Neues Diät-Bier aus Deutschland

Asunción: Für figurbewusste Menschen oder Diabetiker gibt es nun DAB Diät in Paraguays Supermärkten zu kaufen, erklärt Jürgen Zauns vom Importeur „German Goods Internacional“, der hauptsächlichste Lieferant für Gourmetprodukte aus Deutschland.

DAB Diät, welches es schon 25 Jahre auf dem deutschen Markt gibt, ist heutzutage eines der am besten abgesetzten in seinem Segment. Es ist wie der Name sagt für Diabetiker geeignet, jedoch mit Einwilligung des behandelnden Arztes. Auch die Personen, die hartnäckig auf ihre Linie achten kann das Bier von Vorteil sein. Der leichte Gerstensaft ist an Orten wie Casa Rica oder in Restaurants oder Bars erhältlich. Sein Preis beträgt etwa 7.500 Guaranies.

„German Goods Internacional“ importiert bis jetzt nur deutsche Produkte. Zukünftig will die Firma jedoch aus ganz Europa nach Paraguay importieren und im ganzen Land verteilen, also auch nach Encarnación, Ciudad del Este und Saltos de Guairá. Die importierten Premium Biere sind Schöfferhofer, Dab Dortmunder, Bitburger, Köstritzer, Radeberger, Benediktiner, Bitburger Drive und Clausthaler.

(Wochenblatt / La Nación)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

18 Kommentare zu “Neues Diät-Bier aus Deutschland

  1. Und alles zu völlig überzogenen Preisen!
    „Sein Preis beträgt etwa 7.500 Guaranies.“
    Einkaufspreis: 2300,- G$!
    Noch Fragen?

    1. @ SanIsidro

      Klar gibt da Fragen !
      Zum Beispiel: Was hat das Bier an sich mit der Wertschöpfungskette zu tuen? Ausser, das man wieder etwas zu meckern hat!

      Ob es denn ein Diät-Bier sein muss wenn man/frau auf Diät ist ?
      Einfach mehr bewegen, weniger aus Langeweile essen, statt Saft zu kaufen selbst pressen und mit Wasser verdünnen, ka’a he’ẽ (Stevia) statt Zucker und schon stimmt wieder vieles mit dem Körper.

      Alles äußerst kostengünstig.

    2. Sanisidro man merkt dir deine „Qualitaeten“ als Geschaeftsmann deutlich an…. – schon mal was von Importkosten gehoert?? (Transport, Kapitalverzinsung waehrend der Transportzeit, Einfuhrzoll, Steuern etc. etc.)!!!! dazu kommen dann natuerlich noch die lokalen Kosten fuer Logistik etc. etc. die jeder Haendler hat der was verkaufen will und beliefern muss!!

      1. Schon mal im Import oder Export gearbeitet? Wohl eher nicht. Wenn du nämlich alles durchkalkulierst, müsstest du Sanisidro Recht geben.

    3. Solche Argumente können auch nur von Leuten kommen, die gar keine Ahnung davon haben, was es bedeutet, Lebensmittel und Getränke aus Ländern ausserhalb des Mercosur nach Paraguay zu importieren. Dabei ist die Seefracht noch das wenigste. Zoll und Hafengebühren werden berechnet aus der Summe des Warenwerts + der Fracht. Das wären schonmal ca. 40% auf den Einkaufspreis. Dazu kommen dann noch die Honorare des Zollsachbearbeiters, die Einfuhrumsatzsteuer, die Beglaubigungen und Überbeglaubigungen sämtlicher Dokumente des Imports bei der paraguayischen Botschaft in Berlin und beim Aussenministerium in Asuncion, die allein mehrere Hundert Euros auffressen. Zu guter Letzt kommen dann noch die Kosten des INAN für die Registrierung der Produkte, die pro Produkt mehrere Millionen Gs. betragen. Woher will denn SanIsidro wissen, dass nach all diesen zusätzlichen Kosten der Einstandspreis pro Flasche Gs. 2.300 beträgt?? Nach eigenen Erfahrungen kann ich beurteilen, dass der Endverkaufspreis sogar noch ein sehr angenehmer Preis ist.

