Mutter berichtet, dass ihr Ex-Mann und ihre Ex-Schwiegermutter sie rauswerfen wollen

Encarnación: Marianela Vera, Mutter von zwei kleinen Kindern, befindet sich in einer verzweifelten Situation, nachdem ihre Ex-Schwiegermutter und ihr Ex-Mann einen Räumungsversuch verüben.

Vera kontaktierte die Presse, um eine belastende Geschichte über ihre aktuelle Situation der Hilflosigkeit mit ihren beiden jüngsten Kindern, 9 bzw. 2 Jahren, zu erzählen.

Nach der Trennung von ihrem Mann wird Vera nun angeblich von ihrer Ex-Schwiegermutter und ihrem Ex-Mann bedroht, die angeblich versuchen, sie aus dem Haus der Familie im Viertel San Pedro von Encarnación zu vertreiben.

Obwohl sie anerkennt, dass das Grundstück ihrer Schwiegermutter gehört, bittet die verzweifelte Mutter um Verständnis und appelliert an die Behörden, das vorherrschende Bedürfnis zweier Minderjähriger nach einem sicheren Dach zu berücksichtigen.

Wochenblatt / Mas Encarnación

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet. Übertrieben rohe, geistlose oder beleidigende Postings werden gelöscht. Auch unterschwellige Formen der Beleidigungen werden nicht toleriert. Das Setzen zu externen Links ist nicht erwünscht, diese werden gelöscht. Bitte bedenke, dass die Kommentarfunktion keine bedingungslose und dauerhafte Dienstleistung darstellt. Eine Garantie für das dauerhafte Vorhalten von Kommentaren und Artikeln kann nicht gegeben werden. Insbesondere besteht kein Rechtsanspruch auf die Veröffentlichung und/oder der Speicherung von Kommentaren. Die Löschung oder Sperrung von Kommentaren liegt im Ermessen des Betreibers dieses Dienstes.

19 Kommentare zu “Mutter berichtet, dass ihr Ex-Mann und ihre Ex-Schwiegermutter sie rauswerfen wollen

  1. Menschen die ihre eigenen, minderjährigen Kinder und Enkelkinder auf die Straße setzen wollen sind mir zuwider.
    Knüppel raus und durchprügeln, das ehrlose Pack!
    Und wenn das keine Einsicht bringt, das Haus abfackeln und den Kerl zur Arbeit zwingen.
    .
    Ich bin nicht der Meinung, dass man die Ex-Frau nach einer Scheidung durchfüttern muss. Die kann selbst arbeiten. Es sei denn sie hat die gemeinsamen minderjährigen Kinder zu betreuen. Und das ist hier der Fall.
    Sobald beide Kinder in der Schule sind, kann sie ein paar Stunden täglich arbeiten, z.B. putzen gehen.
    Aber bei einem zweijährigen Kind hat die Mutter die Pflicht sich darum vollzeit zu kümmern.
    Und der Vater die Pflicht für den Lebensunterhalt zu sorgen.
    .
    Ich bin ein grundauf konservativer Mann. Ich habe klare Vorstellungen darüber, was ein guter Mann und Familienvater und was eine gute Mutter ist.
    Die Mutter hat die Aufgabe dafür zu sorgen, dass die Familie gesundes Essen bekommt, die Kinder sauber zur Schule gehen und der Vater zur Arbeit und dass der Haushalt sauber ist. Sie hat die Kinder liebevoll zu erziehen und auch ihren Ehemann zu lieben.
    .
    Ein guter Mann hat die Aufgabe alles zu tun, damit die Familie genug Geld hat. Und wenn er dafür 2 Jobs machen muss, dann muss er das eben. Ein guter Mann bringt Geld nach Hause und zwar ausreichend!!!
    Darüber hinaus hat er in seiner “Freizeit” die Pflicht diese größtenteils liebevoll mit der Familie zu verbringen.
    Ich habe deutlich höhere Anforderungen an den Mann und Vater, als an die Mutter.
    Welche Vorraussetzungen sollte ein wirklich guter Mann haben:
    Ein abbezahltes Haus oder wenigstens eine abbezahlte Wohnung, mit mindestens einem Kinderzimmer.
    Ein vernünftiges Auto, natürlich auch abbezahlt.
    Einen guten Job, der Ausreicht das Leben seiner Familie zu finanzieren oder ausrecichend Kapital.
    Genügend Geld auf der hohen Kante, dass er wirtschaftliche Niederschläge, die das Leben bereit hält, wegstecken kann.
    .
    Da junge Männer das meistens nicht haben, es sei denn sie haben es geerbt, bin ich der Meinung, dass ein älterer Mann, der sich das Nest für die Familiengründung bereits aufgebaut hat, die deutlich bessere Wahl ist.
    Warum sollte der Mann schon alles haben und warum sollte die Familie es sich nicht gemeinsam aufbauen?
    Ganz einfach. Keine Frau weiß, ob der Mann, mit dem sie eine Partnerschaf eingeht, ein Versager sein wird.
    Viele Männer, mindestens die Hälfte, werden es in ihrem Leben nicht dazu bringen die o.g. Anforderungen für eine Familiengründungen zu erfüllen.
    Wenn eine Frau sich an einen Versager hängt, der sich erst nach Jahren als Versager entpuppt, dann hat die Frau wichtige Jahre verschwendet.
    Bei Frauen läuft die Fertilitätsuhr. Ab 30 nimmt die Fruchtbarkeit schon rapide ab. Ab 35 ist eine Risikoschwangerschaft wahrscheinlich.
    Deshalb sollten Frauen ihr Augenmerk auf ältere Männer richten, die sich bereits ein Nest gebaut haben. Dann weiß die Frau, dass dieser kein Versager ist. Männer können, Gesundheit vorausgesetzt, bis ins hohe Alter Kinder zeugen.
    Ältere Männer, die sich etwas aufgebaut haben und Lebenserfahrung haben, sind gelassener, werden von Krisen nicht sofort aus der Bahn geworfen.
    Es sind echte MÄNNER!
    Bei 25-jährigen weiß man noch nicht, ob sie jemals echte Männer werden,
    .
    Also Haus abbezahlt, Auto abbezahlt, guter Job und Krisengeld auf der hohen Kannte.
    Wenn der Mann das nicht hat, braucht die Frau keine Zeit zu verschwenden.

