Neue Entführung erschüttert das Land

Sargento José Félix López: Von Seiten der gemeinsamen Einsatzkräfte (FTC) wurde bestätigt, dass die Agrupación Campesina Armada (ACA), eine Splittergruppe der EPP, einen 24-Jährigen Mann von einer Estancia entführte und 200.000 US-Dollar für dessen Freilassung fordert.

Das Entführungsopfer ist laut Pressesprecher Oberstleutnant Luis Apesteguía Jorge Manuel Ríos Silva, der von der Estancia „Dos hermanos“ in der Kolonie Norte Pyahu im Bereich Ex-Puentesiño liegt. Die Eigentümer der Estancia, die Eltern des Entführten, sind aktuell nicht auf der Estancia, da die Mutter wegen Covid-19 in Ciudad del Este im Krankenhaus liegt. Es ist unklar ob die Familie das Lösegeld hat bzw. bezahlen will. Ein Schreiben, was die Entführer hinterließen, wurde bereits untersucht.

Die ACA ist laut Angeben der FTC mit fünf Mitglieder nur eine kleine Gruppe, die wie auch die EPP es versteht mit Entführungen und Einschüchterung Geld zu machen. Vor Jahren glaubte man die Gruppe ausgelöscht zu haben.

Wochenblatt / ABC Color

CC
CC
Europakongress
href="https://investacapital.com.py/opciones-de-inversion" target="_blank" title="Bitte hier klicken!">Bild

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Neue Entführung erschüttert das Land

  1. EPP und ACA sind doch Lugos Freunde. Warum macht der Oberdrecksack Fernando Lugo nichts?
    Tja aber als exPfaffe, Bischof, Präsident und Besamer sitzt der grinsend auf seinen geklauten Latifundien und Geldsäcken.
    Pfui Deibel, da bin ich lieber kein Christ, sondern versuche ein anständiger Mensch zu bleiben.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.