Nach 2 Jahren kehrt die Regatta Asunción – Corrientes zurück

Lambaré: Ein Klassiker der internationalen nautischen Agenda kehrt in die Region zurück. Die historische Ausgabe der Regatta Asunción – Corrientes, nach 2 Jahren Pause, dürfte für viel Resonanz sorgen und mehreren Sektoren große Impulse verleihen.

Dies ist die 30. Ausgabe der Segelregatta von Asunción nach Corrientes. Der Wettbewerb voller Kameradschaft, der 1988 begann, erreicht heute eine ganz besondere Ausgabe.

Der Yacht Club Corrientes gab Einzelheiten über die Regatta bekannt, die vom 11. bis 14. August stattfinden wird.

Wie geplant und in den früheren Ausgaben, wird es fünf Etappen für die Segler geben, die am Donnerstag, den 11. August, von Asunción aus in See stechen. Dalmacia, Formosa, Pilar sowie Paso de la Patria passieren die Teilnehmer der Regatta, bis sie dann am Montag, den 15. August, um 12:00 Uhr am Hauptsitz des Clubs in Corrientes ankommen, wo es einen großen Empfang und die Siegerehrung gibt.

Organisatoren und Sponsoren der Regatta sind der Chaco Yacht Club, die argentinische Marinepräfektur, die argentinische Yacht-Föderation, der Yacht & Golf Club in Paraguay, die Landesregierung der Provinz Corrientes, Río Uruguay Seguros, Donnet Automotores, Clarg, Bucor, La Bodega, Bodegas Lorca und Foster, sowie WIN Marketing Sports.

Es ist wichtig anzumerken, dass der Challenger Cup, um den es geht, den Namen eines nautischen Pioniers und einer der Gründer dieser Asunción – Corrientes-Regatta, “Camba” Donnet, trägt. Der Segelwettbewerb umfasst eine Strecke von 420 km.

Die Teilnehmer werden dieses Treffen nutzen, um über die Details der Regatta zu sprechen, die nach zwei Jahren voller Emotionen und Erfahrungen zurückkehrt, um einen Klassiker neu aufzulegen. Wie jedes Jahr wird es bei diesem Wettbewerb Debütanten geben und die langjährigen Teilnehmer werden sagen, dass sie keine Ausgabe verpasst haben.

Wochenblatt

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet. Übertrieben rohe, geistlose oder beleidigende Postings werden gelöscht. Auch unterschwellige Formen der Beleidigungen werden nicht toleriert. Das Setzen zu externen Links ist nicht erwünscht, diese werden gelöscht. Bitte bedenke, dass die Kommentarfunktion keine bedingungslose und dauerhafte Dienstleistung darstellt. Eine Garantie für das dauerhafte Vorhalten von Kommentaren und Artikeln kann nicht gegeben werden. Insbesondere besteht kein Rechtsanspruch auf die Veröffentlichung und/oder der Speicherung von Kommentaren. Die Löschung oder Sperrung von Kommentaren liegt im Ermessen des Betreibers dieses Dienstes.

Kommentar hinzufügen