    12
    13
    1. An die Daumen-Runter-Drücker habe ich mal eine Frage…..nicht an die die mir egal was ich schreibe, unabhängig vom Inhalt immer einen Daumen runter geben, weil sie mich nicht leiden können…..sondern an die, die tatsächlich inhaltlich mit meinem Post nicht einverstanden sind:
      .
      Stellt Euch mal vor ihr hättet eine jugendliche Tochter und die verkündet Euch, dass sie Euch ihren Freund vorstellen will, weil es ernst wird.
      Was hättet ihr lieber, was für einen Freund sie nach Hause bringt:
      1.) einen ca. 45-Jährigen Mann, der einen guten Job, Haus, Auto und erspartes hat, von dem ihr nahezu sicher sein könnt, dass Eure Tochter keine Geldsorgen haben wird, die eine Ehe zerbrechen lassen kann und Eure Enkelkinder immer satt sind und eine gute Schulbildung erhalten.
      2.) oder hättet ihr lieber, dass Eure Tochter einen Mann ihres Alters mitbringt, der, wenn überhaupt, gerade erst seine Ausbldung abgeschlossen hat, kaum was verdient, der mit Eurer Tochter in eine Bruchbude ziehen will, weil er sich mehr nicht leisten kann und der wahrscheilich so schnell auch nicht sich mehr leisten können wird, weilö er es nicht schaffen wird Geld zu sparen, weil er schonjetzt in seiner Jugend eine Familie finanzieren muss.
      EinMann von dem ihr annehmen müsst, dass er mit höherer Wahrscheinlichkeit ein Versager sein wird, wie mehr als die Hälfte der Männer, von dem ihr annehmen müsst, dass Eure Enkel keine gute Schulbildung bekommen werden, Eure Tochter in Geldsorgen wird leben müssen, und dass diese Beziehung mit hoher Wahrscheinlichkeit irgendwann in die Brüche geht, an den Sorgen. Dass Eure Enkel dann bei einer armen, alleinerziehenden Mutter aufwachsen müssen. usw. usw.
      .
      Ich erinnere daran, dass die allermeisten Männer arm bleiben, und viele viele Ehen geschieden werden.
      .
      Also, was würdet ihr Euch für einen Schwiegersohn wünschen?

