Meteorologen erwarten neue Unwetterfront in Paraguay

Asunción: Die Direktion für Meteorologie prognostiziert heute einen instabilen Tag mit einer hohen Wahrscheinlichkeit von Regen und Gewittern im ganzen Land infolge des Eintritts einer Unwetterfront aus dem Süden. Die Höchsttemperaturen betragen maximal 32 Grad.

Derzeit gibt es eine Unwetterwarnung für die Departements Itapuá, Misiones und Ñeembucú. Die Schlechtwetterfront dringt aus dem Süden ein und kommt aus dem Norden Argentiniens. In dieser Region werden starke Gewitter, schwere Sturmböen und gelegentlicher Hagelschlag erwartet.

Julio Ayala, der diensthabende Meteorologe aus der Wetterbehörde am heutigen Tag, berichtete, dass sich die Unwetterfront im Laufe des Tages in Richtung Central, dem Osten der Region Oriental, in den Chaco und weiter nach Norden ausbreiten werde.

„Der heutige Tag wird im Norden extrem heiß sein, während im Rest des nationalen Territoriums aufgrund der Regenfälle angenehme Temperaturen zu erwarten sind”, sagte Ayala.

Bis zum Dienstag bleibt die instabile Wetterlage in der Mitte, im Süden und Osten der Region Oriental bestehen, während am Mittwoch die Regenfälle im Norden und Osten des Landes nur noch in Form von vereinzelten Schauern auftreten würden.

Wochenblatt / ABC Color

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.