Neun Einsatzfahrzeuge der Polizei sind notwendig für die Vertreibung eines 96-Jährigen

Natalio: In einer großen Operation der Nationalpolizei, mit neun Einsatzfahrzeugen, wurde ein 96-Jähriger von seinem Grundstück vertrieben. Was genau hinter dem Fall steckt, ist noch unklar.

Nachdem die Polizei die Räumung der Immobilie durchgeführt hatte, steckte sie das Haus des 96-jährigen Guillermo Morel in Brand. Das berichtete ein Nachbar in der betroffenen Zone, Manuel Medina.

Medina sagte weiter, Morel sei das Ziel einer Verfolgung und wäre aus seinem 15 Hektar großen Land vertrieben worden, wo er seit über 50 Jahren gelebt hatte. „Jetzt hat er sich ein Zelt aufgeschlagen und muss wohl dort die Nacht verbringen“, erklärte Medina.

Morels Rechtsanwalt, Floriano Rojas, sagte, die Polizeibeamten hätten “all seine Sachen mitgenommen“. Morels Tochter, Rosa Morel, stellte die Räumung in Frage und bedauerte, dass die Behörden ihrem Vater nicht geholfen hatten.

Reporter versuchten, mit dem 17. Polizeirevier in Natalio Kontakt aufzunehmen, aber das war nicht möglich.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

7 Kommentare zu “Neun Einsatzfahrzeuge der Polizei sind notwendig für die Vertreibung eines 96-Jährigen

  1. Johan Moritz van Nassau-Siegen

    Reply

    Wieder so ein Fall von Zwangslandraeumung um dieses winzige Stueck Land den Reichen der Soja, Viehzucht und Agrar zuzuschanzen. Jetzt zankt man sich schon um 15 Hektar – das Land scheint langsam knapp zu werden, und groesser Recken laesst sich Paraguay nun mal nicht.
    Allerdings solche Kavalkade gibts nicht nur in PY sondern auch in DE. https://www.youtube.com/watch?v=jjgORHvWZug&t=439s
    Das wird dann in trauter deutscher und mennonitischer Art und Weise schoengeredet wie hier https://www.youtube.com/watch?v=VadvVB3Zoe0
    Was fuer eine Illusion: der Hamit ist nun mal ein „natuerlicher Rebell“ wie sein Vorfahre Nimrod (was „Rebell“ bedeutet). Der paraguayer ist ja praktisch zu 90% indianischen Blutes (Ham als Vorfahre) und wenn viel dann 10% spanischen Blutes (Japhet. Wo der Spanier aber auch viel semitischen Einschlags hat durch die Juden im Spanien der pre-Vertreibung und die Araber der pre-Reconquista. Also nochmals ein Mix). Also der paraguayer ist das typische Beispiel von „dem Ton der nicht am Eisen haften bleiben wird“. Ton ist Ham (Afrikaner, Aegypter, Indianer, „die Schwarzen“) und Eisen ist Japhet (Europaeer). Also Zoff wirds immer geben mit den paraguayern. Man sollte aber nicht vergessen dass der erste Christ aus den Heiden der „Kaemmerer aus dem Moorenland“ war, also ein Afrikaner.
    Daniel 2,41 Daß du aber die Füße und Zehen teils aus Töpferton und teils aus Eisen bestehend gesehen hast, bedeutet, daß das Königreich gespalten sein wird; aber es wird etwas von der Festigkeit des Eisens in ihm bleiben, gerade so, wie du das Eisen mit lehmigem Ton vermengt gesehen hast.
    Daniel 2,42 Und wie die Zehen seiner Füße teils aus Eisen und teils aus Ton waren, so wird auch das Reich zum Teil stark und zum Teil zerbrechlich sein.
    Daniel 2,43 Daß du aber Eisen mit Tonerde vermengt gesehen hast, bedeutet, daß sie sich zwar mit Menschensamen vermischen, aber doch nicht aneinander haften werden, wie sich ja Eisen mit Ton nicht vermischt.

  2. Hier muss man sich wirklich an den Kopf fassen,nicht mal vor den Alter machen die Landräuber halt.
    So viele Polizisten für die Vertreibung des alten Herren das sich Herren Beamten nicht schämen.
    Wer hat sich hier wieder Land unter den Nagel gerissen!