      10
      16
      1. Vielleich auch bedenken, dass nach wenigen Jahren die Frau kassiert? Wenn ich als Mann das alles brauche, brauche ich auch mehr Sicherheiten im Falle einer Scheidung, Vaterschaftstest und sonstiger Klagen mit der die gute dann oft nach kurzer Zeit kommt. Und offen und ehrlich: wieso soll eine Frau das wert sein? Weil von Beruf Frau? Schenken wir wieder mal eine Estanzia?
        Und wenn dann muss Staat und Wirtschaft auch Vollzeitjobs für Männer liefern und nicht nur Einsparen und Frauen fördern.
        In der heitigen Zeit muss die Familie der Frau bzw. sie selber das gleiche Vermögen haben. Darauf müssen die Männer schauen und nicht unterwürfig auf Auto, Haus, Schwimmbad zeigen und die Scheine tanzen lassen. Das ist das dümmste das ich heute machen kann. Und noch was:
        beim Hereinkommen schon sagen, dass ohne Vaterschsftstest nichts unterschrieben wird.

        3
        4
          1. Die Frage brauche ich nicht beantworten weil zuerst Gesetze geändert werden müssen. Konservativ sein hat nur Sinn in konservativem Umfeld. Das haben wir auch in Südamerika schon nicht mehr.
            In einem wirklich konservativem Umfeld hat der Mann immer also auch in jungen Jahren recht gute Chancen etwas aus sich zu machen. So muss es sein und eben nicht wie jetzt.
            In konservativem Umfeld wäre Prostitution verboten. Jemand mit Nachtclub ist nicht konservativ sondern playboy.

            4
            4
          2. Zitat: “In konservativem Umfeld wäre Prostitution verboten. Jemand mit Nachtclub ist nicht konservativ sondern playboy.”
            Prostitution gibt es seit es Menschen gibt, auch in konservativen Gesellschaften. Du verwechselst konservativismus mit religiösem Fanatismus oder feministischem Fanatismus.
            .
            Ich sehe mich auch nicht als Playboy, weil ich mal einen Nachclub geführt, bzw. heute verpachte. Als ich (zwei mal) verheiratet war, war ich immer treu und das war die Zeit, als ich den Nachtclub geführt hatte, den ich als wirtschaftliches Unternehmen angesehen habe.
            Heute habe ich ein “Playbook” mit einigen Telefonnummern darin. Trotzdem bin ich kein Playboy, weil ich diese Damen bezahlen muss. Die rennen mir nicht nach.
            Mir ist 100% klar, dass kein junges hübsches Mädchen mit mir in die Kiste steigen würde, wenn ich nicht dafür bezahlen täte. Es sei denn sie hätte ein Vaterkomplex. Aber ich habe in meinem ganzen Leben noch kein Mädchen getroffen, das so einen Vaterkomplex gehabt hätte. Es wird viel darüber geredet und Filme gemacht, aber in meinenAugen ist das Fiktion.
            Eine Beziehung zwischen einem jungen Mädchen dun einem älteren Mann funktioniert IMMER nur über Geld, Einfluss oder Macht. Da ich keinenEinfluss habe, wie ein berühmter Sänger oder Schauspieler und auch keine Macht, wie ein Politker, bleibt für mich nur das Geld übrig.
            .
            Dass die Gesetze Männer znehmend benachteiligen habe ich ja selber schon oft geschrieben. Das wäre für mich aber kein Grund deshalb allen Frauen zu entsagen, denn ich bin ein Mensch, der Bedürfnisse hat. Manch ein MGTOW hat vielleicht die “Kraft” als Incell allen Weibchen zu entsagen. Ich will das aber nicht, weil ich lebe nur einmal und ich möchte in dem Leben so viel mitnehmen und schöne Stunden erleben, wie ich kann. Ich bin kein Mönch.
            .Unsere Gesellschaft stirbt aus. Das ist in meinen Augen der fanatische Feminismus der 3. und 4.Generation schuld.
            Aber nicht alleine.
            Denn er bewirkt als Konterbewegeng, wie eine Trotzreaktion der Männer, diese Art Enthaltsamkeit.
            Das heißt diese Incell-Bewegung, die ein Teil der MGTOW-Ideologie ist, ist genauso schädlich.
            .
            Davon abgesehen, verstehst Du offensichtlich nicht, was ein Gedankenexperiment ist. Die Frage ein Kind zu haben stellt sich dir nicht. OK.
            Das ist Deine Entscheidung, aber das kann einen nicht davon abhalten ein “Was wäre wenn” durchzudenken. Dafür hat man ein Gehirn, das uns zur Phantasie befähigt.

