Maut bald in zwei Richtungen

Die Arbeiten an den insgesamt 11 doppelseitigen Mautstellen gehen bedrohlich schnell voran. In Ypacaraí sind die Vorbereitungen so gut wie abgeschlossen, technisch gesehen könnte es in wenigen Tagen losgehen, melden die Konstrukteure. Insgesamt gibt es 16 Mautpunkte in Paraguay.

Vor knapp einem Jahr hatt man die Gebühr für die Benutzung der Rutas verdoppelt, mit der neuen beidseitigen Eintreibung wird sich der Preis für die Autofahrer innerhalb von zwei Jahren vervierfachen. Die Regierung schätzt mit der Maßnahme etwa 100 Millionen USD pro Jahr zusätzlich einzunehmen, Gelder die bereits für Infrastrukturmaßnahmen eingeplant sind.

Laut dem Minister für öffentliche Bauten und Kommunikation, Ramón Jiménez Gaona, soll das bidirektionale Zur-Kasse-Bitten ab Januar starten, hierüber gibt es aber noch Diskussionen. Durch die Mehreinnahmen will man das Land weiter entwickeln und allen Paraguayern soll es dadurch besser gehen, genau wie durch die Erhöhung der Strompreise, sagt die Regierung.

Die neuen Mauthäuser werden sukzessive in den nächsten Monaten in Betrieb gehen, aber zunächst wird wie bisher nur an einer Seite kassiert, es fehlt noch ein Dekret für die volle Inbetriebnahme.

mautstellen

Für die Errichtung der neuen Stationen hat man 14 Millionen USD investiert. Die umgebauten Kontrollstellen sind Ypacaraí, Remanso, Coronel Oviedo, Villa Florida, Encarnación, Coronel Bogado, Guayaybí, Emboscada. Dazu kommen drei neue Zahlstellen in Río Verde, Hernandarias und Itá, die Zahlstellen in Ybyraró und auf dem Acceso Sur werden außer Dienst gestellt. Alle Örtlichkeiten für die neuen Punkte hat man aufgrund des Gutachtens einer internationalen Beratungsfirma gewählt, heißt es.

Die Tarife werden sich voraussichtlich nicht ändern und bleiben bei 10.000 Guaranies für leichte Fahrzeuge, 20.000 Gs. für Lastwagen, Reisebusse und Fahrzeuge mit Anhängern, für Lastwagen mit 3 Achsen werden 30.000 PYG fällig und 40.000 PYG für mehr als drei Achsen.

Quelle: Última Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Maut bald in zwei Richtungen

    1. Umfahre mal die peaje in Ypacarai oder Emboscada – da verfährst du mehr Spritgeld als die peaje kostet, mal ganz abgesehen vom Zeitfaktor.
      Andererseits – so lernt man vielleicht noch nette ruhige Gegenden kennen 😉

  1. Ich bin mir sicher, das fast nichts von den Einnahmen in Infrastrukturmaßnamen fließen wird. Es wäre ja schon schön, wenn die Einnahmen aus dem Stromverkauf ins Ausland dem Land und der Bevölkerung zu Gute kommen würde. Paraguay und dessen Bevölkerung soll gemolken werden. Zurück bleibt eine Wüste. Gier ist ein weltweites Krebsgeschwür!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.