Mate und Milch: 115. Geburtstag gefeiert

Santa Maria: Eine Bewohnerin aus der eingangs erwähnten Stadt in Misiones feierte am Donnerstag ihren 115. Geburtstag. Mate und Milch am Morgen lautete ihr Rezept für das hohe Alter.

Alejandrina Grance Castillo wurde 1903 in der Stadt Bella Vista im Departament Itapúa geboren, verbrachte jedoch einen Großteil ihres Lebens in der Stadt Santa Maria in Misiones.

An dem Donnerstag vergangener Woche feierte die alte Dame mit einem guten Gedächtnis, einer klaren Aussprache und bei guter Gesundheit ihren 115. Geburtstag. Sie sagte, dass sie jeden Morgen heiße Milch sowie Mate trinken würde und das schon ihr ganzes Leben lang. Es sei das grundlegende Rezept für ihr gesegnete Alter.

Ña Laku, wie sie von Freunden genannt wird, lebt seit mehr als 30 Jahren in der Obhut von Nachbarn. Sie stellten ihr ein Haus zur Verfügung und geben ihr jeden Tag das, was Castillo braucht. Die 115-Jährige hat keine lebenden Verwandten mehr, außer einem Neffen, der gekommen ist, um den Geburtstag mit ihr zu feiern. Dieser erfuhr, dass seine Tante noch am Leben war, nachdem er einen Beitrag auf dem Facebook-Profil von Diego González gesehen hatte, der seinen Bekannten die Geschichte der alten Dame erzählte.

Eines der wichtigsten Geschenke, das Catillo erhielt, war ein modernes Badezimmer, das der Bürgermeister von Santa María, Ramón Sanabria, in Auftrag gab zu bauen. Er spendete auch 500.000 Guaranies für die Feier, die mit der ganzen Gemeinde stattfand.

1981 wurde Castillo von dem Friedensrichter aus Santa Maria zum Ehrenmitglied des Distrikts ernannt, weil sie zu einer heldenhaften Familie gehörte. Ihre Brüder Aniano und Julio Castillo waren beide Kämpfer im Chaco-Krieg.

Wochenblatt / Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.