Neue Sorte Yerba und Reis

Die Yerba dürfte wohl dieses Jahr eines der wenigen landwirtschaftlichen Erzeugnisse sein, wenn nicht sogar das Einzige, das noch einen vernünftigen Erlös für den Erzeuger bringt. Profitieren von dem Boom tun aber auch die Fabriken, beispielsweise soll ab August von der Marke Selecta ein neues Produkt in allen Supermärkten angeboten werden.

Diese spezielle Mateteemischung hat weniger Pulver und Grobteile, dafür umso mehr zerriebene Blätter, die einen angenehmeren Geschmack geben sollen, laut dem Marketingleiter Fabio Bazzi. Er traf diese Aussage auf der Expo in Marino Roque Alonso, dort wird das Produkt der Öffentlichkeit präsentiert.

„Die Mischung ist vor allem ideal für Mate oder als Teeaufguss, auch Menschen die an Gastritis leiden können es konsumieren, da es nicht so intensiv ist wie andere Sorten“, sagte Bazzi.

Auf den Preis angesprochen erklärte der Firmensprecher, dieser ist etwas höher als bei den anderen Produkten, der Unterschied ist aber vernachlässigbar, der Verbraucher bekommt dafür eine höhere Qualität und verbraucht weniger.

„Im Augenblick verpacken wir nur ein Viertel oder halbe Kilo Pakete, wenn die Marke ankommt wird die Produktion auf ein Kilo umgestellt“, sagt er. Des Weiteren werde man, ebenfalls ab August, Reis in ein Kilo Beuteln auf den Markt bringen.

Das internationale Unternehmen hat eine 65 jährige Erfahrung und exportiert in 14 Länder seine Waren. In Uruguay hat man eine eigene Niederlassung, vor allem aber nach Europa wächst der Handel ständig.

Quelle: Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.