Marga treibt die Libertad Fans zur Weißglut

Asunción: Nachdem ein Twitter User sich einen Spaß erlaubte und den Erstligisten Libertad als „einziger Klub bezeichnete, der seine Fans bei jedem Spiel mitnehmen kann“, da es so wenige sind, legte Marga Ortega noch einen drauf und schrieb, dass „nicht mal die Spieler Fans des Klubs sind“.

„Ich ging mit einem Spieler von Libertad aus und nicht einmal er war Anhänger des Klubs“, schrieb Marga Ortega (27) als Antwort auf den eingangs genannten Kommentar.

Damit sorgte sie, dass sich die Fans des Klubs verbal auf sie stürzten und es als unmöglich hinstellten, dass ein Spieler mit ihr ausgehen würde weil sie so schlank wäre. Einer hingen schrieb, sicherlich war es Angel Ortiz, dass war der einzige der Haut und Knochen bevorzugte und wie eine Ratte aß.

“Leider gibt es viele Mädchen, die nicht wissen, wie sie sich selbst wertschätzen sollen, sie haben kein Selbstwertgefühl und sind für diese Dinge anfällig. Ich würde ihnen sagen, dass sie so schön sind, wie sie sind, dass sie das in vollen Zügen akzeptieren und leben sollen. Es gibt Leute die es lieben zu kritisieren. Solange du glücklich bist, spielt der Rest keine Rolle”, sagte Marga.

Die junge Frau, Inhaberin eines Unternehmens für industrielle Sicherheit, gab an, dass bisher keiner der Namen auf der Liste der von Fans veröffentlichten Spieler ihr Ex-Spieler war, die seinem Verein untreu war.

Wochenblatt / Extra / Twitter

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Marga treibt die Libertad Fans zur Weißglut

  1. Die “sozialen Netzwerke” haben sich wirklich zu asozialen Mobbing-Plattformen entwickelt. Da wird einem speiübel, wenn man liest, was da für Hetze geschrieben wird.

Kommentar hinzufügen