Mennonit soll seine Tochter sexuell missbraucht haben

Curuguaty: Die Staatsanwaltschaft beschuldigt einen 39-jährigen Mennonit aus Nueva Durango seine Tochter systematisch sexuell missbraucht zu haben.

Der Staatsanwalt Juan Daniel Benítez aus Curuguaty, Department Canindeyú, bestätigte den Vorwurf des sexuellen Missbrauchs von Minderjährigen gegen den Mann und beantragte Untersuchungshaft für den Beschuldigten. Der Mennonit wurde am Freitag während einer Razzia festgenommen.

Das Opfer ist 17 Jahre alt, aber die Ermittlungen legen nahe, dass sie seit ihrem 13. Lebensjahr systematisch von ihrem Vater missbraucht wurde. Es ist nicht ausgeschlossen, dass auch andere Minderjährige von dem Beschuldigten vergewaltigt worden sein könnten. Die Vergewaltigungen sollen jedoch in Campo 9 stattgefunden haben und der mittlerweile Verhaftete floh nur bis in nach Nueva Durango.

Die Aussagen der nächsten Angehörigen und des Opfers selbst waren ausschlaggebend für die Verhaftung des Mannes.

Der Staatsanwalt stellte klar, dass es nicht möglich sei, das Opfer zu mit einer Psychologin in einem kinderfreundlichen Raum zu befragen, da die 17-Jährige nicht in den beiden Landessprachen (Spanisch oder Guarani) spreche. Daher wurde beschlossen, dass sie unter Beteiligung eines Dolmetschers vor einem Richter aussagt.

Der Mennonit wird auf der örtlichen Polizeistation festgehalten und wartet auf seine Anhörung vor einem Richter, der festlegt, ob er ins Gefängnis muss. Es gab Gerüchte darüber, dass er durch eine Zahlung von 50 Millionen Guaranies zur Hintertür des Kommissariats gehen gelassen wird.

Die Namen des Opfers und seiner Angehörigen werden gemäß Artikel 29 des Kindheitsgesetzes gestrichen, der die Veröffentlichung von Daten verbietet, mit denen Minderjährige als Opfer identifiziert werden können.

Wochenblatt / Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

76 Kommentare zu “Mennonit soll seine Tochter sexuell missbraucht haben

  1. Wenn ein Latino sowas tut ist das kein fall für die Presse.Wen ein Deutscher sowas tut ist das kein fall für die presse.Wenn ein Mennonit sowas tut ist das nicht nur ein fall für die presse sondern auch für die kometatoren.So entsteht der eindruck das die mennoniten ein sehr unmoralisch gottloses Volk sein müssen und noch dazu meint man von je her ein falsches bild von den Mennoniten gehabt zu haben.
    Nun wisst ihr wie der lügner arbeitet zu beeinflussen das gottes Volk böse ist(verleumder) ja sogar Gott selbst
    Logisch den er will alle geschöpfe gottes stehlen
    (nicht weil er sie liebt sondern weil er alles hasst was gott gemacht hat)
    und giebt seine ganze aufmerksamkeit diesem Projekt sie zufall zu bringen und nicht nur das.
    Der rest der welt meint nun eine ausrede zu haben….ja wenn die so sind dan sind wir doch noch viel besser und wissen nicht das auch sie dem meister der lüge in die hände gefallen sind.
    So ergiebt sich das:
    Gehet ein durch die enge Pforte. Denn die Pforte ist weit, und der Weg ist breit, der zur Verdammnis abführt; und ihrer sind viele, die darauf wandeln. Matthäus 7.13

      1. Nein, El_Tucan, das ist nicht möglich. Google bietet keinen Übersetzer, der aus einem Dialekt, der vor 400 Jahren in Welst- und Ostfriesland gesprochen wurde und heute weder in Holland noch in Deutschland kein Mensch mehr versteht, etewas übersetzen kann. Schließlich sind ja die Jünger eines Menno Simons in der Zeit kurz nach Ende des 30-jährigen Krieges aus Deutschland ausgezogen und sind seitdem schon fast 400 Jahre lang auf der Flucht, wohl vor sich selbst. In lobenswerter Weise haben sie aber ihren alten Dialekt bis heute konserviert bis zum heutigen Tage.Ist für sie auch vorteilhaft, Sie können auch Schriftdeutsch und Spanisch, aber wenn sie nicht wollen, daß jemand versteht, was sie unter sich mauscheln, dann reden sie eben ihr mittelalterliches Platt. Einheimische Paraguayer machen es ja genauso mit ihrem Yopará. Nun, aber das ist nicht das Thema. Hier fühlt sich nämlich einer in seiner Opferrolle scheinbar recht wohl, und heult dazu noch künstliche Krokodilstränen. Zunächst will er falsche Tatsachen vortäuschen, nämlich er unterscheidet hier zwischen Deutschen, Lateinern und Mennoniten. Was das soll, versteht er wohl selbst nicht Unter Deutschen und Lateinern versteht man Staats- bzw. Volksangehörige. Mennoniten allerdings hat weder mit Staats- noch mit Volksangehörigkeit etwas zu tun, das ist eine religiöse Sekte, und die Angehörigen dieser Sekte können ohne weiteres auch noch Deutsche, Paraguayer oder sonstige Lateiner sein. Er meint, nur wenn ein Menno irgend ein Verbrechen begeht, dann zeigt man auf ihn mit dem nackten Zeigefinger, bei Deutschen usw.usw. soll das nicht der Falll sein, und das alles, nur um den Eindruck zu erwicken, nur Mennoniten seien Straftäter, alle anderen sind doch so brav. Nun, Straftaten werden von Vertretern aller Volksgruppen in der Welt begangen, vielleicht prozentual von den einen weniger und von anderen wiederum mehr. Und bilden sich dann noch ein, sie seien etwas Besseres, nämlich Gottesgeschöpfe, wie auch ein orientalisches Völkchen sich einbildet, ein Geschöpf seines Jahwe-Gottes zu sein und dazu noch ein ganz besonders auserwähltes. Tut mir leid, ich z,.B. bin ein Geschöpf meiner Eltern, zu dieser Erklärung bin ich nun eben bescheiden genug. Ich verstehe das auch nicht, wovon er ableiten will, daß nur Mennoniten beschuldigt werden, Straftaten begangen zu haben, und alle Nicht-Mennoniten nicht. Dann ist in seinem wirren Bericht noch von Lügen und Stehlen die Rede. Ich weiss nicht was das soll, vielleicht will er auch damit aussagen, daß Nicht-Mennoniten lügen und stehlen, Mennoniten machen doch so etwas nicht. Hier bumst einer seine Tochter und wird dafür zu Recht beschuldigt. Er ist gegen Verallgemeinerung, und gleichzeitig betreibt er Verallgemeinerung, denn die Menniniten sind ja alles Gottesgeschöpfe und gute Menschen, während man von allen anderen, den Nichtmennoniten, annimmt, das sind sie, die eigentlich an den Pranger gestellt werden sollten. Die Mennos sollten sich mal daran erinnern, daß die ersten Gruppen von ihnen in den 20er Jahren in Paraguay angekommen sind, sie haben sich die Wildnis des Chaco als ihre neue Heimat ausgewählt, aber sind nicht wenige davon aufgrund der natürlichen Auslese, wobei in dieser Wildnis eben nur die Stärksten überlebten, leider umgekommen. Aber es waren ja nur wenige Familien, die es heute noch gibt, so daß sie eben, um ihren Bevölkerungsbestand wieder aufzuforsten, sich auch der Innzucht hingegeben haben. Und wenn jetzt mal einer dabei erwischt wird, dann sollten seine „Glaubensbrüder“ besser ruhig sein, als sich noch in der Opferrolle zu fühlen, sich selbst reinwaschen zu wollen als die Gottesgeschöpfe und alle anderen beschmutzen zu wollen als Lügner und Diebe. Siehe oben.

