Miss Paraguay und Trans Model aus Spanien: “Wir sind im gleichen Traum vereint“

Asunción: Das bereits in Bangkok weilende Model aus Paraguay, Maria Belén Alderete, hat keine Probleme damit, wenn eine Konkurrentin aus anderen Ländern als Trans-Frau am Schönheitswettbewerb Miss Universe teilnimmt.

Die Paraguayerin lebt ihren Traum, als sie sich auf die Miss Universe-Gala vorbereitet, die am 16. Dezember in Thailand abgehalten wird. Dort wird die Nachfolgerin der derzeitigen Schönheitskönigin aus Südafrika, Demi-Leigh Nel-Peters, gekrönt.

Über soziale Netzwerke stellt Alderete sich und ihre Konkurrentinnen vor, um sich auf den großen Tag vorzubereiten, vor allem aber eine hat es ihr angetan, mit der sie zusammen ein Foto auf ihrem Instagram-Account gepostet hat. „Von den bescheidensten und göttlichsten Frauen sind wir durch den gleichen Traum vereint“, sagte Alderete und verwies auf Angela Ponce, das erste Trans-Model, das Spanien im Schönheitswettbewerb vertritt.

Es sollte angemerkt werden, dass viel über ihre Bewerbung und später über die Teilnahme am Streben nach der Krone gesagt wurde. In der Tat, Monate vor Beginn des Countdowns, drückte Miss Kolumbien, Valeria Morales, unglückliche Kommentare aus, die die Organisatoren kritisieren, weil sie die Teilnahme einer Transfrau erlauben. „Ich denke, ein Schönheitswettbewerb, wie Miss Universe, ist für Frauen, die auch so geboren wurden. Und ich denke, es wäre auch ein Nachteil für Ponce. Aus diesem Grund müssen wir es respektieren, aber nicht unbedingt eine Teilnahme ermöglichen“, sagte Morales in Aussagen gegenüber kolumbianischen Medien.

Als Antwort auf die Kritik, die sie für ihre Teilnahme am Wettbewerb erhalten hatte, sagte Ángela Ponce, dass sie eine Frau sei:

„Ich habe das Recht, dort zu sein. Was ich sagen würde, wäre, dass sie mich einfach respektieren sollen, weil die Organisatoren von Miss Universe mich zugelassen haben. Ich bin kein Mann, der eine Frau sein möchte, ich bin eine Frau mit einer anderen Charakteristik. Ich denke, ich spiegele nur die Vielfalt der Möglichkeiten wider, was es heißt, eine Frau zu sein“.

Wochenblatt / Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Miss Paraguay und Trans Model aus Spanien: “Wir sind im gleichen Traum vereint“

  1. Mann, sind die dick, Mann. Oder Frau. Oder was jetzt. Jedenfalls sollte bei Nachwuchs genügend Milchpulver zur Verfügung stehen.

  2. Nehmen wir an es ist die Wahrheit, ok. Wenn nicht, was sollte sie denn antworten ohne dass sie den ?Job? oder zumindest ihre Chancen los ist? Ich denke jedenfalls, dass die Kritikerinnen nicht gewinnen werden was ja schon sagt worum es hier geht. Lassen wir uns also überraschen.
    Jedenfalls wieder ein Superbeispiel für die Seifenblasengesellschaft des 21. Jahrhundert. Man stelle sich einfach vor was ein Zeitreisender aus der Vergangenheit so sagen würde, selbst wenn er nur aus dem Jahre 1980 käme, denn 1950 oder gar weiter zurück würde wohl sofortigen Herzstillstand verursachen.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.