Mord an Soldaten aufgeklärt

Der Mord an Pedro Rodrigo Riveros Rojas, der vor zwei Tagen tot nahe der Kolonie Bergthal aufgefunden wurde, scheint gelöst. Dank einiger dummer Begebenheiten konnte die Polizei den Tätern problemlos auflauern.

Auch wenn das Motiv, eventuell Habgier, noch nicht bewiesen ist, hat man zumindest drei Verdächtige verhaftet, einer von ihnen ein ehemaliger Kamerad von Riveros.

Die drei mutmaßlichen Täter nahmen das Mobiltelefon von Riveros an sich und verkauften es einen Tag nach der Tat. Die Polizei folgte allein dieser Spur und kam dem ehemaligen Kameraden Marcelino Delvalle (Beitragsbild) sowie Luis Villalba und Carlos Aguilera auf die Schliche.

Im Auto des ehemaligen Kameraden fand man Seilstücke, wie die mit denen Riveros die Hände gefesselt wurden sowie Patronenhülsen, die denen des Projektils ähneln, mit welchem Riveros ermordet wurde.

Die zwei gestohlenen M16 Sturmgewehre sollen in Ciudad del Este für 10.000 US-Dollar auf dem Schwarzmarkt verkauft worden sein.

Die drei Verdächtigen sind in Campo 9 in Haft und warten auf ihre Überstellung nach Asuncion.

Quelle: Última Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.