Museum deutscher Einwanderer schließt, weil Besucher die Hygieneprotokolle missachten

Encarnación: Ein bekanntes Museum, das die Geschichte deutscher Einwanderer detailliert aufzeigt, in Bella Vista, Departement Itapúa, schloss seine Türen für die Öffentlichkeit, da zahlreiche Besucher die Hygieneprotokolle im Rahmen der Covid-19-Pandemie missachten.

Es ist das Los Fundadores Museum, das Ernesto Fischer gehört, einem Nachkommen der Gründer der Gemeinde, der trotz der Pandemie den Ort mit seinen historischen Objekten im Covid-Modus geöffnet hatte. Jedoch stellt er fest, dass mehrere Besucher sich weigerten, die Hände zu waschen, Alkoholgel zu benutzen und nicht den Abstand innerhalb des Museums einhielten. Aufgrund dessen entschied er sich, das Museum für die Öffentlichkeit auf unbestimmte Zeit zu schließen.

„Es ist schwierig gegen die Kultur vieler Menschen, die, weil sie nicht an das Coronavirus glauben oder einfach die Gesundheitsvorschriften nicht einhalten wollen, das Leben anderer in einer Zeit gefährden, in der die Umwelt durch massive Probleme kompliziert ist und die Infektionen sowie Anzahl der Todesfälle, die im Land registriert werden, ansteigen“, erklärte Fischer.

Er wies darauf hin, dass er trotz der Einschränkung des wirtschaftlichen Einkommens seiner Familie – da das Museum täglich von vielen Touristen besucht wird – beschlossen habe, es zur Vorbeugung zu schließen, um Infektionen zu vermeiden.

Bella Vista ist einer der neun Bezirke von Itapúa, die sich aufgrund der hohen Ansteckungsrate in einer roten Zone befinden, einschließlich zahlreicher Menschen, die in den letzten Tagen gestorben sind, wie im Fall eines städtischen Angestellten von nur 31 Jahre alt und andere bekannte Personen im Bezirk. „Ich möchte kein Begleiter der Situation von Schmerzen und Tragödien sein, unter der viele Familien leiden könnten, wie dies bereits in Bella Vista der Fall ist. Deshalb haben wir uns entschieden, das Museum zu schließen, bis sich die Situation verbessert“, sagte Fischer.

Das Los Fundadores Museum verfügt über mehr als 3.000 antike Objekte, die von seinem Besitzer gesammelt wurden. Fischer konnte durch diese jahrelange Arbeit die Geschichte der ersten deutschen Einwanderer dokumentieren, die die Stadt gründeten. Er will sie so am Leben erhalten und an andere Generationen weitergeben.

Wochenblatt / Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Museum deutscher Einwanderer schließt, weil Besucher die Hygieneprotokolle missachten

  1. Das ist ein sehr interessantes und durch den Idealismus und die Finanzkraft seines Eigentuemer getragene Museum. Esduerfte aber aufgrund der Restriktionen ohnehin kaum noch einen Besucher gehabt haben.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.