Nächstenliebe in seiner reinsten Form

Asunción: Er ist selbst an den Rollstuhl gefesselt. Das hindert ihn aber nicht, zuerst auch an andere zu denken, die mit den gleichen Behinderungen zurechtkommen müssen.

Ein junger Mann sammelt ausgediente Rollstühle, um sie an die Bedürftigsten zu spenden, aber nicht bevor sie repariert wurden. Der Held heißt Jorge Ávalos und ist erst 27 Jahre alt. Mit seinem großen Herzen hatte er die Idee, denen zu helfen, die wie er auf einen Rollstuhl angewiesen sind.

Mit der Kampagne #SolidaridadSobreRuedas möchte Ávalos das Bewusstsein für die Zusammenarbeit mit der Bürgerschaft erhöhen.

Er sucht Rollstühle, die nicht mehr gebraucht werden, um sie bei Bedarf zu reparieren und sie dann anderen Menschen mit körperlichen Einschränkungen zur Verfügung zu stellen.

Zur gleichen Zeit organisiert er Wohltätigkeitsveranstaltungen, um Geld zu sammeln und Reparaturen durchzuführen. Wer mehr über die Initiative wissen will kann Kontakt unter der Telefonnummer (0992) 668 – 601 aufnehmen.

Wochenblatt / Paraguay.com

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .