Ausgangssperre droht ab dem Freundschaftstag

Asunción: Gesundheitsminister Julio Mazzoleni erklärte, er sei besorgt über den bevorstehenden Freundschaftstag. Obwohl er noch nichts Konkretes erwähnte, wird nicht ausgeschlossen, für diesen Tag und bis zum kommenden Wochenende eine Ausgangssperre anzuwenden, um massive Covid-19-Infektionen zu vermeiden.

Minister Mazzoleni erklärte, dass jeder Feiertag das Team des Gesundheitsministeriums in Gefahr bringe, einen massiven Ausbruch des Coronavirus zu erleiden.

Obwohl es derzeit keinen konkreten Plan gibt, den Tag der Freundschaft an diesem Donnerstag zu beschränken, schließt das Gesundheitsministerium es nicht aus, außergewöhnliche Maßnahmen zu ergreifen, abhängig von der Zunahme der Fälle von Covid-19.

Es ist aber sicher, dass eine aggressive Kommunikationskampagne entwickelt wird, um das Bewusstsein dafür zu schärfen, wie wichtig es ist, soziale Zusammenkünfte in den Bereichen zu vermeiden, die insbesondere in Phase 3 fortgesetzt werden.

In den letzten Tagen ist ein anhaltender Anstieg der Coronavirus-Fälle auf der Ebene von Capital, Central und Alto Paraná zu beobachten. Erst am Sonntag wurden in Asunción 41 Fälle ohne Verbindung festgestellt.

Wochenblatt / Paraguay.com / Twitter

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

9 Kommentare zu “Ausgangssperre droht ab dem Freundschaftstag

  1. Es ist schon traurig, wie wir alle dazu gezwungen werden, unsere sozialen Kontakte einzuschränken oder gar ganz aufzugeben.
    Wir leben inzwischen in einer Welt ohne Lächeln und Lachen.
    Mit diesem schmierigen Fetzen vor dem Gesicht können wir nicht mehr sehen, welche Gefühle unser Gegenüber ausdrückt und die anderen sehen es bei uns auch nicht.
    Sie wollen uns einander völlig entfremden, uns dazu bringen, daß wir einander fürchten.
    Und das ist in weiten Teilen schon sehr gut gelungen.
    Die Menschen zeigen sich gegenseitig wegen Unregelmässigkeiten bei der Einhaltung der “Hygienemaßnahmen” an, giften sich gegenseitig an, wenn sie meinen, der Abstand würde nicht eingehalten, beschimpfen diejenigen, die keine Maske tragen ( gut, das kenne ich jetzt von hier gar nicht, bekomme es aber von in Europa lebenden Freunden erzählt ), und fürchten ihre Mitmenschen als Krankheitsüberträger.

  2. So blöd kann man doch gar nicht sein,zu glauben, dass eine Ausgangssperre die Fälle wieder reduziert. In der kalten Jahreszeit ist das völlig normal. Das was die Regierung macht ist absolut kontraproduktiv, damit verschleppt man weiter die Ausbreitung. Ach, was solls, die wissen das bestimmt eh alle, es sind Machtspiele die sie voll auskosten. Demnächst muss der nächste Kredit aufgenommen werden und oh wunder – zeitgleich öffnen neue Konten im Ausland paraguayischer Politiker und Offshore-Firmen.

  3. Es gibt keinen Virus. Es ist weltweit NIEMAND an Corona gestorben!
    Diese angebliche Pandemie ist FAKE!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Wer das bis jetzt noch nicht kapiert hat, dem ist nicht mehr zu helfen.

    https://www.oliverjanich.de/zensierte-studie-enthuellt-das-dunkle-5g-corona-geheimnis

  4. warum bloß pocht er so auf distanzierung, ganz einfach das ihn die leute nicht gleich aus seinem stuhl pfeffern und masenproteste auftreten vor dem haben die herren schiss und das wird hoffentlich bald passieren, wenn die wieder einen lockdoen aufrufen dann rollen da oben ein paar köpfe da bin ich mir sicher, die leute glaubven die märchen schon länger nicht mehr und gut ists so.

