Niedrige Inflation, aber Lebensmittel werden immer teurer

Asunción: Trotz des Abwärtstrends der Inflation in Paraguay in den letzten Monaten verzeichnete der Lebensmittelsektor weiterhin steigende Preise für seine Produkte, was ein Hindernis für das Erreichen des festgelegten Inflationsziels darstellt.

Nach Angaben der Zentralbank von Paraguay (BCP) blieb die Inflation im Mai bei 0,0 %, was darauf hindeutet, dass der Grundnahrungsmittelkorb im Durchschnitt keinen positiven Schwankungen ausgesetzt war. Bei der Aufschlüsselung der Produkte fällt jedoch auf, dass bei einigen die Preise anstiegen, bei anderen die Preise sanken.

Dieses inflationäre Verhalten im Vormonat erklärt sich hauptsächlich durch die Senkung der Kraftstoffpreise. Sowohl der öffentliche als auch der private Sektor verbilligten im vergangenen Monat die Preise um rund 700 Gs. pro Liter, was sich im Verbraucherpreisindex (VPI) widerspiegelte. Im Jahresvergleich lag die Inflation im Mai bei 5,1 % und damit unter den 5,3 % im April und deutlich unter den 11,4 % im Mai des Vorjahres. Es ist wichtig hervorzuheben, dass der Inflationsdruck des Vorjahres hauptsächlich auf den anhaltenden Anstieg der Kraftstoffpreise aufgrund der Kriegssituation in Europa zurückzuführen ist, der die Rohölpreise in die Höhe treibt.

Aus dem Bankensektor weisen sie hingegen darauf hin, dass die Preissenkungen bei einigen Nahrungsmitteln, Dienstleistungen und langlebigen Gütern das inflationäre Ergebnis abfedern. Dem Bericht zufolge kam es aber bei Getreide- sowie bei Milchprodukten zu Preissteigerungen.

Darüber hinaus ist anzumerken, dass es immer noch Inflationsindikatoren gibt, die über dem festgelegten Ziel liegen. Das BCP weist darauf hin, dass die Inflation auf lokaler Ebene zwar einen Abwärtstrend aufweist, die Annäherung an das Ziel jedoch möglichen Risiken unterliegt, die sich aus dem internationalen Umfeld ergeben.

Dieser Anstieg bei Nahrungsmitteln stellt eine Herausforderung dar, die Preisstabilität im Land aufrechtzuerhalten und die festgelegten Inflationsziele zu erreichen. Eine sorgfältige Überwachung der Faktoren, die die Preise sowohl auf lokaler als auch auf internationaler Ebene beeinflussen, wird von entscheidender Bedeutung sein, um diese Bedenken auszuräumen und eine günstige Wirtschaftslage für Bürger sowie Unternehmen in Paraguay sicher zu stellen.

Wochenblatt / El Nacional / Beitragsbild Archiv

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentare zu “Niedrige Inflation, aber Lebensmittel werden immer teurer

Kommentar hinzufügen