Nichts ist unmöglich – Busfahrer mit fast 1,8 Promille gestoppt

Asunción: Ein Fahrer der Buslinie 38, Mariscal López, zirkulierte letzte Nacht im Zick Zack durch die Straßen der Hauptstadt. Die zahlreichen Passagiere fürchteten sich vor einem Unfall und alarmierten umgehend den Notruf.

Julio Aristides Quintana (39) hatte die Verantwortung für 50 Passagiere und pfiff darauf. Drei Patrouillenfahrzeuge versuchten daraufhin den Bus mehrere Minuten zum Halten zu veranlassen, was schlussendlich unfallfrei funktionierte.

Auf der Avenida Fernando de la Mora nahe dem Busterminal musste auch der Fahrer des Busses aussteigen und sich einem Alkoholtest unterziehen, der 1,79 Promille zum Vorschein brachte. Der Fahrer wurde festgenommen und wird höchstwahrscheinlich angeklagt.

(Wochenblatt / Hoy)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.