Mit Rockmusik zurück nach San Ber

San Bernardino: Die Urlaubsstadt bereitet sich langsam auf die kommende Saison vor und hält diesbezüglich erste Treffen wegen kultureller, sportlicher und anderer Veranstaltungen ab, die geplant sind. Eine der Attraktionen soll ein Rockkonzert im kommenden September sein.

Gert Grimm, Präsident der Handels- und Tourismuskammer San Bernardinos erklärte gegenüber der Tageszeitung La Nación, „dass sie im Gespräch mit dem nationalen Fremdenverkehrsamt (Senatur) stehen, speziell mit der Ministerin. Bei den Treffen werden positive wie negative Aspekte der Stadt berücksichtigt und herausgearbeitet auf was man sich stützen kann, damit erneut die Leute zurückkehren. Es ist nicht so das alle San Bernardino den Rücken gekehrt hätten, es soll nur eine weitere Option sein.“

Grimm bezog sich auf die Probleme des Ypacaraí Sees welche im vergangenen Jahr die Besucherzahl auf ein Minimum reduzierte. „Die alten Besucherzahlen wollen wir zurückgewinnen mit diversen Veranstaltungen. Außerdem ist der See zur Nutzung freigegeben und mit der Prognose für viel Regen in dem Sommer ist anzunehmen, dass dies auch so bleibt. Uns ist klar das Lösungen nicht kurzfristig kommen sondern ihre Zeit benötigen“, sagte er.

Neben diverser Wassersportevents die in Planung ist ein Rockkonzert (San Ber Rock) im September und eine Ausstellung im Oktober in Vorbereitung. Die rund 60 Mitglieder der Handelskammer, darunter Hotels, Restaurants und andere Dienstleister versuchen jedoch auch wie in den Vorjahren familiäre Aktivitäten anzubieten, so dass für alle etwas dabei ist.

„Die Stadtverwaltung, die Senatur und alle Geschäftsleute des Ortes unterstützen alle Projekte um eine erfolgreiche Saison 2014/15 zu haben und damit die Besucher sehen dass sich etwas ändern kann“, schloss Grimm ab.

(Wochenblatt / La Nación)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Mit Rockmusik zurück nach San Ber

  1. Ich finde es positiv wenn man einen Plan hat. Mit der Prognose für viel Regen in dem Sommer kann ich allerdings nicht nachvollziehen. Wie kann man das Wetter vier Monate zum Voraus berechnen?

    Interessant wäre auch zu wissen, ob der See im Moment nicht mehr stinkt und voller Algen ist? Oder ob dies einfach daran liegt, dass wir Winter haben? Wurden diejenigen Staatsbetriebe wie zB Schlachthöfe, welche ihre Abwasser in den Fluss bzw. in Zuflüssen leiteten nun restrukturiert oder bleibt alles beim Alten? Kann das Wasser im See nun richtig abfließen? Oder wird per Sommer einfach genügend Chemie in den Fluss gekippt? — Wäre schön, wenn man die Probleme an der Quelle angefasst hat und sich etwas ändert, ohne dass man nur darauf hofft, dass genügend Regen fallen wird.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.