“Norwegen? Schweiz? Nein, es ist Paraguay“: Wirtschaftsleistung des Landes hervorgehoben

Asunción: Der argentinische Ökonom und Abgeordnete Luciano Laspina hob die Wirtschaftspolitik Paraguays hervor, die wegen Covid-19 während der Quarantäne angewendet wird.

Mehrere internationale Institutionen sowie die Medien hatten bereits das Management der Regierung hinsichtlich der Anwendung von Maßnahmen hervorgehoben, die frühzeitig angesichts der Coronavirus Pandemie, die die Welt plagt, ergriffen wurden.

Über seinen persönlichen Account im sozialen Netzwerk Twitter behauptete der Parlamentarier Folgendes: „Ein Land mit einer intelligenten und vorbeugenden Quarantäne. Vorübergehende Aussetzung der Obergrenze für das Staatsdefizit. Steuerhilfspakete von fast 3% des Bruttoinlandsprodukts (BIP), Senkung des Zinssatzes um 3 Prozentpunkte auf 1,25% pro Jahr, Inflation von 2%. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) beträgt -2,6%. Norwegen? Schweiz? Nein, es ist Paraguay, Glückwunsch chamigos“.

Am 15. April hob die New York Times die Maßnahmen hervor, die die paraguayische Regierung frühzeitig ergriffen hatte, um das Land mit der niedrigsten Ansteckungsrate von Covid-19 in der südamerikanischen Region zu sein.

In dem Artikel heißt es: „Als sich die Coronavirus-Pandemie auf der ganzen Welt ausbreitete, verschwendete Paraguay Anfang März keine Zeit, strenge soziale Distanzierungsmaßnahmen vor seinen Nachbarländern zu ergreifen. Das Ergebnis: die geringste Anzahl von Fällen in der Region“.

Zu diesem Zeitpunkt verglich die nordamerikanische Zeitung die Zahlen Paraguays mit den Ländern der Region und erwähnte die damals aktuellen Zahlen der mehr als 2.000 Fälle in Argentinien, 10.000 in Peru, fast 8.000 in Chile und 25.000 in Brasilien. Man erklärte auch, dass die Werte in Paraguay sogar besser seien als bei “kleinen Nachbarn” wie Uruguay, das zu dieser Zeit fast 500 bestätigte Fälle hatte und in Bolivien 354 Fälle.

Im März hob der PAHO-Vertreter in Paraguay, Luis Roberto Escoto, auch die von der Regierung ergriffenen Maßnahmen hervor. „Paraguay hat vorbildliche vorbeugende Maßnahmen ergriffen. Die Verantwortung muss am Ende jedes Einzelnen, der Eltern mit ihren Kindern, der Arbeitnehmer liegen. Bis heute haben die von der Organisation den Ländern empfohlenen persönlichen Schutzmaßnahmen nicht das Sicherheitsniveau erreicht, das in Betracht gezogen werden sollte“, sagte er.

Wochenblatt / La Nación / Twitter / Beitragsbild Archiv

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.