  5. Hehe, Ausgangssperre am Freundschaftstag. Da sagt man einfach, man müsse dringen zum Spital, Streichhölzer um den Hausmüll abzufackeln und BilligPolarBier, um darum herum zu turnen mit Shwuddi Iglesias auf 120 und Kleinkind aufm Arm, kaufen.
    Die Weltmeister um ihre eigenen Gesetze zu vergewaltigen werden auf das Gaudi sicher nicht verzichten. Und falls doch Kontrolle mit dem Zweidollarschein vor dem Korrupti-Poli wedeln.
    Der Hugihugi-Fackel-Sauf-Event soll ja diesen Donnerstag stattfinden. Die einen haben sich bis Mittwoch noch nicht einmal vom letzten Wochenende erholt und haben schon Entzugserscheinungen. Versuchen schon mit Bleistiften ein Feuerchen zu entfachen und Bauen leere-Bierbücksentürmchen trocken. Ich nehme an, dass es schon Mittwoch mittags los geht mit Friede, Freude, Eierkuchen, pardon, Müllabfackel, BilligPolarBier und Shwuddi 120 dB.
    Ich halt schon mal SchuMa, Ohrstöpsel und Fenster/Türen-zu bereit.
    Also ich freue mich echt schon auf die Müllentsorgung und Getrommele auf 120 dB wie zu Winnetous Zeiten. Hoffentlich regnet es und ist unter 10° C. warm, dann ist auch der Hormonspiegel der Eingeborenen in der Regel tief und man kann atmen und hat seine Ruhe.

  6. Leben, Freiheit, Egoismus
    Die Grundrechte werden aktuell geschützt. Das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit steht eindeutig über dem Recht auf Freizügigkeit oder Berufsausübung. Letztere Rechte dürfen im Übrigen eingeschränkt werden, zur “Bekämpfung von Seuchengefahr”. Würden sich einfach mal alle Menschen an die angeordneten Maßnahmen halten, dann wäre der Spuk auch schnell vorbei. Aber leider gibt es die besorgten Menschen, die nur sich selbst und ihre persönlichen, kurzfristigen Vorteile sehen. Wer Covid-19 mit einer Grippewelle gleichsetzt wird sich in einigen Wochen die Augen reiben (sofern noch am Leben)
    Schlimm wird es nur, wenn Menschen durch ihr verantwortungsloses Verhalten eine Gefahr darstellen.

    1. @aufklaerer, offenbar soll Dein Kommentar eine Provokation sein. Gern gehe ich mal darauf ein.
      “Die Grundrechte werden aktuell geschützt” – “aktuell” ist das ein Grenzfall. Heißt das aber das sie in der Vergangenheit nicht geschützt wurden ? “Letztere Rechte dürfen in Übrigen eingeschränkt werden”
      Ein ganzes Land quasi unter “Hausarrest” zu stellen, Kontaktsperren zu verhängen, welche es den Menschen verbietet sich mit anderen Mensch in ihrer eigenen Wohnung zu treffen, alte Menschen nicht mehr in Alten – oder Pflegeheimen zu besuchen. Freunde nicht mehr besuchen zu dürfen. Das nennst Du “Einschränkung” ?
      Solche Aussagen kommen von Menschen, denen Demokratie nur nopch lästig und hinderlich ist !
      Dieser “Spuk”, wie Du ihn nennst, wird nie vorbei sein – er fängt erst an ! “Covid 20 / 21” usw. sind schon in den Startlöchern – ähnlich einer Grippewelle !
      “Web,de” veröffentlichte heute eine Meldung, nachdem genesene Menschen so gut wie keine Antikörper mehr aufweisen – mit anderen Worten sie sind “bereit” für eine neue Infizierung – ähnlich einer Grippe. Jedes Jahr muß der Impfstoff gegen Influenza angepasst werden, weil eben das Virus mutiert.
      Die Menschen werden sich tatsächlich “die Augen reiben”, aber nicht wegen Covid, sondern wegen der wirtschaftlichen Folgen dieser “Pandemie”.
      Tatsächlich ist dies ein verantwortungsloses Handeln der “Machthaber”.
      Und nocheinmal ! Jeder der sich zu Hause sicherer fühlt, als draussen, der solle auch da bleiben, soll sich abkapseln und niemanden in seine Wohnung lassen. Welcher Gefahr ist er denn dann ausgesetzt ?

    2. Was sie hier schreibensind auch nur meinungen. Man kann das auch anders sehen. Und der dpuk wäre erst vorbei wenn menschen immun sind oder wirklich ein mittel dagegen gefunden wurde. Es ist kompletter unsinn zu behaupten, dass man mit händchen waschen und zu hause bleiben irgendetwas verhindert. Jrtzt reicht es dann mit derdumm stelleri. Solche kommentare braucht man gar nicht mehr publozieren. Unsinn ist keine meinung.

  7. Die Politik Darsteller haben Angst, das ihr Hoax zu schnell aufliegt und sich die Menschen fuer die schaeden, die ihnen die Politik Marionetten zugefügt haben rächen?

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.