Nur ein Frage bleibt

Asunción: Mit viel Tamtam wurden am gestrigen Nachmittag 100 illegale Geldspielautomaten zerstört, die die Stadtverwaltung an diversen Punkten der Stadt konfiszierte. Vorherige Warnungen schlugen Ladenbesitzer in den Wind.

Höflich, wie die Autoritäten der Stadtverwaltung sind, avisierten sie Tage vor der Beschlagnahmung die Ladenbesitzer darüber, dass sie wiederkommen werden. Dennoch war die Verlockung zu groß und es wurden gestern Nachmittag mit einem Bagger die beschlagnahmten Geräte zerstört. Da es jedoch weitaus mehr als 1.000 im Stadtgebiet gibt, wenn nicht viel mehr, ist die Aktion im besten Falle medienwirksam. Die einzige Frage, die im Raum steht, da nicht darüber informiert wurde, ist, was mit dem Geld passierte, was zum Zeitpunkt der Beschlagnahmung in der Kasse war.

Ein Geldspielautomat der einfachen Bauweise kostet rund 6.000.000 Guaranies neu und kann gebraucht auch weitaus günstiger erstanden werden. Die meisten Ladenbesitzer teilen sich jedoch den Gewinn mit dem illegalen Aufsteller.

Obwohl schon im November, hob ein Repräsentant der Stadtverwaltung hervor, dass seit Januar 2019 schon 200 Apparate zerstört wurden. Für den Laien bedeutet das 100 im Januar, dann bis Oktober nichts getan um danach wieder 100 zu beschlagnahmen und zu zerstören. Dass Schlimmste an diesen Geräten ist, dass Kinder und Jugendliche damit in Berührung kommen und Gefallen am Glücksspiel finden.

Wochenblatt

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Nur ein Frage bleibt

  1. Diese Automaten sind Gift für die Leute und das Weltweit und gehören verboten. Ich sehe des öfteren auch Minderjährige davor spielen. Die meisten wissen erst wenn sie viel verloren haben…. gewonnen hast du, wenn du nie gespielt hast!

  2. Wenn es in Paraguay keine Regulierungsbehoerde fuer Spieleautomaten gibt, so duerfte der Automatenbetreiber wohl den Chip der den Automaten steuert nach eigenen gutduenken manipulieren. Jack Pots duerfte es wohl nie geben. Oder gewinnt man in Paraguay auch mal am Geldspielsutomaten? Ich bezweifle das da entsprechende manipulierte Steuerungschips frei erhaeltlich sein duerften die nie Gewinne ausschuetten sondern nur das Geld abgrasen.
    https://youtu.be/7Wkubf1PrWg

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.