Mögliche Flughafenblockade: Jetzt spitzt sich die Lage zu

Luque: Die Demonstrationen gegen korrupte Politiker sind nachvollziehbar. Für einige Politiker sogar beängstigend. Jetzt jedoch warnt man vor weitreichenden Folgen.

Liz Martinez, eine der Demonstrantinnen des gestrigen Abends vor dem Haus des Senators Óscar González Daher erklärte, „dass dies nicht einfach aufhören werde. Erst wenn alle korrupten Kongressmitglieder kündigen stellen sie ihre Demonstrationen ein“.

Ein weiterer Demonstrant, der sich nicht identifizieren wollte, erklärte, dass die Gruppe abwägt den Flughafen an den Tagen vor der Amtsübergabe zu blockieren, da dann zahlreiche Staatschefs und Vertreter anderer Regierungen nach Paraguay kommen. “José María Ibáñez ist zurückgetreten. Jetzt beginnen wir mit den Protesten in Luque. Es müssen auch González Daher und die anderen gehen. Jeden Tag werden wir protestieren bis er zurücktritt. Wir haben im Senat einen Delinquent mit dreckigem Gesicht der noch offene Rechnungen mit der Justiz hat. Die Maßnahmen müssen extrem sein, um wahrgenommen zu werden“, erklärte er weiter.

Wochenblatt / Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

6 Kommentare zu “Mögliche Flughafenblockade: Jetzt spitzt sich die Lage zu

  1. Wer genau warnt vor welchen weitreichenden Folgen? Ist das grosse Kapital in Gefahr? Wenn dem so wäre dann muss im Sinne der Menschenrechte, der Demokratie und der Freiheit die Demonstration natürlich aufgelöst werden selbstredend egal wie.
    Die Frage ist wer diese Demos organisiert und finanziert. Die meisten Bewegungen bringen nichts, weil nur ein grosser Fisch gegen den anderen grossen Fisch intregiert und die kleinen benutzt. Finanielle Unabhängigkeit ist das Zauberwort. Die Masse bräuchte diese, gemeint sind damit die notwendigen Dinge zur Existenz, damit Demokratie und Freiheit nicht nur Floskeln bleiben, wie derzeit.
    Soweit einmal die eine Seite, die andere wäre, dass die Masse diese wirkliche Freiheit dann auch zum Denken benutzt und nicht zum Wirt bringt. Also wie hoch stehen die Chancen?

  2. Das ist ja wie in Deutschland, Österreich und der Schweiz: Die korrupte Bande muss gehen, vor Gericht gestellt und der guten Ordnung halber Freigesprochen werden. Aber immerhin ein guter Anfang.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.