Mennoniten bestehen auf den Abzug der FTC

Rio Verde: Der Pfarrer Cristian Paiva erinnerte die Behörden an eine Forderung der EPP. Sie hat die Angehörigen der Entführten aufgefordert, dass sich die FTC aus dem Gebiet zurückziehen solle. Nur dann käme es zu neuen Verhandlungen.

Paiva erklärte gegenüber dem Sender ABC Cardinal, dass die Forderung schon einmal erhoben worden sei und nun wiederholt worden wäre. Die Mennoniten hatten zwar die Bedingungen der selbsternannten paraguayischen Volksarmee EPP erfüllt, indem sie Lebensmittel lieferten, um so Franz Hiebert und Bernhard Blatz frei zu bekommen, aber das sei nicht genug gewesen.

Paiva geht davon aus, dass die Kriminellen mit ihrer Forderung für den Abzug der gemeinsamen Einsatztruppe von Polizei und Militär (FTC) damit versuchen, nicht entdeckt zu werden.

„Die Situation ist sehr riskant, weil es Bedingungen gibt, die auferlegt wurden und es aber keine Sicherheit gibt, dass die Gefangenen gesund frei kommen“, sagte Paiva.

Paiva befürwortet auch den Abzug der FTC, da die Truppe das Leben der Entführten gefährde. „Wir fühlen uns von der Regierung im Stich gelassen“, sagte er.

Der Pfarrer war enttäuscht, dass bei dem “Marsch für Frieden“ niemand aus der FTC auf die Mennoniten zugegangen sei, um ihre Vorschläge und Meinungen zu hören. „Das heißt, sie haben kein Interesse an uns. Das ist keine Wahrnehmung, das ist eine Tatsache“, beklagte Paiva.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

5 Kommentare zu “Mennoniten bestehen auf den Abzug der FTC

  1. Wie weltfremd und naiv ist das denn, zu glauben, die EPP würde sich brav zurück ziehen, die Geiseln frei lassen und in Zukunft die Mennoniten u.a. verschonen, sobald die FTC abgezogen wird? Die EPP hat sich bisher an keine Zusagen gehalten und wird es Zukunft auch nicht tun. Ein großer Glaube an Gott ist gut, doch Gott hat uns, auch den Mennoniten, einen Verstand geschenkt den es gilt zu gebrauchen. Auch die Christen in Rom hatten einen unerschütterlichen Glauben an Gott und wurden dennoch den Löwen zum Fraße vorgeworfen. Ich erinnere wiederholt an Martin Luthers Aussage: „Weltliches ist mit weltlichen Mitteln zu bekämpfen, geistliche Dinge sind geistlich zu bekämpfen“ Dabei kann man als Christ dennoch immer ehrlich und fair bleiben und jederzeit bereit zur Versöhnung und Vergebung. Aber so weit sind die Mennoniten mit den Banditen der EPP noch lange nicht gekommen.

  2. was sollen solche blöden nutzlosen Kommentare(Sticheleien).Der Kommentar von Simplicus ist objektiv und korrekt.Dem ist nichts hinzuzufügen

    1. Danke „Heinz Schirmacher“. Wenigstens einer, der hier Rückgrat beweist und die ständigen persönlichen Angriffe gegen mich und den (meinen) christlichen Glauben zurück weißt, anstatt mit heimlicher Freude und Häme stillschweigend zu akzeptieren oder noch Eines drauf gibt.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.