            Und nochmal, die Frage war nicht: “würde ich heute Kinder in die Welt setzen”, sondern, was würde man sich für seine Tochter wünschen, wenn man eine hätte.

            4
            1
          3. Die Frage braucht sich nicht stellen. Es müsste ein etwa gleichaltriger oder geringfügig älterer Mann sein, der aber natürlich schon Ehrgeiz und Ziele hat, in Ausbildung ist, gerade beginnt etc. Aber nicht ein Großvater, der älter ist als ich.

            1
            1
      2. Nick’s einseitige Sicht der Dinge mal wieder. Alle die unter seinem Niveau verdienen, leben in Bruchbuden, können keine Familie versorgen und können die Frau nicht wie eine Prinzessin behandeln.
        Gerade weil es immer mehr Frauen gibt, die sich wie Prinzessin behandeln lassen, gibt es immer weniger Kinder in Europa und Beziehungen gehen kaputt.
        Wenn es so eine Denke in der Kriegs- und Nachkriegsgeneration gegeben hätte, wäre Deutschland niemals so aufgestiegen. Frauen und Männer mussten in den 1940ern bis 60ern viel entbehren – und diese Ehen sind die stabilsten, halten 50 Jahre oder mehr, weil sie wirklich wie in guten und SCHLECHTEN Zeiten zusammengestanden haben.

        3
        2
      3. Und um deine Frage zu beantworten: Ich würde mir einen Schwiegersohn wünschen, der zu meiner Tochter charakterlich passen würde, ein Fundament, die NICHT ausschließlich auf Geld basiert, für eine lange Ehe bildet und sie lange glücklich bleiben. Wenn sie einen 25 jahre älteren Sack wegen des Geldes ehelichen würde, dann würde ich mich als Vater Vorwürfe machen, weil ich in der Erziehung versagt habe und Materialismus vorgelebt habe. Dann ist es für die Kinder eines Paares mit hohem Altersunterschied nicht gerade schön, wenn der Papa schon recht alt ist.

        3
        4
        1. Dir wäre es also egal, dass Deine Tochter in Armut lebt und Deine Enkel mit schlechter Bildung aufwachsen?!
          Tja, warum werden so viele Ehen geschieden? Die meisten Ehen scheitern am Geld.
          Nachdem der Mann arbeitslos geworden ist, gehen die meisten dieser Ehen auch in die Brüche.
          Seit Jahrtausenden haben Frauen sich ihre Männer danach ausgesucht, ob er eine Familie ernähren kann. Sie haben sich die besten Jäger ausgesucht.
          Und das war auch richtig so.
          .
          Zitat: ” Frauen und Männer mussten in den 1940ern bis 60ern viel entbehren – und diese Ehen sind die stabilsten, halten 50 Jahre oder mehr, weil sie wirklich wie in guten und SCHLECHTEN Zeiten zusammengestanden haben.”
          Das ist die rosarote Brille. Es war damals in der Kultur noch nicht üblich, dass man sich scheiden ließ. Auch heute sind es für die meisten Menschen harte Zeiten. Warum sind diese Ehen dann nicht stabil? Warum werden Ehen ausgerechnet dann geschieden,wenn er arbeitslos ist?
          Armut und Entbehrungen schweißen eben nicht zusammen! Im Gegenteil. Sorgen und Nöte töten auch die Liebe.Das einzige was früher die Ehen zusammen hielt war einerseits der Umstand, dass Scheidungen verpönt waren und andererseits, dass es durch den Krieg einen gravierenden Männermangel gegeben hat.
          Schon mit der nächsten Generation, in der 68er-Hippiezeit änderte sich das.
          .
          Zitat: “Nick’s einseitige Sicht der Dinge mal wieder. Alle die unter seinem Niveau verdienen, leben in Bruchbuden, können keine Familie versorgen und können die Frau nicht wie eine Prinzessin behandeln.”
          .Ich habe nicht verlangt, dass sie Millionäre sind, sondern dass sie einer Familie finanziell stabile Verhältnisse bieten können. Die Hälfte der Menschen in Paraguay leben unterhalb oder an der Armutsgrenze und können ihre Familien nicht versorgen. Das ist doch der Grund, warum so viele Kinder und Familien in menschenunwürdigen Verhältnissen leben. Und ich habe auch nichts davon gesagt, dass die Frau wie eine Prinzessin behandelt werden soll, sondern dass die Frau AUFGABEN hat und zwar die Familie und vor allem die Kinder zu versorgen hat. Hausfrau, nicht Prinzessin.
          .
          Dein Problem ist, dass Du Hausfrau liest, aber irgendwie wandelt sich das in deinem Gehirn in Prinzessin um, um es mir vorzuwerfen.
          .
          Zitat: “Wenn sie einen 25 jahre älteren Sack wegen des Geldes ehelichen würde, dann würde ich mich als Vater Vorwürfe machen, weil ich in der Erziehung versagt habe”
          Aber wenn deine Tochter als alleinerziehende Mutter mit mehreren Kindern in Armut lebt, dann ist alles super oder was? Dann machstDu Dir als Vater keine Vorwürfe. Alles klar!
          .
          Zitat: ” Dann ist es für die Kinder eines Paares mit hohem Altersunterschied nicht gerade schön, wenn der Papa schon recht alt ist.”
          Warum?
          Ich z.B. bin jetzt 53. Kann ich deshalb nicht mehr mit einem Kind auf dem Boden sitzen und Lego bauen? Oder Ball spielen? Oder Windeln wechseln? Und zum Elterntreffen in die Schule fahren? MeinemKind meine Lebenserfahrung beibringen?
          Doch kann ich!
          Und warum? Weil ich ein kinderlieber Mensch bin. Das ist das entscheidende und nicht das Alter.
          Wenn ein Mann in seinen 20ern sein weniges Geld für Bier und Grillfleisch ausgibt und mit seinen Kumpels abhängt und Fussball glotzt, dann tun mir seine Kinder leid. Und guck Dich mal um, wie häufig das vorkommt.
          Ich habe geschrieben, dass ich von einem Mann sehr viel mehr verlange, nämlich auch, dass er das meiste seiner arbeitsfreien Zeit liebevoll mit der Familie verbringt.
          Das ist das Entscheidende.

