“Nenecho“ fühlt sich nicht als Teil der korrupten Partei

Asunción: Der Kandidat für das Amt des Bürgermeisters der ANR für Asunción, Óscar “Nenecho“ Rodríguez, widmete im Rahmen der ANR-Kampagne eine Reihe von Tweets gegen die Korruption der Partei, der er irgendwie angehört aber auch nicht.

„Niemand wird mir seine Willen aufzwingen! Kreuzigt nicht die Colorado-Partei wegen den Korrupten“, sagte Rodríguez.

Als nächstes schrieb er, dass er die “korrupte” Colorado-Partei nicht vertrete, und räumte damit klar ein, dass es in seiner Partei Männer gibt, die Korruptionshandlungen begehen.

„Die Leute haben die korrupte Colorado-Partei satt. Diese Partei vertritt mich nicht. Die Colorado Partei steht für mich im Dienste des Volkes. Das ist meine Partei“, betonte er.

„Wir müssen die Ausrichtung ändern und über die neue Politik nachdenken. Welche? Es ist die Managementpolitik, die vorhandenen Ressourcen zu verwalten, um sie auf das zu lenken, was wir brauchen. Es ist unbestreitbar, dass meine Priorität immer die Infrastruktur war“, sagte er und erwähnte, dass er sich der Lösung des Problems der Entwässerungsbäche widmen werde. Er versicherte, dass alle Probleme eine kurz- und langfristige Lösung haben.

Obwohl Óscar “Nenecho“ Rodríguez jung und dynamisch wirkt, wurde er von den alten Parteibonzen und HC ausgewählt, um alles neu zu wirken damit altbekannten Handlungen von bekannten großen so weiter laufen wie bisher.

Wochenblatt / Twitter

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu ““Nenecho“ fühlt sich nicht als Teil der korrupten Partei

  1. Wenn er wirklich die grassierende Korruption nicht mit tragen oder gar bekämpfen will, warum sagt er sich dann von den Colorados nicht los? Im Sprücheklopfen und dem nicht einhalten von Versprechungen sind diese Art von Politiker Weltmeister. Außerdem geschieht bei den Colorados ohne. oder gar über Cartes, überhaupt nichts.

    1. Es gibt immer wieder Colorado-Politiker, vorzugsweise vor den Wahlen, die tönen, der Korruption ein Ende zu setzen und sie absolut nicht dafür einstehen. Sie geben vor, “aufräumen” zu wollen…was sie natürlich niemals tun werden. Reines Wahlkampfgeplänkel.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.