Mobilfunkunternehmen in der Kritik

Asunción: In letzter Zeit gibt es vermehrt Beschwerden von Kunden gegen Mobilfunkunternehmen in Paraguay. Das Guthaben, ob beim Telefonieren oder Surfen im Internet, ist angeblich schneller aufgebraucht, als dies eigentlich der Fall sein sollte.

Ein Nutzer von Personal löste die kontroverse Debatte aus. Die Beweisführung in dem Fall war diffus und Personal machte ein Ausgleichsangebot um gerichtliche Schritte zu umgehen.

Nun empfahl die Behörde Sedeco einige persönliche Dinge zu unternehmen, damit das Guthaben persönlich abgefragt werden kann um Vergleiche zu erheben.

Jeder Telekommunikationsanbieter hat unterschiedliche Tastenkombinationen um den Saldo abzufragen. Bei Tigo ist es zum Beispiel die Kombination *611# bei der sich ein interaktives Menü öffnet und sein Guthaben abgefragt werden kann. Das gilt sowohl für das Internet oder für Minutenpakete. Eine andere Möglichkeit besteht über die Internetseiten der jeweiligen Anbieter.

Wenn nun die Informationen nicht genau bestimmt werden können, unvollständig sind oder eine Unregelmäßigkeit vermutet wird ist der erste Schritt die zuständige Mobilfunkunternehmen über das Kundencenter zu kontaktieren.

Ist die Antwort nicht glaubwürdig besteht die Möglichkeit das Kundencenter von der Conatel entweder online oder über die Rufnummer 021 438 2000 in Anspruch zu nehmen. Die Beschwerde kann auch persönlich erfolgen.

Der letzte oder ein weiterer Schritt ist sich gleich bei dem Sekretariat zum Schutz der Verbraucher und Konsumenten (Sedeco) zu beschweren. Auf der Internetseite gibt es ein Formular für Reklamationen, die in der Regel zügig bearbeitet werden.

Wochenblatt / 5días

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.