          1. Land Of Confusion

            “Ich habe geschrieben, dass ich von einem Mann sehr viel mehr verlange, nämlich auch, dass er das meiste seiner arbeitsfreien Zeit liebevoll mit der Familie verbringt.
            Das ist das Entscheidende.”
            Na immerhin sind wir da einer Meinung. Nur definiere ich einen “Versager” anders als du. Während bei dir ein Versager schon einer ist, der weniger als 50.000 Euro p.a vedient (ist meine Wahrnehmung zumindest) und in einer “Bruchbude” lebt, ist für mich ein Versager jemand, der Alkohol und andere Drogen zu sich nimmt, keinen Schulabschluss, keine Ausbildung hat und charakterlich schwere Defizite hat (unzuverlässig, unehrlich usw.).
            Und ganz ehrlich, deine Provokation, dass mir egal sei, dass meine Tochter in Armut lebt, das zieht bei mir üüüberhaupt nicht und ist einfach lächerlich.

            1
            2
          2. Zitat: ” ist für mich ein Versager jemand, der Alkohol und andere Drogen zu sich nimmt, keinen Schulabschluss, keine Ausbildung hat und charakterlich schwere Defizite hat (unzuverlässig, unehrlich usw.).”
            Wie Du einen Versager interpretierst ist eigentlich ziemlich unwichtig.
            Was Du aufzählst sind Charakterschwächen. Die können natürlich zum Versagen führen. Müssen sie aber nicht und auch Leute ohne Charakterschwächen können Versager sein. Z.B. weil sie einfach nicht intelligent genug sind etwas aus sich zu machen oder äußere Umstände dazu geführt haben, z.B. Konkurrenz.
            Woran misst man einen Versager? Ein Versager ist, wer ein bestimmtes Ziel im Leben nicht erreicht hat, der also dabei versagt hat. Oder wie es z.B. in der Wiki steht:
            “Als Versagen (englisch choking, failure) wird in vielen Fachgebieten die Nichterfüllung von Anforderungen, Erwartungen oder Zielvorgaben bezeichnet.”
            Wenn Du “Versager” anders interpretierst, dann interpretierst Du es falsch und das ist Dein Problem.
            .
            Wenn man das Ziel hat eine Familie ernähren zu können, ihnen ein sicheres Heim bieten will, in denen die Kinder auch genug Platz haben, also ein eigenes Zimmer haben und ihnen eine gute Ausbildung ermöglichen will, dann ist das ein löbliches Ziel. Aber ob jemand das erreicht, weiß man bei einem jungen Mann eben nicht.
            Bei einem Älteren aber schon. Der Junge Mann biete ein Vielleicht. Der ältere Mann ein klaren Ja oder Nein. Das sind die Vorteile eines älteren Mannes.
            .
            ZItat: “Und ganz ehrlich, deine Provokation, dass mir egal sei, dass meine Tochter in Armut lebt, das zieht bei mir üüüberhaupt nicht und ist einfach lächerlich.”
            Du verstehst ja nicht einmal, dass das nicht als Provokation gedacht war, sondern eine logische Konsequenz aus deinen eigenen Aussagen ist.
            .
            Ich habe dir alles über die Hauptgründe und daraus folgenden Wahrscheinlichkeiten gesagt, warum Ehen in die Brüche gehen. Wenn Du nicht bereit bist diese statistisch nachweisbaren Fakten anzunehmen, dann kann ich Dir auch nicht helfen.

