diese 2 Typen also die Angestellten von Freundin und Mutter?
    Keiner der beiden dachte daran, dass sie, weil sie die Tat ausführen, in jedem Fall eingebuchtet werden und die Frauen nachher auf Unschuldslamm tun und sagen, nein, wir wussten nichts davon zu 99,9 % Sicherheit einfach wieder nach Hause gehen, wenn sie überhaupt angeklagt werden? Bei einer derartigen Naivität hätten sie vermutlich nicht einmal nach Sharia Recht einen Freispruch heraus geholt.
    Ich bin einer, der sich kaum darum kümmert was Frauen sagen und wollen, deshalb kann ich so etwas schlicht überhaupt nicht nachvollziehen.

    1. Das sei man Dir ad nicht so sicher das die Frauen so billig davon kommen.Je nach den was die beiden Täter Aussagen um ihren Kopf zu Retten. Die Unschuldslämmer könnten ganz schnell auf Auftragsgeber für den Mord mit auf der Bank sitzen.
      Bei der Bestialität der Straftat dürfte es auch für Unschuldslämmer mit etwa Geld schwer werden heil davon zu kommen. Wenn ja müssen sie schnelle Beine haben, nicht das sie ein Verwandter des Opfers, sie als Nachrichter zur Verantwortung zieht.

      1. Es kann sein, dass auch Facebook und Handy noch etwas ans licht bringen. Es ist einfach, so, dass ich selber etwa im Alter des Täters bin, in einer Beziehung und Eltern sind auch da. Dann käme so eine Situation.
        Meine Mutter und die Freundin entscheiden bei einer Tasse Tee, dass ich jetzt einen Mord begehen werde? Ich tue es? Rufe meinen Cousin an, der sagt ja, los geht’s? Und wie Sie richtig sagen, die Straftat ist heftig. Zwar nicht völlig unmöglich, aber eigentlich unglaublich.

        1. Irrtum meinerseits, ich bin etwa im Alter des Auftraggebers. Aber auch das einfach anrufen eines Jungen und der tut es einfach. Wie ich sagte, egal wie man das dreht und wendet, eine derartige Hörigkeit oder Unselbstständigkeit, erscheint mir unglaublich.

    2. „Ich bin einer, der sich kaum darum kümmert was Frauen sagen und wollen, deshalb kann ich so etwas schlicht überhautpt nicht nachvollziehen.“
      Sie sind also ein egoistischer introvertierter Egomane der nur seine eigenen Interessen im Sinn hat und glauben Frauen überlegen zu sein. Sie haben sich also schon gut in Paraguay integriert! Der Tag wird kommen, da werden sie allein auf dem Sterbebett liegen und hoffen, das jemand sich um sie kümmert. Evt. so ein „großartiger“ Kerl wie sie selbst. Das Karma wird sie treffen, seien Sie sich gewiss. und Sie werden sich, wenn es soweit ist an meine Worte erinnern. Schämen Sie sich!!!

  5. Irgendwie wird einem schon klar, warum paraguaynische Frauen lieber einen deutschen Greis mit Bierbauch und Raucherbein heiraten der sie finanziell umsorgt und sie mentalitätsbedingt nicht ermordet, wenn mal was nicht so läuft wie geplant, wie so einen Lumpen, der dann mit gesammelter Familie das „Problem“ aus der Welt schafft.

    Opi muss halt dann selber aufpassen, das er nicht irgendwie vorzeitig ablebt. Da bleibe ich lieber bei meiner Frau und werde gemeinsam alt mit ihr.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.