Mehr Verkehrsunfälle: “Es scheint so, dass keiner mehr an das Virus glaubt“

Asunción: Im Verlauf der Quarantäne glauben die Bürger anscheinend immer weniger an das Virus und die Verkehrsunfälle nehmen zu. Am Wochenende kamen sieben Menschen bei Autounfällen ums Leben.

Die Leiterin der Presseabteilung von der Nationalpolizei, María Elena Andrada, berichtete gegenüber dem Radiosender Universo 970 AM, dass am Wochenende 16 Todesfälle registriert wurden, von denen sieben Opfer von Unfällen im Fahrzeugverkehr waren.

„Mit dem Fortschreiten der Phasen registrieren wir mehr Todesfälle, die in der strengen Quarantäne ausgeblieben waren. Wir appellieren an die Vernunft der Menschen, sich daran zu erinnern, dass die Quarantäne immer noch in Kraft ist und wir vorbeugende Maßnahmen ergreifen müssen“, sagte sie.

Andrada betonte, dass die Bürger sich bewusst sein müssen, dass wir uns immer noch in einer Pandemie befinden. „Es scheint so, dass die Bürger, als wir März in die Quarantäne gingen und der Höhepunkt der Pandemie nicht kommt, aufgehört haben zu glauben, aber das Coronavirus ist mit den angegebenen Zahlen präsenter denn je“, sagte sie.

Wochenblatt / Hoy / Twitter

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

6 Kommentare zu “Mehr Verkehrsunfälle: “Es scheint so, dass keiner mehr an das Virus glaubt“

  1. Es ist jeder zu beglückwünschen, egal ob Paraguayer oder anderer nationalität, der die Lügen und Märchen der weltweiten Satanisten und deren willfährigen Schergen in den sog. ‚Regierungen‘ nicht glaubt und sich um die Heinzelmännchen nicht kümmert.

  2. Wen wundert es, bei der ‚Intelligenz‘, die in PY vorherrscht, daß sogar beim Autofahren Gesichtswindeln getragen werden?
    Und generell: Welche Pandemie? Welcher Virus?
    Dennoch dürfen sich die Politikdarsteller langsam berechtigt Sorgen machen, denn auch deren ‚berufliches‘ Ende rückt immer näher!
    WWG1WGA!

  3. Die sind dann bestimmt auch alle am corona virus gestorben, einfach lächerlich das ganze.
    Zum Glück Wachen die Leute langsam auf und glauben nicht jeden Blödsinn der in den man verbreitet wird.

  4. die leute wachen langsam auf scheint mir auch gleich mit noch zu wenig hirn das endlich mal das ende der colorados einzuläuten, marito ist eh nur eine marionete von cartes und der wird weiter nur am geld interessiert sein und dieser spaghetti gesundiministro kann auch bald mal seinen hut nehmen und seine konferenzen mal auf 5 uhr morgens zur märchenstunde verlegen.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.