    1. Zitat von Joss: “ ist das nicht nur ein fall für die presse sondern auch für die kometatoren“
      Niemand hat hier einen bösen Kommentar über die Mennoniten abgegeben. Du kannst also dein Gebetbuch weglegen und die Drohungen, dass wir alle zur Hölle fahren werden, stecken lassen.

        1. @Joss
          Nein, entgegen allem Wissen, was die Menschheit angehäuft hat, lebst du in dem stupiden Wahn, dass ein übernatürliches, allmächtiges Wesen existiert.
          Und wenn überhaupt jemand wissen soll, wie er Sünde sieht, dann sollte dein Gott sich vielleicht mal bei uns allen und eindeutig melden und zu erkennen geben. Denn wenn er existiert und allmächtig wäre, bräuchte er nicht dich, um für sich zu reden.

          1. Dazu müsste er sündig werden und wie käme er dazu dir zu gehorchen? das tat er nichtmal bei satan persönlich.
            Da wird er erst dich ohne sünde machen als sündig zu werden..logisch aber du willst ja nicht und jeder bekommt was er will.

          2. @Joss
            Mir gehorchen? Du willst doch, dass ich ihm gehorche. Aber dazu muss er doch erstmal seinen Wunsch äußern.
            Erzähl deine Märchen deinen Kindern. Die glauben den Mumpitz vielleicht noch und je länger du es schaffst deine Kinder zu verblöden, desto eher werden sie mal so wie du und verbleiben in ewiger geiostiger Umnachtung.

        2. Und da haben wir das Grundproblem bei den Mennoniten: sie meinen nie Richter zu sein. Damit bleiben solche Horrorakte immer ungesuehnt und die Toechter muessen weiter sich vergewaltigen lassen. Mindestens genauso schuld an den Vergewaltigungen wie der Taeter sind all diese Gemeinden, Prediger, Pfaffen und Kooperativisten, etc die solcherlei falsche Doktrin immer weiter verbreiten.
          Solchen Leuten eine Kugel in den Kopf zu jagen – das ist mittlerweile christlich und der Staatsgewalt. Da sowas NICHT geahndet wird und solche nicht umgebracht werden, so freut sich der Teufel denn die Ungerechtigkeit greift dann immer mehr um sich denn Ungerechtigkeit fuehrt zum erkalten der Liebe zu Gott – die Opfer koennen bald nicht mehr glauben.
          Aber wie ich schon sagte: die ganze mennonitische Gesellschaft steckt und deckt hinter solche Taten und heisst die auch noch gut – vom einfachsten Dorfsbewohner bis zum Oberschulzen und Prediger. Beim Dorfschulzen faengts richtig an mit dem Decken solcher Taten denn das ist die unterste Stufe der Politiker unter den Mennoniten.
          Pastor Ziegler wuerde sagen: schiesst solche nur tot, im Namen Gottes.

    2. und Absalom ging zu den Nebenfrauen seines Vaters vor den Augen ganz Israels.
      2. Samuel 16,22
      Absalom, der Sohn Davids, treibt es auf dem Dach des königlichen Palastes öffentlich mit den Frauen seines Vaters, um so die königliche Gewalt an sich zu reißen.

      …vor den Augen ganz Israels. Zu der Zeit muß Israel nur eine Kleisntadt gewesen sein.
      Ist die „heilige“ Bibel nun in ihrer Gesamtheit das Wort Gottes oder nur was, was sich die Religionsfanatiker da raussuchen?

      1. In ihrer Gesamtheit ist die Bibel wahrhaftig und gueltig und „gelaeutert als Feingold“. Jeden Buchstaben der Bibel wiegt man mit Gold auf.
        Absalom ist in der Bibel ein Prototyp des Antichristen. Das sind geschichtliche Begebenheiten und nicht „du sollst oder du sollst nicht“ Gebote. Gerade die geschichtlichen Propheten GEBEN OFT KEIN WERTURTEIL AB – ob es richtig oder falsch ist wie Absalom handelt. Da werden Fakten, geschichtliche, niedergeschrieben.
        Absalom wie der Koenig Saul, sowie 50/50 der Koenig Salomo sind Prototypen des Antichristen. So wie sie handeln wird der Antichrist in etwa auch handeln. Der Koenig David ist ein Prototyp des Messias sowie die erste Haelfte des Lebens Koenig Salomo (die ersten 50% seines Lebens).
        @Joss: die Mennoniten werden mit weit strengerem Urteil gerichtet als die DACh’ler da die Mennoniten mehr Licht hatten als die Heiden. Deswegen wurde ja Israel fuer weit weniger vergehen als die Heiden begingen, viel schwerer bestraft als die Heiden.
        Christentum verpflichtet, Noblesse oblige!
        Den Mennoniten Innzucht vorzuwerfen ist nicht fair, weil eben nicht wahr. Ja sie sind naeher verwandt als es die DACh’ler untereinander sind aber dafuer sind sie weit moralischer und praktisch 0% Ehescheidungen – in Ostparaguay. Im Chaco wo die Mennoniten weniger eng verwandt sind da fangen an die Uebel zu grassieren wie Ehescheidungen und moralische Verwerfungen. Wenn bei den Mennoniten 1ner von 1000 ein Hurenbock ist, so sinds bei den DACh’lern 750 von 1000. Das ist auch eine Wahrheit und muss mal gesagt werden. Die Nazis versuchten gerade die abgeschiedenen Doerfer zu brechen und deren Nahverwandtschaft zu vergasen weil diese sturer gegen die Nazis waren als die weltgaengigen Staedtler. Inzucht schmiedet zusammen und solche Leute sind schwieriger „feindlich zu uebernehmen“.

        1. Simson ging nach Gaza und sah dort eine Hure und ging zu ihr.
          Richter 16,1

          Als aber David heimkam, seinem Haus den Segensgruß zui bringen, ging Michal, die Tochter Sauls, heraus ihm entgegen und sprach: Wie herrlich ist heute dr König von Israel gewesen, als er sich vor den Mägden seiner Männer entblößt hat, wie sic die losen Leute entblößen!
          2. Samuel 6,20
          Tolle Verhältnisse.

        2. So spricht der HERR: Siehe, ich will Unheil über dich kommen lassen aus deinem eigenen Hause und will deine Frauen nehmen vor deinen Augen und will sie deinem Nächsten geben, dass er bei ihr liegen soll an der lichten Sonne.
          2. Samuel 12, 11ff
          Weil „König“ David eine verheiratete Frau vernascht und deren Ehemann getötet hatte, sollten seine Ehefrauen in aller Öffentlichkeit vergewaltigt werden.
          Tolle Hecht. dieser „Gott“

        3. Heya, Fritz Moritz von und zu Nassau, naja, manchmal ist auch unter den bekennenden Christen ein Hurenbock schon einer zu viel (ohne deinen ganzen Schwachsinn auch gelesen zu haben). Du hast sie schlicht und einfach nicht mehr alle an der Waffel. Sonst würdest du nicht Menschen, die du nicht kennst als Hurenböcke betiteln. Ich meine damit, aus deinen psychisch kranken Kommentaren kann man ja viel über deine Atitud herauslesen. Trotzdem ist es nicht mein Aufgabengebiet dir zu helfen. Da kann ich wohl Gott danken, dass solch psychisch angeknacksten Religionsfanatiker wie du nicht mehr wie im Mittelalter das Sagen und Millionen von Menschen auf dem Gewissen haben. Ja, du wärst ein großer Jefe-Inquisitionist geworden. Mit Garantie. An deiner Stelle würde ich den Latz nicht so aufreißen, gegen die Deutschen wettern und sie als Nazis bezeichnen, zumal solche wie du ein paar Millionen Menschen mehr auf dem Gewissen haben. In Gottes Namen. Will heißen, was auch immer die Nazis an bestialischen Schweinereien begangen haben, gegen dich und deine religionsfanatischen Jünger ist ein jeder von denen in den Himmel gekommen. So gesehen haben mir solche wie du die Lust genommen in die Hölle zu kommen. Ich stelle mir vor mit so einem Psychopath bis in alle Ewigkeit in der Hölle schmoren zu müssen. Ne, da werde ich wohl auf mein alten Tage hin lieber Gläubig, komm in den Himmel und darf dein Stoffwechselendprodukt nicht mehr lesen (I’m on the highway to hell-CD werde ich trotzdem mitnehmen, sonst fällt mir im Himmel noch der Sack ab, ab dem christlichen Gesnülze). Ich: 356.914.911.944.968

  2. Dieser Artikel bietet allseits bekannten Haßpredigern und Gottesleugnern wieder einmal Gelegenheit ihren Emotionen gegenüber Christen auszulassen. Niemand will diesen Leuten irgend etwas wegnehmen oder aufzwingen und dennoch fühlen sie sich ständig bedroht und verfolgt. Ist das nicht schon irre, wenn man sich grundlos in eine Art Hysterie hinein steigert und Andersdenkenden- bzw. Gläubigen gewissermaßen Vernunft und Verstand abspricht? Noch schlimmer, sich in Hohn und Spott und bösartigen Bibelverdrehunen hinein versteigert? Als „Zeugen“ für ihre teilweisen Haßkommentare werden bekannte Gottesleugner- und Spötter zitiert, was ja wohl ein Zeugnis für die Dummheit ihrer Argumentation ist. Das wäre doch das gleiche, wie wenn man für die Richtigkeit der kommunistischen Ideologie als Zeugen Marxs, Engels, Lenin, Stalin, Pol Pot u.a. unselige Gestalten heran ziehen würde. Das Ergebnis deren „wissenschaftlichen Erkenntnissen“ ist doch schon von vornherein bekannt! Aber niemand soll sich in Sicherheit wägen für seinen Hohn und Spott über Gott und die Christen, nur weil die Strafe für ihre schändliche Haltung nicht sofort auf dem Fuße erfolgt. Diese Menschen werden UNTER GARANTIE ihren Lohn dafür empfangen, auch wenn sie es nicht wahrhaben wollen! Dazu steht in der Bibel unter Galater 6.7. „IRRET EUCH NICHT! GOTT LÄSST SICH NICHT SPOTTEN. DENN WAS DER MENSCH SÄT, DAS WIRD ER ERNTEN“.

    1. Gott frißt die Völker, die ihm Feind sind, er zermalmt ihre Knochen.
      4. Mose 24,8
      Na, das ist ja ein irres Monster, das die Christen sich zu ihrem Gott gemacht haben. Wenn dem so ist wie hier in der „heiligen“ Schrift erwähnt, spielt dieser Gott mit den Menschen. Erst schafft er sie und dann, weil sie ihm nicht gefallen, zermalt er ihre Knochen. Einfach irre!!!!

    2. Zitat: „Haßpredigern und Gottesleugnern….. Niemand will diesen Leuten irgend etwas wegnehmen….und dennoch fühlen sie sich ständig bedroht….und Andersdenkenden- bzw. Gläubigen gewissermaßen Vernunft und Verstand abspricht?“
      Wer von uns verbreitet denn Hass? Wer droht denn ständig mit der Hölle? Und wie sieht es mit dem Verstandabsprechen aus?
      Zitat: „Zeugnis für die Dummheit “
      Sie haben Wahnvorstellungen und die ständigen Drohungen sind beleg dafür, wie tief der Wahnsinn bei Ihnen sitzt und in Radikalität umschlägt.
      Sie sind ein christlicher Taliban, das ist alles.

    3. Ja, Manni, dieser Artikel bietet auch Ihnen Gelegenheit Ihre allseits bekannten Haßpredigten gegen anders bzw. Nichtgläubige zu posaunen. Wenn Sie meinen mit Ihrem Religionsfanatismus auch nur einen rational denkenden Menschen zu bekehren, dann sind sie falsch gewickelt. Tut mir doch den Gefallen und haltet eure Bibelstunden auf Youtube ab. Hier geht es um das Land Affenstaat und nicht darum, ob es einen Gott geben könnte. Nicht einmal einen Eingeborenen locken Sie damit vom Baum um die Bibel abzufackeln. Es sei den Sie legen noch ein paar gebrauchte Windeln, toten Hund, Batterien & Akkus, Blech, Glas, feuchtes Laub und sonstig Brennbares über Gutenbergs Totschlägel. Noch nicht bemerkt: donnieren Sie den Eingeborenen lieber Streichhölzer, grati Bier oder ein paar Eier für die Kinder als ein paar zusammengewürfelte, nummerierten Sätze. Wir Ausländer haben schon selbst ein Hirn um zu denken. Ich: 356.914.911.944.968

  3. Es kein Geheimbis, dass gerade die Frauen aus den Alt-Kolonien der Mebnoniten sich freuen, wenn ihre Töchter endlich 14 sind, damit sie als Frau nicht mehr alleine für den Mann herhalten muss, sondern dieser nun auch die Tochter „brauchen“ kann. Solche Gedanken und Taten sind fest verankert bei ihnen, sodass die Frauen sich selbst öffentlich äußern und keine Scham davor haben. Schuldgefühl und Einsicht von Seiten der Eltern gleich Null. Im Chaco ist die Situation nicht besser, eher noch schlimmer, weil die Kinder oft deutlich jünger sind als 14.

    1. In dem Fall muessen die Kolonien und Kirchen dort aufgeloest werden. Dass die Situation im Chaco genauso ist ueberrascht mich doch, denkt man doch dass diese „so modern“ sind.
      Kein wunder: mir wurde mal von der Kooperative gesagt dass ich fuer sie „zu christlich“ waere. Und die IUG, wo bleibt die? Verklebte Augen? Kann H. Adrian nichts mehr sehen wenn ihm Scheine vor der Nase gewedelt werden? Klar, Ganaderos auf die Fuesse treten das kostet Nerven und das liegt wohl auch etwas ueber die Gehaltsstufe, nicht war?
      Im Falle von diesem Wiebe-Schroeder der sich in der Kolonie Menno umbrachte schuetzt das ganze Volk die Taeter da sie „so feine Leute doch seien“, hochangesehen in der Kooperative.
      Bei Mennoniten kann man grundsaetzlich immer von einem ausgehen: sie alle wissen davon und verdunkeln es, wenn nicht gar moralische Anstifter.
      Da die IUG nicht auftaucht so tut es das Rattengift auch. Mischt Rattengift unter das Essen des Alten Fettsacks und lasst ihn elendiglich verrecken (nur nicht dabeisein wenn der Alte verreckt denn das Bild kommt euch nie aus dem Gedaechtnis).
      In dem Fall bedarf es keiner Mennoniten mehr in Paraguay.
      Es gibt keinen Praezedenzfall dass Massenvergewaltiger und Inzestuoese in der Bibel sich jemals bekehren – dazu haben sie eine Linie ueberschritten bei der es kein zurueck mehr gibt.
      Die Zeiten wo „die Gemeinde“ sowas loest sind definitiv vorbei und sowa ist nur sache des Richters da solche Leute sowieso vom Teufel sind.
      Die Bibel ist klar und deutlich betreffs solche naemlich dass sie automatisch ausserhalb des Christentums (und Gemeinde) stehen. Ich kann mir gut vorstellen dass solche Perversitaeten unter Bauern bei den Mennoniten weiter verbreitet sind als man es jemals vermutet hatte – wie denn sonst und aus welchen anderen Ursachen ist das Christentum denn unter den Mennoniten so erloschen? Mittlerweile sind die meisten Mennoniten komplett gottlose, finden sich aber noch regelmaessig ein in der Kirche. Das Nominalchristentum (Scheinchristentum) ist heute bei den Mennoniten angelangt wie es 1900 in Deutschland anlangte als Nietzsche sagte „Gott ist, tot, wir haben ihn getoetet in unseren Kirchen“. Sie gingen damals schon nur per Forma zur Kirche und das ganze wurde zum Geschaeft, Job und Karriere.
      Diese Manitoba Mennoniten stammen wohl aus der kanadischen Provinz Manitoba – wohin man auch nicht zoegert seine eigenen Kinder als Drogenmulis zu schicken wie ein kanadischer Fernsehkanal schon mal eine Recherche machte (The Mennonite Connection). Kein wunder: wenn man die eigenen Kinder vergewaltigt, so koennen sie auch im Gefaengnis verrotten.
      Ich seh das Umbringen von solchen als einzige Alternative da von Kirche, Kolonie, Staat und Ordnungsamt nie sicher ne Hilfe kommt und eher die Opfer als Whistleblower gebrandmarkt werden. Anstatt hand ans eigene Leben zu legen bringe man einfach den Taeter um, auch wenns der eigene Vater ist.
      A Magyar Nemesi felkelõ Sereg Indulója https://www.youtube.com/watch?v=HOVy0vUvVlU&t=209s

  4. Hier der Hammer:
    Siehe, ich habe zwei Töchter, die wissen noch nichts von keinem Manne, die will ich herausgeben unter euch, und tut mit ihnen, was euch gefällt; aber diesen Männern tut nichts, denn darum sind sie unter den Schatten meines Dachs gekommen.
    1. Mose 19,8
    Lot lud für die Nacht zwei Engel des Herrn in sein Haus ein. Nach Einbruch der Nacht umstellten jedoch alle bisexuellen Männer Sodoms das Haus, um die beiden männlichen Engel zu vernaschen und anschließend zu töten. Um die beiden Engel zu schützen (die Engel des Herrn sollen ja sehr wehrlos sein), bot Lot dem aufgebrachten Bi-Mob seine beiden Töchter zur Massenvergewaltigung an. Mennoniten können das nicht gewesen sein.

  5. Beinahe jeder dritte Kommentar (5 von 18) kommt von @Schmuts o.ä. alias „Professor“ Caligula (ein wahnsinniger Mörder der Geschichte) Alle stets mit dem gleichen Inhalt. Bekannte, falsche Behauptungen garniert mit Zeugnissen von allseits bekannten Wissenschaftlern und Christenhassern, Verdrehungen von Bibelzitaten bzw. Mißbrauch von Bibelszitaten, seit wenigsten drei Jahren. Ganz offensichtlich das Ergebnis krankhafter Wahnvorstellungen! Eigentlich eine unmögliche Zumutung für uns alle! Die Monate seiner Abstinenz vom Kommentarteil des WB waren geprägt von überwiegender Sachlichkeit und gegenseitiger Akzeptanz anderer Meinungen, ebenso wie man sich ein Forum vorstellt. Und nun? Panikartige und hetzerische Kommentare gegen Gott und die Christen, Aufstachelung niedrigster Instinkte von Mit-Kommentatoren gegen Andersdenkende die sich nun ermuntert fühlen ihrem Lebensfrust hier ebenfalls Ausdruck zu verleihen. Das Niveau des Kommentarteils im WB ist seither in den tiefen Morast von Anfeindungen und Gesinnungsterror gegen Christen gesunken. Einerseits sehr gut, denn auf diese Art und Weise können wir alle ganz praktisch erleben, wie sich Hetze und Häme gegen Mitmenschen ausbreitet und welche negativen Auswirkungen das mit sich bringt und wie das unter den Nazis gegen die Juden praktiziert wurde. Das ist die gleiche Gesinnung wie damals! Andererseits ist das sehr traurig, daß man sich dem Haß Einzelner beugt und dessen Haßtiraden hier zur Veröffentlichung bringt. Meinungsfreiheit endet dort, wo klar zu erkennen ist, daß die Grenzen von Meinungsgsfreiheit überschritten und statt dessen nur durch Omnipräsenz und Hetze gegen Andersdenkende ersetzt werden.

    1. Da sandte die Gemeinde zwölftausend streibare Männer dorthin und gebot ihnen: Gehet hin und schlagt mit der Schärfe des Schwerts die Bürger von Jabesch in Gilead mit Weib und Kind. Doch sollt ihr tun: An allem, was männlich ist, und an allen Frauen, die einem Mann angehört haben, sollt ihr den Bann vollstrecken.
      Richter 21,10ff
      Man kann soviele Scheußlichkeiten aus der „heiligen“ Schrift zitieren wie man will, es könnten hunderte sein. Ein verkorkstes, borniertes Hirn will einfach nicht wahrhaben, dass so ein Sch..dreck nie und nimmer „Gottes Wort“ sein kann.
      Da nützen auch alle pseudo-intellektuellen Scheinheiligkeiten und Beleidigungen nichts!

    2. Und sie fanden bei den Bürgern von Jabesch und Gilead vierhundet Mädchen, die Jungfrauen waren und keinem Mann angehört hatten. Die brachten sie ins Lager nach Silo, das da liegt im Lande Kanaan.
      Richter 21ff, 12
      Perverse Säue!!!
      Ach ja, ich hatte vergessen, dass Manni nur das Neue Testament der Lutherbibel liest. Seine Unkenntniss sei ihm daher verziehen!

    3. @Simplicus-manni
      Ihr mit euren krankhaften Wahnvorstellungen von übernatürlichen Fabelwesen lasst doch keine Gelegenheit aus, die Kommentatoren hier mit euren Zitaten aus der Bibel, verfasst von steinzeitlichen Ziegenhirten mit dem IQ einer Banane, belehren zu wollen, mit euren ständigen Androhungen von eurem sadistischen Gott, der jeden in der Hölle verbrennen will, der es wagt sein Gehirn zu benutzen, anstatt eurer Religion, die die schlimmsten Verbrechen der Menschheitsgeschichte begangen hat, kritiklos zu folgen.
      Ausgerechnet so Anhänger einer Sekte von Wahnsinnigen, die Menschen auf die schlimmste Art gefoltert hat, die man sich nur vorstellen kann, vergleicht eure Kritiker mit den Nazis?
      Dabei war es ausgerechnet eure Kirche, die allen Herrschenden und Despoten stets in den Allerwertesten geklrochen ist, weil es nur darum ging immer den Besitz der Kirchen zu wahren.
      Die die stets den Ärmsten das Geld unter Androhung von Hölle und Teufel aus den Taschen gezogen haben um der größte Grundbesitzer der Welt zu werden.
      Ich sage es dir nochmal: wenn euer Gott existieren würde, bräuchte er dich nicht um für ihn zu reden.

