Mario Abdo bekräftigt, dass Horacio Cartes der “größte Zigarettenschmuggler” ist

Ybytymi: Im Zuge der Wahlkampagne und dem Ende der eigenen Dienstzeit trauen sich einige Politiker mehr zu sagen, als während ihrer aktiven Phase. So auch Mario Abdo, der keine Wiederwahl anstrebt und nicht lügen muss. Auf der anderen Seite sehen viele seine Regierung als gescheitert an.

Mario Abdo Benítez nahm an der Abschlussfeier der Kartoffel- und Zwiebelernte 2022″ im Bezirk Ybytymi, Departement Paraguarí, teil. Zum Schluss wurde der Präsident der Republik über die Geißel des Schmuggels und die Maßnahmen der Regierung befragt. Er sagte, dass es schwierig ist, dieses Verbrechen wirksam zu bekämpfen, wenn der staatliche Funktionär mit Geld gefüttert wird.

Er sagte, es sei “eine illegitime Kette, dass, wenn der Beamte mit Geld bestochen wird, es bereits Teil seines Budgets und seiner Tätigkeit ist”.

“Wir müssen also versuchen, Führungspersönlichkeiten zu wählen, die nicht mit dieser Tätigkeit kontaminiert sind, die der Moral der öffentlichen Bürokratie so sehr schadet, denn so wie wir fordern, müssen wir auch das Recht haben, zu fordern. Man kann also nicht verlangen, dass Kartoffeln und Zwiebeln abgebaut werden, aber Zigaretten durchgehen lassen”, sagte er.

Abdo Benítez sagte weiter, dass “wir einen Ex-Präsidenten (Horacio Cartes) haben, der der größte Zigarettenschmuggler ist”. Er sagte, es handele sich nicht um Diffamierung oder Verleumdung, denn “der ganze Kontinent, die Hemisphäre, jeder weiß, dass er der größte Zigarettenschmuggler der Region ist”.

“Diese Art von Führung zerstört die Moral der Bevölkerung, weil alle Kontrollsysteme durch eine Behörde geschwächt werden, die keine Befugnis hat, den Schmuggel zu bekämpfen. Wir haben nichts, was uns mit illegalen Aktivitäten in Verbindung bringt”, sagte der Präsident.

Abdo Benítez wies darauf hin, dass es für einen Behördenvertreter, zu dessen täglichen Prioritäten illegale kommerzielle Interessen gehören, schwierig ist, etwas zu konstruieren”. Wenn 95 % seines Einkommens aus dem Schmuggel stammen, ist das ein zu großer konzeptioneller Widerspruch”, sagte er.

Schmuggelware im Wert von 50 Millionen US-Dollar

Emilio Fúster, Leiter der Interinstitutionellen Einheit zur Bekämpfung des Schmuggels (UIC), berichtete, dass die Regierung Rekordbeschlagnahmungen von hauptsächlich geschmuggelten Obst- und Gemüseprodukten durchgeführt hat. Er verwies darauf, dass die UIC seit 2018 Produkte im Wert von mehr als 50 Millionen US-Dollar beschlagnahmt hat.

Wochenblatt / Abc Color

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

9 Kommentare zu “Mario Abdo bekräftigt, dass Horacio Cartes der “größte Zigarettenschmuggler” ist

  1. Hehe, wenn alle paragauyanischen Vollprofi-Prästeinzeit-Abgeordnete:*Innen den/die/das anderen:*In täglich und gar am hiesig edukativen Basura TV als Drogenhänder:*In, Schmuggler:*In, Geldwäscher:*In, Waffenschieber:*In etc. betiteln, so erstaunt es niemanden, dass hiesig Vollprofi-Prästeinzeit-Staatsanwaltschaft weiterschläft. Dafür wird sie ja auch bezahlt.
    Selbst wenn die USA so einen als “Besonders Korrupt” einstuft, einen der größten Zigarettenschmuggler der Welt und Beteiligung an Geldwäsche nennt, , so erstaunt es niemanden, dass hiesig Vollprofi-Prästeinzeit-Staatsanwaltschaft weiterschläft. Dafür wird sie ja auch bezahlt.
    Und offenbar auch, wenn der El Presidente himself solche Aussagen trifft.
    Dabei kommt man auch von selbst drauf: wo man sich im Paragauy umsieht, viel Nichts fürs Volk. Und ein paar doch recht wohlhabende Leutchen – im Lande, in welchem 60 % der Bevölkerung (offiziell) nicht einmal den Mindestlohn von 350 €nen pro Monat fähig ist zu erwirtschaften. Es scheint mir – obwohl ich noch nie einen persönlich angetroffen habe – dass hierzulande es doch ein paar gibt, die hiesigen Landesdurchschnitts-IQ von sagenhaften 82 (gemäß internationaler Statistik, die nicht von mir stammt) auch erreichen.
    Naja, diese Drogenhänder:*In, Schmuggler:*In, Geldwäscher:*In, Waffenschieber:*In bezahlen zwar keine Steuern, bringen ihre Plata aber doch teilweise wieder unter die Leute. Ich denke, von etwas müssen die anderen auch leben, um sich Streichhölzl, Billigpolarbierbücksenpacks und Einzig-Shwuddeli-Hui-120dB-CiDi zu verdienen.

    9
    11
  2. Das einzige Argument, das Wiens zum Colorado-Kandidaten küren soll, ist die unbewiesene Behauptung, Cartes sei der größte Zigarettenschmuggler. Cartes steht nicht zur Wahl. Wiens bietet dem Volk also nichts, weshalb sie ausgerechnet ihn zum Präsidenten machen sollten. Paraguay braucht Politiker, die nichts mit dem größten Versager aller Zeiten im Amt des Präsidenten zu tun haben. Der schlechteste Präsident aller Zeiten, der den erfolgreichsten Präsidenten Paraguays, Horacio Cartes, als den größten Zigarettenschmuggler bezeichnet, bestätigt damit eigentlich sein eigenes Versagen. Wenn es dafür nämlich Beweise gibt, wieso brachte er dann Cartes nicht hinter Gittern? Wenn es tatsächlich stimmt, dass so viele Leute bestochen werden, dann stellt sich doch die Frage, ob Marito nicht auch zu denen gehört, die Bestechungsgelder erhalten haben.

    13
    10
    1. Ihre Cartes-Gläubigkeit und Naivität ist unübertrefflich. Solche Leute wie Sie braucht Cartes. Am besten Blinde, Taube und Dumme! Hauptsache das Schmiermittel funktioniert.

      9
      11
    2. Deutsch-Paraguayo ist ganz offensichtlich jemand, der in irgendeiner Weise, sein Geld über den dutzenden Firmen von Cartes verdient. Z.B. als Zulieferer. Anders ist diese absurde Verteidigung des größten Narco und Schmuggler, der halb Paraguay besitzt, nicht zu erklären.

      9
      8
      1. Ich verteidige Cartes nicht. Seit Jahren wird Cartes verleumdet. Selbst die USA ist nicht in der Lage, Beweise für ihre Verdächtigungen vorzulegen. Sonst wäre er doch längst weg von der Bildfläche. Der Deutsch-Paraguayo macht keine Geschäfte mit Politikern. Er genießt sein Rentnerdasein. Zum Glück hat der den Politikern nicht geglaubt und für seine Rente selbst gesorgt 😀

  3. gibt es dafür stichhaltige beweise, dass cartes der grösste zigarettenschmuggler ist?!?? Wenn nicht, BITTE MAUL HALTEN herr Mario Abdo und seinesgleichen.
    ach ja, und was die amis betrifft sollten sie doch ihren eigenen präsi mal auf die finger schauen.

    10
    6
  4. Fakt ist, Al Cartes produziert pro Jahr 9x mehr Zigaretten, als dass die Paragauyaner verschloten können. Nun, okay, vielleicht kann er ja nix dafür und hiesig Vollprofi-Prästeinzeit-Justiz, -Zoll und -Steuerbehörde will gar nicht wissen, was mit der Produktion geschieht. Er verkauft ja nur. An wen, egal, Zollpapiere egal, Geschäftsbücher egal.
    Dann kann man Al Cartes natürlich keinen Vorwurf machen. Dann würde ich das genauso machen.
    Vielleicht sollte hiesig Vollprofi-Prästeinzeit-Justiz, -Zoll und -Steuerbehörde mal ihre Organisation und Strukturen prüfen oder zumindest die hiesig Vollprofi-Prästeinzeit-Gesetzchen etwas anpassen, so dass sie auch nur etwas in den Griff bekommen, was über ein Streichhölzl anzufackeln oder eine Billigpolarbierbückse zu öffnen hinaus geht.
    Für mich einfach unbegreiflich, warum der werte Herr nicht mal vorsorglich in U-Haft sitzt – die Vorwürfe bestehen seit Jahrzehnten. Von dort aus kann er ja seinen Unschuld beweisen. Unbegreiflich, dass sie ihn nicht wenigstens in U-Haft nehmen und in einer Gerichtsverhandlung frei sprechen, wie sonst in diesen Kreisen weltweit üblich. Sozusagen rehabilitiert, frei von jeder Schuld.
    Nein, im Ernst: Die Untätigkeit hiesig Vollprofi-Prästeinzeit-Justiz, -Zoll und -Steuerbehörde ist schamlos und offensichtlich.
    Obwohl von Politikern täglich als Geldwäscher, Schmuggler, Drogenhändler und Waffenschieber gegenseitig betitelt, auch von hiesig Institutionen wie die Überwachung von Geldwäsche und dem Yankee: einfach nichts.

    8
    2
    1. Cartes produziert und verkauft Zigaretten. Zollpapiere braucht derjenige, der die Zigaretten ins Ausland verschafft. Wer also Zigaretten nach Brasilien verschafft, braucht Zollpapiere für Brasilien und muss den Zoll in Brasilien entrichten. Was hat Cartes damit zu tun? Hier ein einfaches Beispiel: Wenn Du 1 Kilo Gold z.B. bei Degussa in Deutschland kaufst, kostet das momentan rund 55.000 Euro. Schaffst Du das Gold im Handgepäck nach Paraguay, dann musst Du das Gold bei der Ausreise aus der EU in einem bestimmten Formular deklarieren und einen Herkunftsnachweis, also die Rechnung von Degussa, beifügen. Dann musst Du bei der Einreise in Paraguay diese Papiere vorlegen und sofort 30% Zoll bezahlen, also rund 16.500 Euro, natürlich umgerechnet in Guarani. Frage: Was hat die Degussa damit zu tun, wenn Du weder die Ausfuhr des Goldes aus der EU, noch die Einfuhr in Paraguay deklarierst und den paraguayischen Staat um die 30% Zollgebühren betrügst? Ist die Degussa der Verbrecher oder Du? So ist das auch bei den Cartes-Zigaretten.

Kommentar hinzufügen