Mineralölpreise Paraguays belegen Platz 2 in Südamerika

Asunción: Der Ruf, dass Paraguay eines der günstigsten Landes der Welt ist, schwindet dahin. Nicht nur Anstiege die Jahreszeit-bedingt sind markieren die Übersicht sondern auch die ständig benötigten Mineralöle, für die es in Zukunft lokal eine Lösung geben könnte.

Laut einer Statistik der Weltbank belegt Paraguay den zweiten Platz in Bezug auf die höchsten Preise für Erdölderivate der Region. Nur Uruguay ist teurer während Venezuela am günstigsten ist.

In einer Auswertung der Zentralbank in Zusammenarbeit mit der deutschen Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) die Daten aus dem Jahr 2012 verglichen, zeigt sich Benzin in Uruguay mit 1,97 US-Dollar angeboten wurde während Paraguay 1,74 US-Dollar pro Liter veranschlagte.

Ebenso in der Auflistung geführt ist Peru mit 1,63; Surinam mit 1,57; Chile mit 1,56; Argentinien mit 1,46; Brasilien mit 1,39; Kolumbien mit 1,28 und Guayana mit 1,08 US-Dollar pro Liter.

Die Länder mit den am günstigsten angebotenen Benzinpreisen sind Bolivien mit 0,7; Ecuador mit 0,58 und Venezuela mit 0,02 US-Dollar (87 Guaranies) pro Liter. Das letztgenannte Land verfügt über die größten Erdölreserven der Welt.

Derzeit berät die paraguayische Petropar über eine erneute Erhöhung der Preise um 200 Guaranies, da der Dollarkurs in den letzten Wochen angestiegen ist.

Außerdem erklärte der Präsident der Vereinigung der Transportgesellschaften des Großstadtraum Asuncións, César Ruiz Díaz, damit zusammenhängend den Preis pro Busfahrt in der Hauptstadt ebenfalls um 200 Guaranies zu erhöhen, was 2.200 statt 2.000 Guaranies bedeuten würde.

(Wochenblatt / Abc)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Mineralölpreise Paraguays belegen Platz 2 in Südamerika

  1. Wichtig ist, dass wir einmal in einer Statistik den zweiten Platz belegen und uns nicht immer mit den hinteren Plätzen zufrieden geben müssen. In diesem Sinne meine Freunde sollten, nein müssen, wir uns auf die nächste Benzinpreiserhöhung richtig freuen. Je höher umso besser. Dann hätten wir endlich einmal die Chance einen ersten Platz zu belegen. Also hoffen wir gemeinsam auf eine rasche Entscheidung der Regierung.

  2. Die Zentralbank und die GIZ präsentieren Daten aus 2012.
    Ein Blick auf den Bildschirm genügt und man hat die aktuellen Daten von heute. Was soll also dieser ganze Hokus-pokus.
    Heute kostet der Liter Super in PY bei Copetrol 6.400 PYG, das sind zum Tageskurs 1,43 USD.
    In Brasilien hat heute der Liter Super 3,39 R$, das sind zum Tageskurs 1,56 USD gekostet.
    Zahlen aus dem vergangenen jahr sind genau so interessant wie die Zeitung von gestern.
    Für so einen Nonsens gibt die GIZ das Geld des deutschen Steuerzahlers aus!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.