“Nicht nach Hause zurückgekehrt“

Encarnación: Die 13. Polizeistation aus der Stadt Obligado, Departement Itapúa, berichtete über einen Vorfall, bei dem “eine Person als nicht nach Hause zurückkehrt“ gemeldet wurde.

Die Beamten aus der oben genannten Polizeistation bitten jetzt um Mithilfe der Bürger. Bei der abgängigen Person handelt es sich um María Elena Almada Piñeiro. Sie besitzt die paraguayische Staatsbürgerschaft, ist verheiratet und 49 Jahre alt. Piñeiro war zuletzt im Stadtviertel María Auxiliadora von Obligado als wohnhaft gemeldet. Die Frau hat einen dunklen Teint, hellbraunes Haar, braune Augen und eine mittlere Körpergröße von schlanker Statur. Es ist nicht bekannt, was sie für eine Kleidung trug, als sie ihr Zuhause verließ.

Sachdienliche Hinweise über den Verbleib von Piñeiro an jede Polizeidienststelle oder über die Notrufnummer 911.

Wochenblatt / Mas Encarnación

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu ““Nicht nach Hause zurückgekehrt“

  1. Da kann hiesige Kindergartenpolizeijustiz weiterhin in der Hängematte liegen und auf Anruf und Feuerabend warten. Übrigens, schon gelesen? Hiesige Kindergartenpolizeijustiz steht schon KURZ vor der Aufklärung über den Verbleib der kleinen Juliette dü Droumaguet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.