  2. Schon komisch. Da erscheinen in jüngster Zeit immer mehr Anzeigen mit Klagen über gewiss fürchterliche familiäre Zustände. Wenn das so weiter geht, sind die Tageszeitungen nur noch gefüllt von derlei Berichten. Warum ist das so? Sind die Justiz- und Sozialbehörden nicht in der Lage für sofortige Abhilfe und ggfs. Bestrafungen von Schuldigen zu sorgen, daß sich die Opfer immer häufiger an die Öffentlichkeit wenden müssen? Oder wird die Presse gar neuerdings für private Interessen mißbraucht? Oder sind die gesellschaftlichen und familiären Verhältnisse der Paraguayer mittlerweile so prekär geworden und warum? Ich sage ja immer: EINE GESELLSCHAFT OHNE GEISTIGE WERTE UND MORAL kann auf Dauer nicht bestehen!

    11
    7
    1. Naja, Paraguay war schon immer ein Paradies für Männer, die sich um den Kindesunterhalt drücken wollten, so scheint mir.
      Ich bin auch fest davon überzeugt, dass so mancher DACHler in Paraguay vor Unterhaltsansprüchen aus seiner Heimat geflohen ist.
      .
      Wie ich oben bereits sagte und mir als Mann tut das schon etwas weh das zu sagen, aber mindestens die Hälfte der Männer sind einfach schlechte Männer. Ungeeignet für eine Familiengründung.
      Sie besitzen mindestens eines der folgenden Merkmale: faul, dumm, versoffen, drogenabhängig, haben keinen Ehrgeiz, motivationslos, haben keine Ziele, planlos, bindungsunfähig, verantwortungslos, verbringen ihre Zeit lieber mit Kumpels, auf dem Fußballplatz oder vor der Glotze, sind Computerspielsüchtig oder überhaupt spielsüchtig, aggressiv, schlagen Frau und Kinder, kriminell oder untreu usw.
      .
      Wahrscheinlich sind es weit weit mehr als die Hälfte der Männer.
      Und bei jungen Männern weiß man eben nicht, wie sie sich entwickeln werden.
      Mal ehrlich, wirklich erwachsen sind Männer mit 18 oder 21 Jahren noch lange nicht. Sind sind weder psychsch noch wirtschaflich gefestigt.
      .
      Und wenn sich Frauen den falschen Mann aussuchen, der sich als Versager entpuppt, dann hat sie, durch diese einzige Fehlentscheidung, ihr ganzes Leben und das Leben ihrer Kinder in den Dreck gefahren. Ihr Leben wird geprägt sein von Armut, Enttäuschungen und Stress, vielleicht sogar Gewalt.

      9
      4
      1. Genau wie Frauen dann um den Eisprung aktiv werden.
        Daher wie oben: Frau muss selbes Vermögen oder Einkommen durch Beruf haben. Da hat sie keine Zeit über Männer zu lästern, die ja nicht gut genug für sie wären.
        Wenn ich jetzt noch einen Schritt weiter gehe, dass es kein Bullshitjob oder einer ist, den sie nur durch Kontakte oder ihr Frau sein hat… Ja jetzt wird es interessant!

