Mautstationen nun “frei von Dritten“

Ypacaraí: Die besonders an Feiertagen gute besuchten Mautstationen an den Überlandstraßen 1, 2 und 6 sind auch beliebte Punkte und Sachen zu veräußern und Wahlwerbung zu machen.

Aus diesem Grund erließ das Ministerium für öffentliche Bauten und Kommunikation (MOPC) einen Befehl, wonach alle Personen, die nicht zum Personal gehören nicht vor Ort sein dürfen. Das heißt im Folgenden, dass nur Autofahrer, MOPC Personal und hin und wieder Bedienstete der Werttransporter die Einzigen sind, die sich an den Mautstationen aufhalten dürfen.

Das Nachsehen haben besonders Chipa, Tele Bingo und Zeitungsverkäufer, die bis jetzt ein sicheres Einkommen hatten.

Zu Problemen wegen mutmaßlicher Wahlwerbung kam es am Wochenende an den Kontrollpunkten Trinidad, Itá, Remanso und Coronel Bogado, was Auslöser für den Befehl war.

Wochenblatt / MOPC / Abc Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.