Millionen gehen in Flammen auf

Es ist sicherlich nicht ungewöhnlich wenn mal eine Autowerkstatt in Flammen aufgeht. In dieser befanden sich aber ausschließlich nur Luxuskarossen. Deren Besitzer dürften heute wohl keine Freude empfinden können.

Der Brand geschah in Ciudad del Este. Zwei Angestellte der Werkstatt wurden leicht verletzt und mussten ins Krankenhaus eingeliefert werden. Carlos Leiva, einer der Feuerwehrleute sagte, es sei noch verfrüht über die Brandursache zu sprechen. Es dürfte sich aber bei den Verlusten um eine Millionen Dollar Summe handeln. „Allein die Tatsache, dass zwei Ferraris verbrannten zeigt den hohen Verlust. Es waren noch andere Fahrzeuge der Marken Hyundai, Toyota und weitere betroffen“, erklärte Leiva.

Insgesamt sollen acht Fahrzeuge der oberen Preisklassen verbrannt oder stark beschädigt sein. Ebenfalls wurden viele Ersatzteile Opfer der Flammen. Die Werkstatt Quality Service arbeitet mit fast allen Versicherungen zusammen, Grund weswegen auch der Verlust der Fahrzeuge oder der Werkstatt nicht von langer Dauer sein muss.

Nicht auszuschließen ist, dass die beiden Ferraris die waren, die kürzlich bei einer Versteigerung des Zolls angeboten wurden. Beide wurden vor knapp einem Jahr am Zoll in Ciudad del Este konfisziert.

Quelle: La Nación

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Millionen gehen in Flammen auf

  1. Wenn die Versicherungen bezahlen, werden diese als “ Neufahrzeuge „deklariert. Besser hätte man die dann gar nicht verkaufen können.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.