  3. Soll das ein dummer Witz sein? Vertreibung einer 96-jährigen Person mit neun Polizeifahrzeugen = ca. 27 bewaffnete Polizeibeamten, die anschließend das Wohnhaus wie Banditen in Brand setzen. Sollt das wirklich alles der Wahrheit entsprechen, dann wäre das einer weltweiten Presse-Story würdig, in etwa so: „Investoren aus aller Welt, kommt nach Paraguay. Hier ist es sicher und einfach optimal!“

  4. Der Artickel ist sehr unvollständig. Wieder einmal eine Teilinformation zum anstacheln der verschiedensten Hypothesen….
    Ich finde das solche „nicht Informationen“ lieber gar nicht veröffentlicht werden sollten solange die Presse die Hintergründe nicht kennt. Hinter der Sache steckt doch mit Sicherheit ein dicker Fall. Sojabauern die sich auf diese Weise 15 Hektar aneignen wollen… Da lachen ja die Hühner!

  5. Das ist wirklich traurig was dem armen alten Mann passiert ist. Aber jetzt mal ehrlich, wo steht geschrieben dass es reiche Sojeros oder Viehzuechter sind wo dem armen Mann das Land wegnemen, was da geschrieben wird ist eine fahrlaessige zumutung ohne Halt. Oder weiss einer von euch etwas genaueres? In Natalia hat es viele Campesinos und die sind auch nicht harmlos unter einander und koennen sich gegenseitig sehr grossen Schaden zufuegen, auch wissen wir noch nicht ob der alte Herr ein Landtitel hatte. Es gibt in der Gegend viele die haben sich vor xJahren vom IBR Land angeeignet sitzen jahrzente drauf aber haben nie eine Quota bezahlt, da kommt ploetzlich ein Nachbar daher und behauptet er haette das Land bezahlt und haette Rechte das zu besitzen. Dann geht der Streit los.

  6. Johan Moritz van Nassau-Siegen

    Reply

    Das Original ist hier zu lesen http://www.abc.com.py/nacionales/nueve-patrulleras-para-desalojar-a-anciano-de-96-anos-1776920.html.
    Es ist komplett klar „was dahinter steckt“.
    Seine eigene Tochter vertrieb per Gericht den Alten aus Habgier wohl. Also der Alte hat fleissig mit vielen Frauen rumgemacht und so bald diese Muetter tot sind wollen die Kinder wohl kassieren und erinnern sich dass da irgendwo noch ein Vater sein muesse und schauen ob da eventuell was zu holen ist.
    Deswegen das sicherste ist immer die Bibel zu zitieren denn dann weiss man dass es absolut wahr ist und zudem was aktuelles ueber die Mennoniten zu schreiben das man selber weis und das dann mit der Bibel zu vergleichen. Allerding nur Jesus reklamiert die Wahrheit zu sein. Wie wahr!, wie wahr das doch ist (erfuellte Prophetie)!
    Die Motive sind da wie folgt aufgefuehrt: >>El abogado defensor de Morel, Floriano Rojas, dijo que “llevaron todos sus cosas y que lo triste es que quien lo desalojó es una hija, Nancy Brizuela, que lleva el apellido de la esposa de don Morel, doña Verónica Brizuela, ya fallecida”.
    Esta hija se casó y dejó de vivir en la casa de Morel, dijo el abogado. Explicó que el nonagenario canceló una deuda con el Indert y posee el certificado de liquidación, de fecha 10 de octubre del 2017, con las firmas de Eugenio González, jefe de liquidaciones; Cornelio Caballero, director de cobranzas; y Carlos María Soler, gerente de créditos.
    Rojas dijo que la jueza de primera instancia en lo civil de la ciudad de María Auxiliadora, Evelin Cabrera Paredes, se constituyó en la propiedad ubicada en Natalio comprobó que la hija ya no vivía allí, por lo que rechazó la pretensión de Brizuela.
    No obstante, Brizuela apeló ante el tribunal de la tercera circunscripción judicial de Encarnación, constituido por Rodolfo Mongelós, Luis García y Fernando Roig.<<

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .