Mario Abdo Benitez: “Die Souveränität des paraguayischen Chacos bewahren“

Asunción: Der Präsident der Republik, Mario Abdo Benítez, gab eine sehr positive und hoffnungsvolle Rede für die Bewohner im Chaco.

Er sagte, dass die Mission dieser Generation darin bestehe, die Souveränität des paraguayischen Chacos mit Infrastrukturarbeiten und staatlicher Präsenz zu bewahren.

Benitez bezog sich dann auf die Ernennung von Arnoldo Wiens zum Minister für öffentliche Arbeiten und Kommunikation (MOPC) und sagte, dass mit dieser Maßnahme das Engagement der neuen Regierung für diese Region des Landes demonstriert worden sei. „Mit der Ernennung haben wir unser Engagement für diese Region (die tragische Zeiten in unserer Geschichte erlebte) des Mutes und des Heldentums paraguayischer Männer und Frauen bewiesen“, betonte der Präsident.

Er erinnerte daran, dass der Chaco mit Blut verteidigt worden sei und kommentierte, dass es aus diesem Grund eine Verpflichtung zur Aufrechterhaltung der Souveränität in der Region gäbe. „Dieses Land, das von den Paraguayern mit Blut verteidigt wurde, ist jetzt unsere Pflicht, jene Souveränität zu bewahren. Unsere Großeltern waren es, die es vorgezogen haben, den Chaco-Boden mit Blut zu tränken“, sagte Benitez.

Er betonte, dass jeder verpflichtet sei, die Souveränität zu bewahren und hob hervor, dass jede Generation eine Mission beinhalte und diese Generation die Aufgabe habe, die Souveränität des paraguayischen Chaco mit Infrastrukturarbeiten und der Präsenz des Staates zu erhalten.

„Heute ist es unsere Verpflichtung, Infrastrukturarbeiten durchzuführen und die Präsenz des Staates zu zeigen, um die Souveränität des paraguayischen Chaco zu erhalten, in Gedenken an diejenigen, die für diese Chaco gestorben sind“, sagte der neue Präsident Mario Abdo Benitez.

Wochenblatt / Chaco RCC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .