Mennonit zeigt Abholzung an

Kolonie Neuland: Heute wurden in der Kolonie Neuland sieben Menschen verhaftet. Sie sollen illegal Bäume gefällt haben und wollten diese abtransportieren. Ein Mennonit war aber wachsam und zeigte das Verbrechen an.

Heute Morgen ereignete sich das Geschehen in San Antonio, bei Mariscal Estigarribia, im Süden von Boquerón. Das Grundstück gehört Elmer Loewen Siebert (48).

Der Staatsanwalt Andrés Arriola berichtete, dass Siebert den Fall einer illegalen Abholzung zur Anzeige gebracht habe, sein Manager auf der Estancia sei der Beschuldigte.

„Es kam zu einer Baumfällaktion. Der Manager auf der Estancia wollte die Bäume gerade mit anderen Beteiligten verladen, als Siebert hinzukam“, erklärte Arriola.

Daraufhin stellte die Staatsanwaltschaft einen LKW der Marke Scania sicher, sowie mehrere Kettensägen und Motorräder. Insgesamt sieben Personen wurden verhaftet.

Quelle: ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Mennonit zeigt Abholzung an

  1. Bravo. Außergewöhnlich und erfreulich (dass bei Anzeige bei der Staatsanwaltschaft diese auch nachgefragt haben – nachdem sie einem immer bestätigen, dass sie gleich kommen werden – wie denn die Adresse sei).

  2. Trotz aller Hemme der Mennonit hat Mut und Rückgrad gezeigt,wohl wissend das die Baumdiebe eventuell Rache nehmen könnten. Ich danke diesen Mann für sein Eintreten gegen dieses Waldsterben.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.