  6. @Jan van Smuts et al.
    Das mit Lot war in etwa so wie wenn ihre gruene Bundeskanzlerin bei ihnen zu Gast eintritt und alle Leute der Stadt umstellen dann dein Haus und wollens mit der Kanzlerin treiben. Da bietest du den Leuten deine eigenen Toechter an (wohlgemerkt Toechter und nicht Soehne) damit sie die zu Tode vergewaltigen. Denn wenn der Bundeskanzlerin was unter deinem Hause passiert als Gast, so kommt die ganze Bundeswehr, Lufwaffe und Marine und stuerzt sich auf dein Haus, metzelt alles nieder und auch die ganze Stadt.
    Das zeigt wie heilig die Gastfreundschaft damals war, was wir heute nicht mehr nachvollziehen koennen. Passierte deinem Gast was so war dein Leben verwirkt und das deine Familie auch gleich – warum dann nicht gleich den Perversen deine Toechter anbieten?! So war wahrscheinlich die Ueberlegung.
    Ansonsten finde ich deine Argumente interessant und habe selbe aus deinen Bibelzitaten gelernt: Gott der allmaechtige und allgewaltige laesst nicht mit sich spassen und daher ist es nur ein wahnwitz sein teures Blut am Kreuz zu verwerfen – ER ist der Toepfer, wir sind der Ton.
    Die Machtverhaeltnisse sind daher klar unzweifelhaft zu 100% auf seiten Gottes und wir als Menschen sind ohnmaechtige Geschoepfe die sich nur nicht zu viel einbilden sollten.
    Wieviel mal mehr werden also Kinderschaender und Vergewaltiger in die Hoelle kommen wenn Mennoniten sowas tun! Die Hoelle ist eines der wichtigsten Bestandteile des Heilsplanes Gottes, wie Jan v. Smuts es sehr klar aufzeigt und zugleich beweist er die wahrhaftigkeit und den eifernden und zuernenden Gott nur zu deutlich. Scheint also dass unsere heutige Gesellschaft total fehlentwickelt ist denn sie verstehen den rachsuechtigen Gott nicht.
    Die beiden Toechter Lots scheinen aber nicht unbedingt an den Gott JHWH geglaubt zu haben denn diese sind die Stammmuetter der Ammoniter und Moabiter. „Und Lot ging von Zoar hinauf und blieb mit seinen beiden Töchtern auf dem Bergland; denn er fürchtete sich, in Zoar zu bleiben; und er wohnte mit seinen Töchtern in einer Höhle. 31 Da sprach die Ältere[6] zu der Jüngeren: Unser Vater ist alt, und es ist kein Mann mehr auf der Erde, der zu uns kommen könnte nach der Weise aller Welt. 32 So komm, wir wollen unserem Vater Wein zu trinken geben und bei ihm liegen, damit wir von unserem Vater Nachkommenschaft erhalten! 33 So gaben sie ihrem Vater Wein zu trinken in derselben Nacht. Und die Ältere ging und legte sich zu ihrem Vater, und er erkannte es nicht, weder als sie sich legte, noch als sie aufstand. 34 Und es geschah am Morgen, da sprach die Ältere zu der Jüngeren: Siehe, ich bin gestern bei meinem Vater gelegen; wir wollen ihm auch diese Nacht Wein zu trinken geben, daß du hingehst und dich zu ihm legst, damit wir von unserem Vater Nachkommenschaft erhalten! 35 So gaben sie ihrem Vater auch in jener Nacht Wein zu trinken. Und die Jüngere machte sich auf und legte sich zu ihm, und er merkte es nicht, weder als sie sich legte, noch als sie aufstand.
    36 So wurden die beiden Töchter Lots schwanger von ihrem Vater. 37 Und die Ältere gebar einen Sohn, den nannte sie Moab[7]; der wurde der Vater der heutigen Moabiter. 38 Und die Jüngere gebar auch einen Sohn, den nannte sie Ben-Ammi[8]; der wurde der Vater der heutigen Ammoniter. „.
    Hesekiel 23,25 „Ich will dich meinen Eifer fühlen lassen, und sie sollen grausam mit dir umgehen; sie werden dir Nase und Ohren abschneiden, und was von dir übrigbleibt, wird durch das Schwert fallen. Sie werden deine Söhne und Töchter wegführen, und was von dir übrigbleibt, soll vom Feuer verzehrt werden.“ Man merke: nachd er Weise aller Welt.
    Wenn solche also desselben Geistes gewesen waeren wie die Sodom und Gomorrher, so haetten sies wohl gerne aus sich selbst heraus mit den Stadtleuten getrieben. Also man muss schon etwas tiefer graben um der Sache auf die wahre Spur zu gelangen.
    Das neumodische Pfaffengefasel ist in der Tat keineswegs mehr mit der Bibel vereinbar.

  7. Es ist krass wie die Gottlosen meinen mit Moralvorstellungen die sie seit tausenden jahren geprägt haben ueber generationen von menschen gemacht ohne nach dem willen des schoepfers zu fragen…die so entstandenen moralvorstellungen oder sagen wir gesetze wie sie heute genant werden…mit solch abartigen vorstellungen meinen sie Gott verurteilen zu können…mir bleiben die worte auf der strecke…Macht euch mal den vergleich von den gesetzen der menschen und den gesetzen Gottes.Ausserdem hat Jesus und den willen gottes noch deutlicher offenbart und ihr meint mit der mehrheit entscheiden zu können was gut und was böse ist.
    Mit euren so verirrten menschlichen vorstellungen meit ihr das ihr vor gott bestehen werden? Nur ein beispiel homoheirat kinder abtreiben und viele mehr…..

    1. @Joss
      Jesus hat gar nichts offenbart. Sofern Jesus gelebt hat, so war er ein Wanderprediger. Nicht mehr und nicht weniger und ANDERE haben nach seinem Tod Märchen über ihn geschrieben und so hat eine Mythenbildung eingesetzt, genau wie bei Buddha, Mohammed und vielen Anderen.
      Und ich meine nicht vor Gott bestehen zu können, sondern dass es keinen Gott gibt, vor dem ich bestehen muss! Kapier es doch endlich! Das kann doch nicht so schwer sein!
      Es gibt keinen Beweis für Gott, im Gegenteil wurden tausende und abertausende Dinge, die man für göttlichen Ursprungs hielt, inzwischen einem natürlichen, physikalischen, chemischen, antropologischen, evolutionären, archäologischen Grund eindeutlig zugeordnet.
      Tausende Male, in Hunderten von Jahren der Aufklärung ist die Bibel als das reinste Lügenwerk entlarvt worden,
      Um es klipp und klar zu sagen: Du bist bewiesener Maßen ein Lügner! Und deine Lügen sind so dumm, dass man schon einen enorm unterdurchschnittlichen IQ haben muss, um so einen Mumpitz zu glauben.
      Also geh und lüg Kindergartenkindern die Taschen voll. Die glauben einen wie Dir vielleicht noch.

    2. Der Schöpfer scheint einen merkwürdigen Willen zu haben: Mord, Vergewaltigungen, Herabsetzung der Frau wo es eben geht, Drohungen und alles weitere, das auf ein gewünschtes Terror-Regime hinweist. Merkwürdig, dass doch angeblich so intelligente Menschen so einen Zober glauben. Naja, nach 17Jahren intensiver, paraguayischre Sonnenbestrahlung ist das Gehirn ausgetrocknet und klappert nur noch. Die Maden fressen sich durch.
      Er schul auch die Moabiterund ließ sie auf den Boden legen und maß sie mit der Meßschnur ab. Er maß zwei Schnurlängen ab, so viele tötete er, und eine volle Schnurlänge, so viele ließ er am Leben. So wurden die Moabiter David untertan, daß die ihm Abgaben brinen mußten.
      2. Samuel 8,2
      Sind das nun Verfälschungen verbrämter Wissenschaftler? Es steht doch in der Bibel. Also muß es Gottes Wort sein. Geheiligt sei sein Name.

    3. Habe weder Homo geheiratet noch Kind abgetrieben. Muss ich nun trotzdem mit so einem wie dir bis in alle Ewigkeit im Himmel schmoren? Niemand verurteilt Gott. Es gibt schlicht und einfach keine Gott. Wo nichts ist kann man auch nichts verurteilen. Ist das soooo schwer? Ich: 356.914.911.944.968

  8. Wie Gott mit seinem ausserwälten Volk sich mächtig erwiesen hat ist nich gleich zu stellen mit dem was er im neuen bund mit den menschen vorhat.Mit beiden wird er zum ziel kommen und wer das nicht auseinander halten kan hat nicht erkenntnis welche der heiliege geist giebt sondern der verführergeist.
    Ich will euch nicht verhalten, liebe Brüder, dieses Geheimnis (auf daß ihr nicht stolz seid): Blindheit ist Israel zum Teil widerfahren, so lange, bis die Fülle der Heiden eingegangen sei Römer 11.25

    1. Der gütige und gerechte Gott hat ein Volk ausgewählt? Dann fasse dir mal an den Hueco und überlegt dir seine Worte. Ganz langsam und bedacht. Vielleicht kommst dann von selbst drauf. Sonst erklär ich dir das gerne. Aber mal schauen, vielleicht klappt es ja. Bist ja kein Jude, gehörst daher nicht zum auserwählten Volke. Also auch nur so ein Kandidat fürs Fegefeuerchen. Ja, da kommen auch die Eingeborenen hin. Können nach dem Tode gleich weiter machen mit ihrem Können. Ich: 356.914.911.944.968

  9. @Jan van Smuts et al.
    Wenn das was @Ein Zeuge sagt zutrifft, wuerde Israel von Gott geheissen bekommen die Kolonie wo solches geschah dem Erdboden gleichzumachen – vorher wuerden die „Gerechten“ von den anderen getrennt.
    Sollte sowas usus sein unter den Mennoniten so muss solche Kolonie „exterminiert“ werden. Wie es auch mit den Mennoniten in Russland geschah; das war kein Zufall. Erwachsene, Greise, Kinder und Saeuglinge muessten ausgerottet werden.
    Die Ausrottung der Kanaaniter mit stumpf und stil geschah aufgrund deren Kindermord (Opfern der Saeuglinge dem Moloch – lebendig verbrennen) ueber 400 Jahre. Damit deren Zahl an Suenden „voll“ wuerde. Solange blieb Israel in aegyptischer Gefangenschaft um eben das Vollwerden der Suenden der Kanaaniter auszusitzen um dann als „Schwert Gottes“ als Raecher aufzutreten und die Kanaaniter auszumerzen.
    Solche gehoeren ausgerottet.
    Wie Jan van Smuts sehr klar aufzeigt mit seinen Bibelzitaten: Gott ist ein fuerchterlicher Gott den man besser nicht erzuernt bzw dessen Opfertod am Kreuz man besser nicht wegwirft. Es kommt die Zeit wo Gott wieder Feuer aus der Nase schnauft wobei wir klar heute in der Gnadenzeit leben wo „Gott stillhaelt“ damit: die Suenden der Menschen voll wird – um dann zuzuschlagen.
    Den Gott den die heutigen Pfaffensuelze predigen (Friede, Freude, Eierkuchen, Purpose Driven Church, Geldprediger, etc.) der scheint mir nicht sehr bibelgemaess zu sein und SOLCHER existiert nicht.
    A Magyar Nemesi felkelõ Sereg Indulója https://www.youtube.com/watch?v=HOVy0vUvVlU&t=209s

    1. Mit deinem Gurk willst behaupten, dass die unter den Ömern übliche Hinrichtungsmethode Kreuzigung nur diejenigen traf, die Gott erzürnt hatten? Ja? Ernsthaft jetzt? Oh diosus mius, ein bisschen nur, aber ein bisschen schon, gell du. Ich: 356.914.911.944.968

  10. Der Teufel regiert diese Welt. Daher sagte ja auch Jesus: „Breit und leicht ist der Weg in die Hölle und viele sind´s die darauf gehen. Doch der Weg in das Himmelreich ist schmal und nur wenige sind´s, die darauf wandeln“. Das war schon immer so, das ist auch heute so. Und Jesus wußte das und heute können wir das ebenfalls an den zahlreichen hetzerischen Kommentaren hier erleben. Diese Haßfiguren steigern sich beinahe in Exstase, nur weil sich Menschen offen und freimütig zu Gott bekennen. Damit ist doch klar, daß die christliche Botschaft all diese Verlorenen mitten in´s Herz getroffen hat – gäbe es sonst einen Grund so panikartig und aufgebracht und beleidigend zu reagieren? Kein anderes Thema erhitzt hier so die Gemüter. Damit ist im Grunde alles klar und erklärt. Sie wissen das, sie wissen auch wie ihr Leben bisher verlief und weiterhin verläuft, aber sie wollen nichts von Gott hören, denn dann müßten sie ihr Leben ändern – und das wollen sie nicht! Aber macht euch nichts vor – eines nicht mehr allzu fernen Tages steht jeder vor Gott und muß Rechenschaft über sein Leben ablegen. Sage keine, er hätte das nicht gewußt. Mit großer Klappe und Beleidigungen ist dann nichts mehr! Amen.

    1. Dies sind die Namen der Helden Davdis: Jischbaal, der Hachmoniter, der Erste unter den Dreien; der schwang seinen Spieß über achthundert, die auf einmal erschlagen waren.
      2. Samuel 23,8
      Ja, das waren damals wirklich noch tolle Krieger. Davon sollten sich die heutigen Religionsfanatiker eine Scheibe abschneiden. Dumm, dass man in den Kreuzzügen nicht ein paar von diesen tapferen Schneiderlein hatte. 7 auf einen Streich, das war schon was, aber achthundert?

    2. Man muss schon ein dummer Ziegenhirte aus der Steinzeit sein, um sich so einen Quatsch auszudenken. Traurig, dass im 21. Jahrhundert immernoch Menschen gibt, die nicht die Spur eines logischen Denkvermögens aufweisen und deshalb immernoch solchen Schwachsinn glauben.

  11. Soso, der Teufel regiert die Welt. Und wo ist den der Gott geblieben? Regiert der nicht mehr? Ist gerade am Müllabfackeln, sein Politikstudium trotz 7 bis 11 Uhr täglich Grundschule abgeschlossen nachzuholen oder was? Ja, Fragen über Fragen. Ob Sie recht haben oder nicht zeigt Ihnen gleich Gutenbergs Totschlegel. Ich: 356.914.911.944.968

    1. Also, ich bin ein Christ und glaube an Jesus.Und ich finde die meisten Komentare furchtbar! Da gibts die Bibelleugner und da gibts den Kuno.Kuno,der genau weiss,wo und wie es in der M.Gesellschaft lang geht.Der so viel weiss, aber dessen Hassattaken so gegen die meisten Menschen einfach haarstreubend sind.Warscheinlich ist die Liebe, von der da gelehrt wird, nicht unnedingt sein Lieblingsthema.Nein, man hoert fast mehr Hass heraus als bei den Atheisten Spott. Der Missbrauch in den traditionellen Gesellschaften war schon immer ein Thema.Und es ist furchtbar.Da wird so wenig gelehrt,zurechtgewiesen oder auferklaert.Liebe Leute, Gott wird sich keinem aufdraengen und wenn ihr At eich bewusst entscheidet, das respektiert er hundert prozent.Aber ihr tut mir leid.Kuno und Atheist….

      1. Zitat: „da gibts den Kuno.Kuno,der genau weiss,wo und wie es in der M.Gesellschaft lang geht.Der so viel weiss“
        Hier kommt man aus dem Lachen ja nicht mehr heraus. :o) Kuno hat einen Fan.
        Kunos Quelle seines unerschöpflichen Wissens nennt man Google und Copy&Paste.

      2. Ja, Rumsi, da möchte ich mich bei Ihnen entschuldigen. Es liegt mir fern gläubige Christen zu beleidigen, die ihren Weg Jesu gehen. Was aber dieser Fritz Moritz von und zu Nassau und der Manni-Stickesocke von sich gibt, widerspricht alledem, was in der Bibel steht. Machen hier einen auf Heulsuse und Rechthaberei und beleidigen irgend welche Menschen, die nicht auf ihrer Jesus-Sandalen-Welle reiten.

      3. Rumsi: treulose Seele. Ist es den drei religonswahnsinnigen Musketieren tatsächlich gelungen, Sie von Gottes Wort zu überzeugen? Sind Sie nicht in der Lage, mal richtig nachzudenken, was Gottes Wort so alles sein soll? Hier ein weiteres Beispiel:
        Er sprach: Stürzt sie hinab! Und sie stürzten Isebel hinab, so daß die Wand und die Rosse mit ihrem Blut besprengt wurden, und sie wurde zertreten. ..
        Als sie aber hingigen um sie zu begraben, fanden sie nichts von ihr als Schädel und ihre Hände.
        Rumsi: an solchen Quatsch glauben Sie? Die Bibel ist voll von Horrorgeschichten dieser Art.

  12. Dann ist aber Jesus nicht so gut zu den Menschen, wenn er den Weg so schmal gemacht hat, dass nicht alle Platz finden, dass sie in den Himmel gelangen. Das sind doch falsche Voraussetzungen, wenn der Weg so schmal ist, dass nicht alle Platz haben. Damit ist es ja klar er will nicht alle bei sich haben.
    Jesus schuf zu erst den Adam und danach Eva. Da dachte der Teufel das er macht kann ich auch! Er nahm eine Hand voll Erde in die Hand und hauchte das an, und wupp, ein Mensche erstand, aber der war nicht so gut geformt, hatte einen zulangen Hals und noch andere Körperteile passten nicht wirklich. Da dachte der Teufel den mache ich wieder kaputt, da griff Jesus ein und sagte, lass ihn Leben, den ich brauche auch menschen für Deutschland.

    1. Wenigstens hat Gott aber nur zu Streichholzfingern mutierte Lemuren in die deutschen Zoos gespendet, außerhalb der deutschen Zoos findest keinen, und die restlichen zum einmal wöchentlich Heruntersteigen ihrer Bäume, um ihr Cagado abzufackeln, im Paragauy gelassen. Musst nur die Augen aufmachen, falls deine abfackelnd Gürklis die Sicht nicht behindern, nach links und rechts schauen, dann sieht sie hocken auf ihren Bäumen.

    1. Schaue lieber auf dem Boden gerade aus als auf einem Baum zu sitzen, nach links und rechts zu schauen und solchen wie dir zuzusehen, wenn sie gerade das tun, wofür sie einmal wöchentlich herunter klettern, es anfackeln und wieder rauf klettern. Aber die Luft ist sicher gut das oben.

    1. Aber ja doch, hast bestimmt schon viele Likes gekriegt von den Deutschen, die dein Ingles als Muttersprache beherrschen. Übrigens sind Facebock-Saiten von Katzen und Lemuren immer beliebt. Wenn dann ein paar Milliarden Likes hast kannst dann sogar Ende August deiner Strassenverkehrszulassung zusammenkratzen und musst nicht vor dem korrupti Polizisten mit deinen Scheinchen wedeln. Viel Spaß!

  13. Jesus hat es soooviel gekostet die menschen ohne sünde machen zu können und sie wollen sündig bleiben und wundern sich auch noch(spöttisch) das das ein problem sein soll und nennen es drohung wenn sie das heil angeboten bekommen.
    Sie meinen die bibel zu verstehen und haben doch nicht den heiligen geist welcher in alle wahrheit leitet und der geist des lügnerst wird euch schon nicht die wahrheit lehren.
    Leute es ist noch gnadenzeit…ich bin NUR gehorsam.Wisst ihr den unterschied? e nach wer das herz regiert(lügner oder wahrheit) ist man glaubwürdig oder nicht.
    Wer nun mich bekennet vor den Menschen, den will ich bekennen vor meinem himmlischen Vater. (Offenbarung 3.5) 33 Wer mich aber verleugnet vor den Menschen, den will ich auch verleugnen vor meinem himmlischen Vater.
    So einfach ist da…möchtet ihr nicht doch noch die seite wechseln? es kommt der tag wo das nicht mehr geht.
    Dieses nicht zu sagen were lieblos und nicht umgekehrt(drohen und so)

    1. Nimm den Zeltpflock und treibe diesen einem ahnungslos Schlafenden mit einem Hammer durch die Schläfe.
      Da nahm Jael, die Frau Hebers, einen Pflock von dem Zelt und einen Hammer in ihre Hand und ging leise zu ihm hinein und schlug ihm den Pflock durch sene Schläfe, dass er in die Erde drang.
      Richter 4,21
      Schlimmer als die Rocky Horror Picture Show, und das soll die „heilige“ Schrift sei. Herr, hab‘ Erbarmen mit dieser Idiotie!!

    2. Habe ja nie bezweifelt, dass Jesus viel gekokst hat. Auf welcher Seite in Gutenbergs Totschläger seht das schon wieder? Seite 356.914.911.944.968? Und weg, muss ich gleich nochmal nachlesen.

        1. Also ich hab meiner Frau hinten keine Verlängerung tätowiert. Sie meint, der sei schon lang genug. Ohne Tatu (ups, das ist Guarani-Colage Yopara, sagen sie nie Tatu zu einer Frau, es sein den es sei die Ihrige). Frage sie aber mal, ob sie wenigstens nen Fiat Panda hinten drauf tätowiert haben möchte. Was aber noch nichts darüber aussagt, auf welcher Seite der Bibel stehen soll, dass Jesus gekokst haben soll. Wahrscheinlicher war es, dass er sein Gras zum Trinken nicht mit Eis gesnüffelt hat, sondern zerrieben gesnust. Hier noch zwei Links zur Übersetzung ins Ingels, welches in Deutschland gesprochen wird, damit die Traducción ins Guarani-Colage zur Diplomarbeit zum Abschluss der täglich 7 bis 11 Uhr hiesig Pflichtgrundschule für den Despensa-CEO etwas schneller erfolgt.
          https://de.wikipedia.org/wiki/Fiat_Panda
          https://de.wikipedia.org/wiki/Snus

        2. Aber wenn deine Empleada auf deinem Zipfel einen Schmetterling tätowiert findet? Da wird sie sich einen lachen und den Schmetterling schnell verstecken in einer feuchten Grotte, nicht wahr, Geiler Bock???? Pfui Teufel, das Thema gefällt mir. Kann einer aber denken wie er will, ist immerhin noch besser als die Kinderfickerei der Mennos im Chaco, die heute noch daran sind, die Reproduktionstätigkeit sich innerhalb der Familie zu teilen. Eine Tochter, die bereits 14 Jahre alt ist, sollte doch auch in der Lage sein, der Mutter bei ihrer schweren Arbeit zu helfen. Genau so ist es nämlich schon seit den 20er Jahren innerhalb der Mennos so üblich,.