        2
        3
        1. Wie gesagt, ich bin ein konservativer Mensch. Meine Frau braucht kein Vermögen haben. Das ist meine Aufgabe. Ihre Aufgabe ist es eine gute Mutter, Hausfrau und Ehefrau zu sein.
          Wer eine Frau mit tollem Job sucht, der wird irgendwann ohne Kinder da dastehen, weil die Frau lieber Karriereweib sein will, anstatt Mutter.
          .
          Mutter zu sein ist das ehrvollste was eine Frau machen kann. Die Gesellschaft braucht keine Karriereweiber. Karriereweiber bedeuten das Aussterben der Gesellschaft. Karriereweiber sind nutzlos und egoistisch. Genauso wie Versagermänner ehrlos sind, weil faul, verantwortungslos und und und.
          Nur ein traditionelles Familienbild erhält eine Gesellschaf, weil nur mit ihm genügend Kinder geboren werden.
          .
          Und genau deshalb stirbt die westliche Kultur allmählich aus und wird von den Moslems überrannt. Weil die westliche Kultur sich selbst ausrottet.
          .
          Die westliche Gesellschaft muss zu einem traditionellen Familienbild zurück finden, sonst stirbt sie aus. Wir müssen begreifen wie wichtig und wertvoll Hausfrauen und Mütter sind. Es sind Feministen, die die Nase rümpfen, wenn eine Frau sagt, dass sie Hausfrau ist. Es sind Feministen, die viel frauenfeindlicher sind, als Männer es je waren.

          7
          2
          1. Ja. Ich habe auch gesagt, dass jetzt im jetzigen absurden Umfeld ein Mann von der Frau bzw. der Familie gleiches Vermögen und gleichen Job verlangen muss.
            und ein traditionelles Familienbild geht nicht mit der unternehmerischen Zeit ist Geld Mentalität auch nicht mit Gleichberechtigung und auch nicht mit Nachtclubs.

            1
            2
          2. Weißt Du, zardoz, wir, ich als Unternehmer, mögen vom wirtschaftlichen Standpunkt unterschiedlich sein. In Dingen wie wir Familien- und Gesellschafspolitik bewerten, denke ich haben wir aber viele Übereinstimmungen.
            .
            Ich gebe ehrlich zu, dass meine oft absichtlich übertriebenen und in lächerliche und ironische gezogenen Kommentare darauf berihen, dass ich, nach 2 versuchten Ehen, dass ich mich von deutschen Gerichten geplündert fühle und viele Jahre um das Sorgerecht kämpfen musste und viele Jahre meine Tochter nur nach Terminkalender sehen, enttäuscht bin vom Leben.
            .
            Ja, ich gebe zu, ich bin ein verbitterter alter Sack geworden. Weswegen ich nach diesen 2 gescheiterten Ehen gesagt habe, ich will keine Beziehung mehr. Ich bezahle Frauen dafür, dass sie wieder gehen. So sehe ich das. Und ich lebe nach der 3-Tage-Regel. Sei nie länger als 3 Tage mit einer Frau zusammen, sonst entwickelst Du Gefühle, die mich wieder da hin führen würden, wo ich mal war, nämlich, dass ich 18 Monate lang schwer depressiv gewesen bin, meiner Ex hinterhergeheult habe. und ihr damit auch nach der Trennung Macht über mich gegeben habe.
            .
            Und jetzt erzähle ich Dir mal eine ganz wichtige Lebenserfahrung, die ich gemacht habe: es waren Prostituierte, die mich davon geheilt haben! Die es mir ermöglicht haben emotionellen Abstand zu gewinnen und mich davor bewahrt haben mich selber zu zerfressen und aufzugeben.
            .
            Du denkst vielleicht Prostitution gehört verboten.
            Ich dnke, Prostituierte sind die besten Psychiater und Therapeuten die es gibt.

            6
            2
          3. Verboten heisst eh nie, dass es das nicht gibt. In einer funktionierenden Gesellschaft braucht es das aber kaum und für mich ist es keine Lösung. Es geht sofort los mit Kriminalität und sie versprechen viel halten aber kaum etwas. Eine wirklich gute Prostituierte würde auch Unmengen kosten. Frauen sind das nicht wert. Ihre Qualifikation ist wirklich nur Frau sein. Daher ein biologisches System und kein wirtschaftliches oder gar wir sind gleich Chaos. Sobald es so weit ist, ist es zu spät. Multikulturell und aufgeklärt usw. heisst nicht, dass eine Kultur am Höhepunkt ist sondern diesen schon überschritten hat und auf den letzten Metern ist.

            2
            1

Kommentar hinzufügen