  2. Deutsches Bier, deutsche Produkte, japanische Autos, chinesische Handys, amerikanisches „Geld“, brasilianische Baumarktartikel, Farbe aus Argentinien, alles nur zum Beispiel aufgezählt.

    Alles wird konsummiert.

    Deutsches Diät Bier? Da schwingen sich dann die Deutschmeister zum Meckern auf!

    Jedem so wie es schmeckt!

    Wir hatten einen Franzosen zu Besuch.
    Der sah entsetzt wie wir Largatichaschwanz (der hiesige Leguan der Hühnereier frisst) in Knoblauch assen. Könnte er NIE.
    Ich habe meinen py Freunden eszählt das die Franzosen Froschschenkel in Knoblauch und Muschel roh ist Salswasser essen. Da mussten sie fast kotzen während unser Franzman genüßlich die Augen verdrehte.

    Also, es gibt bestimmt auch jemanden der DAB mag, so wie es anscheinend uch viele gibt die deutsches Fernsehen via Internet hier mögen

    1. Muscheln roh in Salzwasser??? Hab ich noch nie gehort. Oder meist du in diesem Falle AUSTERN??? Die Froschenkel schmecken uebrigens lecker, Austern sind absolut nicht mein Ding egal ob mit oder ohne Zitrone. Haben mehr so einen Geschmack zwischen Nasenschnodder und Fussschweiss…finde ich zumindest.

      1. Ja, das stimmt, ich meinte Austern. Aber meine Freunde kennen nur Melliones, also Muscheln. Die Unterscheidung in Austern oder Miesmuscheln (Mhhhhmm, in Rotwein gekocht) hätte ihnen nichts gebracht.
        Bei der Geschmacks- und Konsitenzbestimmung der Austern bin ich ihrer Meinung.

        Froschschenkel sind wie Largatichaschwanz ein reines Muskelfleisch, esse ich auch gern. Aber hier hat man dann den Rana (die Kröte) im Gedächtnis wenn man Frosch sagt.

        1. diese haesslichen Kroeten heissen SAPO, Ranas sind Froesche…und den Unterschied kennen die PYs schon. Na gut, Froschschenkel….es ist bloss kaum was dran an den Beinen…aber die Franzosen essen das erben gerne. Und zu den Mejillones/Miesmuscheln stimme ich zu, allerdings kocht man die, zumindest kenne ich es so, in Weissweinsauce….oder in Tomaten-Knoblauchsauce…und sie sind sehr lecker und sogar nahrhaft und sollten moeglichs nicht voller Sand sein, dann knirrschts nur beim Essen. Bei den Austern waren wir und ja einig…..lach… Wiederliches Zeug. Ich glaub dazu muss man ein Promi sein….um sowas in sich hineinrutschen zu lassen… Schoenes Wochenende wuensche ich

  3. ja, ich finde es gut das dieses Diaet-Bier in PY erhaeltlich sein wird!!! Bisher bekam ich nur eine einzige Marke im Casa Rica zu kaufen. Die von euch die es nicht moegen….werden ja auch nicht gezwungen es zu kaufen oder zu trinken. Also haltet euch raus..!! ICH wuerde es kaufen und trinken….denn alles im Leben hat seine Nach- und Vorteile…auch ein Dieat-Bier. Also denn mal PROST

  4. Ist das nicht ein wenig IRRE? DIAET-BIER? Derjenige der sowieso nur ab und zu mal ein Bierchen zischt, der braucht auch kein Diaet Bier. Nur die Quartalsaeufer muessen auf die Kalorien schauen. Aber keine Angst, wer „genug“ trinkt, der hat sicherlich andere Probleme als das Kalorienproblem. Ja ja ich weiss schon(ich hoere euch) ein paar Bier machen MIR gar nichts aus, ich kann auch jederzeit nichts trinken… Jaja, genauso ist es….

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.