          1. Das gefällt dir wohl, du Lümmel. Wenn aus meinem Zipfel die Zugspitze wird, verwandelt sich der Schmetterling in einen mächtigen Drachen. Natürlich wohnt auch der am liebsten in einer feuchten Höhle.

  14. Dieser ansich harmlose Artikel löste einen regelrechten Tsunami an seltsamer und teilweise haßerfüllten Kommentaren aus. Ganz besonders tut sich ein gewisser @von Schmuts o.ä, alias „Professor“ (für Haßbotschaften?) Caligula hervor. Doch wirkliche Neuigkeiten und Fakten ergibt die Flut von Kommentaren auch nicht. Alles nur Wiederholungen von alt bekannten Ansichten. Ich mache mir daher auch nicht mehr die Mühe, diesen Unsinn zu lesen. Das ist reine Verschwendung wertvoller Zeit! Und im übrigen bin ich es überdrüssig, das massenhafte Geschreibsel so mancher Psychopathen und Haßpredigern auch nur zu überfliegen. Haben diese Leute wirklich nichts besseres zu tun? Könnte es in der Klappsmühle schlimmer sein?

    1. Das sind keine Wiederholungen von Ansichten, sondern eindeutig bewiesene Zitate aus der Bibel. Kann man dort nachlesen. Oder haben Sie nur die Neue-Testament-Ausgabe der Luther-Bibel? Mir scheint, Ihnen bekommt die paraguayische Hitze nicht.
      Sie meinen also, die Bibel sei voller Haßpredigten? Dann haben wir ja wieder einmal den Beweis, dass die Bibel alles andere als heilig ist und Gotte’s Wort, wenn er denn existiert, nicht sein kann. Denn Gott liebt doch alle, oder nicht? Meinen Sie, mit Ihren Kommentaren würden Sie bei Gott punkten? Ich glaube, mein Schwein pfeift
      Samaraia wird wüst werden, denn es ist seinem Gott ungehorsam. Sie sollten durchs Schwert fallen und ihre kleinen Kinder zerschmettert un dihre Schwangeren aufgeschlitzt werden.
      Hosea 14,1
      Ist das nun eine Erfindung von mir, eine meiner Haßpredigten? Ich zahle Ihnen gerne die komplette Bibel oder gerne auch eine gute Brille.

    2. „Haben diese Leute wirklich nichts besseres zu tun?“ Das frage ich mich dauernd, wenn Sie wiedermal die Gelegenheit wahrnehmen, über Paraguay und die Paraguayer herzuziehen. Sind die Paraguayer nicht auch Gottes Geschöpfe, seine Kinder? Also, stellen Sie sich in die Ecke und schämen Sie sich.
      Die Leserschaft muß natürlich auch die dunklen Seiten der Bibel kennen, und nicht nur das scheinheilige Gesülze, das hier die „drei Brüder im Herrn“ von sich geben. Soll heißen: würde man mit den tagtäglichen Predigten aufhören, gäbe es keinerlei Grund, sich dagegen zu wehren. Kapiert?

    3. Ich vermute hinter diesen Hasspredigern ein paar alte Rentner die sich zusammengesetzt haben um einen Rachefeldzug loszutreten. Womoeglich einer Rentner WG wie die Villengemeinschaft des Spaeh & Co. um sich an Kommentatoren in ihrem Artikel zu raechen. Die Schnapsbrueder scheinen ein paar Kugeln in einem Pressegebaeude versenkt zu haben worauf die Kavalkade aus Presse und Polizei dann auftauchte. Jetzt speien sie Feuer und Flamme.
      Die neuerdings aufgetauchten Kommentatoren scheinen Rentner zu sein und sind daher Teil der 1968ger Generation die damals die Rock, Punk, Gruen Liberal, Feminismus, LGBTIQ und Abtreibung Agenda losgezreten haben. Man ist alt geworden aber die liberale revoluzzo antichristliche Stimmung ist geblieben. Nick und dieser J v S sind wohl Teil der 1968ger Abdrifter die was gerade die rot gruenen den Weg bereiteten.

      1. Sie waren doch mal unter anderen Nick fast Fan von Simpelstuss? Haben sich über die Leute aufgeregt wegen mangelnder Toleranz, die ihn angeblich beleidigt haben was er in seinen Kommentaren ja nie tut und ihn noch verteidigt. Die Zeiten sind hoffentlich entgültig vorbei. Die Laienprediger hier im WB können ganz schön fies sein, wenn es für sie nicht so läuft wie sie wollen. SM treibt sein Spiel seit ca. 5 Jahren, wenig Toleranz und sorgt für Hass bei Leuten,. Er nennt es Christenhass, aber man hasst nur das war SM schreibt und nicht Christen grundsätzlich. Aber das will er ja nicht wissen.
        Weiter so!

        1. Das ist falsch. Hoffe du hast auch noch andere Hobbies als dir solch einen Schwachsinn auszudenken. Fakt ist, dass ich ein relativ gerechter Mensch bin, der es nicht leiden kann, wenn anderen Unrecht getan wird. Deshalb verteidige ich Manni, weil auch er seine Meinung bekunden darf, ohne dass man gleich auf ihn eindreschen muss. Ich schaue darauf, ob ich zur Gruppe gehöre oder nicht: will heißen, Beispiel, auch wenn ich kein Christ bin so kann ich mich auch für Christen einsetzten. So, in diesen Comment-Faden ist er mir jedoch für einmal auf den Sack gegangen. Das heißt nicht, dass ich nicht verzeihen kann und ab jetzt unter seine Kommentare brünzeln werde. Manni hat ja auch recht, aus seiner Betrachtungsweise. Nur kommt es halt auf den Betrachter an, wie schon Albert Einstein erkannt hat (ist also nicht auf meinem Mist gewachsen).

  15. Kan ich gut verstehen…dennoch…wenn der schöpfer dieser leute das leben noch erhällt,… so ist die zeit,die ihnen gegeben ist umzukehren noch nicht abgelaufen…warum sonst würde ihr herz dan noch schlagen wen nicht um ihnen noch gelegenheit zu geben…gott ist seeeehr gnädig aber ihre zeit läuft ab.Bis es soweit ist werde ich treu das heil predigen…wie könnte ich diese menschen aufgeben wenn mein herr es nicht tut??

  16. Eigentlich geht es hier nicht um menschen gerede sondern um zwei mächte die streiten um die geschöpfe gottes…Gott hat seinen odem gegeben den menschen und diesen geist will er das er zurück will und der teufel hasst alles was gott gemacht hat…menschen tun nur das wozu sie sich beeinflussen lassen.
    Denn wir haben nicht mit Fleisch und Blut zu kämpfen, sondern mit Fürsten und Gewaltigen, nämlich mit den Herren der Welt, die in der Finsternis dieser Welt herrschen, mit den bösen Geistern unter dem Himmel. Epheser 6.12
    Daher solcher sturm von komentaren wo bei jedem sein geist offenbar wird.

    1. Die drei genannten Rentner sind: Kuno der Dicke, Joss und Manni. Sie sind es die Haß verbreiten als gute Christen, stolz von Pistolen, Gewehren und Revolvern faseln aber den dicken Gläubigen spielen. dabei bei jeder Gelegenheit über die Paraguayer und über die Mennoniten herziehen. Dem „Heiland“ wird es gefallen, er schreibt alles auf! Dabei ist es dr Leibhaftige, der sich ins Fäustchen lacht. Sie beten nicht den Heiland an sondern den Satan. Sie merken es nicht. Das zu erkennen fehlt ihnen das gewisse Etwas.
      Und er fand einen frischen Eselskinnbacken., Da streckte er seine Hand aus und nahm ihn und erschlug damit tausend Mann.
      Richter 15,15
      Wow, besser als Samson.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.