Mögliche Fälle einer erneuten Infektion durch Covid-19 in Paraguay?

Asunción: Elf Proben wurden an ein Labor in Atlanta, Georgia, USA, geschickt, um analysiert zu werden und festzustellen, ob sich Patienten erneut mit Covid-19 infiziert haben.

In diesem Sinne warnen die Ärzte, dass alle, die mit dem Virus infiziert waren, das Risiko haben, sich nach drei Monaten des letzten Tests erneut mit der Krankheit zu infizieren.

Dies wurde von Dr. Viviana Egea, Direktorin für übertragbare Krankheiten des Gesundheitsministeriums, gegenüber Radio Unión bestätigt.

„Damit eine Person als erneut infiziert gilt, muss sie mindestens 90 Tage nach ihrer ersten Infektion keine Symptome des Virus gezeigt haben. Um zu bestätigen, ob es sich um eine erneute Infektion handelt, werden zwei Proben zur Sequenzierung geschickt und es muss bewiesen werden, dass es sich um zwei verschiedene Virusstämme handelt”, sagte sie.

In diesem Zusammenhang gab Egea an, dass bereits 11 Verdachtsfälle analysiert und an das Labor in Atlanta, USA, geschickt worden seien, um zu bestätigen, ob es sich um eine erneute Infektion handelt oder nicht.

„Es gibt mehr Verdachtsfälle, wir haben Berichte über ähnliche Fälle, die wir klären müssen. Derjenige, der Covid-19 hatte, ist weder immun noch unsterblich. Es ist nicht so, dass er normal leben kann, ohne das Risiko einzugehen, sich erneut mit dem Virus zu infizieren”, sagte sie.

In diesem Sinne hob Egea erneut die Verwendung von Masken, Händewaschen und sozialer Distanzierung hervor, um die Ansteckung erneut zu vermeiden. Gleichzeitig sagte sie, dass die Weltgesundheitsorganisation (WHO) weltweit 27 Fälle von Reinfektion registriert habe, mit der Gewissheit, dass die Zahl höher sei, diese jedoch bisher nicht gemeldet worden seien.

„Innerhalb der ersten drei Monate nach der Erkrankung mit Covid-19 ist die Möglichkeit einer erneuten Infektion sehr unwahrscheinlich”, sagte Egea. Schließlich empfahl sie, dass wir alle so tun sollten, als wären wir immer anfällig für das Virus.

Wochenblatt / La Nación

CC
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

8 Kommentare zu “Mögliche Fälle einer erneuten Infektion durch Covid-19 in Paraguay?

  1. Moyses Comte de Saint-Gilles sur Ludersac

    Die famose zweit- und Drittinfektion – das bedeutet der Mensch wird nicht immun. Auch die Impfung soll nur einige Monate anhalten, dann muss stetig wieder geimpft werden. Der Spass wird teuer.

  2. Nanu?
    Können die hier in Paraguay plötzlich nicht mehr testen??? Vertraut man dem Test plötzlich nicht mehr oder was ist hier auf einmal los???
    Laßt doch den Blödsinn und geht zum normalen Leben zurück!!!

  3. Und in einem anderer Artikel des Wochenblattes von heute kann man lesen:” Covid-19 auf Rädern scheint sich nun …. schneller auszubreiten.”
    Hier ist die Rede von “möglichen Fällen.” einer Reinfektion (bei bekannterweise hochfehlerhaften Tests)

    Befürchtungen statt Fakten-ziemlich dürftige Belege für das Vorhandensein einer “Jahrhundert – Pandemie” ,die die Wirtschaft lähmt, Freiheitsrechte einschränkt und Menschen existenziell gefährdet.

    Wie ist denn die Lage auf den Intensivstationen? Hier die Untersuchungsergebnisse:

    “Jahrhundert-Pandemie”? Kliniken melden weniger Lungenentzündungen und Beatmungsfälle als im Vorjahr

    https://de.rt.com/inland/110313-trotz-corona-kliniken-melden-weniger/

  4. Bei einem behaupteten Virus, der bis heute von niemandem isoliert wurde kann auch niemand wissen wie er sich verhält und weiterentwickelt.
    Das die Maske schaedlich und gegen keinen einzigen Virus hilft und Abstand sowie Haendewaschen immer helfen egal um welchen Virus es sich handelt ist die einzige gesicherte Information.

  5. Hier labern die “Fachleute” alles das nach, was in Europa gebrabbelt wird.
    Alle ohne Verstand, Hauptsache den Panikmodus aufrecht erhalten. Die vergangene veröffentlich Studie aus China können sie nicht lesen, weil Ingles masiado compilcado ist.
    Darin steht, dass eine dauerhafte Immunität erreicht wird, asymtomatische Personen nicht krank sind und die Ansteckungsgefahr bei 0 liegt.
    Basis der Studie waren 10 Millionen Menschen.
    Ein klein bisschen mehr als hier.
    China hat seine Wirtschaft schon lange wieder voll hochgefahren und läuft den anderen, dumnemln Staaten die einennLockdown nach dem anderen machen den Rang ab.
    Inzwischen sind die Chinesen weltweit auf Einkaufstour. Es gibt mehr als ausreichend Unternehmen die durch die Lockdowns günstig zu haben sind. Und China hat wirklich Geld und nicht nur Funny Money.
    Tja, so wird das wieder nix mit einer gesunden Wirtschaft in diesem Land, wenn nur Marionetten der globalen Finanzelite Regierung spielen.

    1. Es wird auch das beste sein, wenn die chinesen übernehmen. In den meisten staaten wird es sowieso nie was werden ausser kopieren und nachplappern und die usa mit ihrem drag queen verhalten bringt auch nichts.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.