Nach den Stürmen kehrt die Kälte zurück

Asunción: Der starke Nordwind am gestrigen Tag, mit Sturmböen, legte teilweise die Energieversorgung des Stromversorgers ANDE lahm. Heute dreht sich die Wetterlage aber drastisch um.

Stromausfälle wurden aus 11 Distributionszentren der ANDE berichtet. Betroffen waren San Lorenzo, Itauguá, Ypané, Lambaré, San Lorenzo, Asuncion, Guarambaré, Luque, Fernando de la Mora, San Antonio, Mariano Roque Alonso und Villeta. Aber auch in Loma Grande, San Bernardino, Nueva Columbia und Caacupé kam es zu Einschnitten bei der elektrischen Energieversorgung.

Der Regen und die Kälte werden diese Woche wieder in Paraguay Einzug halten. Gemäß der Nationalen Direktion für Meteorologie ist für heute noch ein warmes Klima angesagt, mit Wind aus dem Norden, der aber bald nach Süden dreht. Dabei kommt es dann zu Regenfällen und gelegentlichen Gewittern.

Der Regen wird morgen weitergehen, mit kühlem Wetter in Richtung kalte Temperaturen. Für Mittwoch liegt das Minimum der Werte bei 8 Grad.

Wochenblatt / Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Nach den Stürmen kehrt die Kälte zurück

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.