Nur eine Routinekontrolle

Encarnación: Bei einer Kontrolle der Polizei im Zentrum der Stadt war die Überraschung auf beiden Seiten groß, als die Uniformierten feststellten, dass es einen Haftbefehl gegen den Fahrer gab. Ob Zufall oder böse Absicht spielt erst einmal keine Rolle. Haft wurde angeordnet.

Jorge González Ortega war gestern mit seinem Fahrzeug auf der Straße Victor Matiauda unterwegs als Uniformierte ihn kontrollierten. Laut dem Zentralregister der Polizei gab es einen Haftbefehl wegen Erpressung und Betrug gegen den 29- Jährigen.

Der Verhaftete ließ durch seinen Rechtsbeistand mitteilen, dass er vor Monaten seinen Personalausweis verlor und daraufhin eine Anzeige machte, um eine neue Cedula zu erhalten. Er nimmt an, dass skrupellose Personen seine Cedula nutzten, eine SIM-Karte zu erwerben, um damit andere Leute zu erpressen bzw. zu betrügen.

Jorge González muss am 12. April 2017 um 09:30 Uhr bei Staatsanwältin Zunilda Ocampos Haft in der Polizeiwache aussagen.
Dieses Beispiel zeigt, wie wichtig es ist zeitnah den Verlust des Ausweises zur Anzeige zu bringen, damit keine Dritten diese für illegale Aktivitäten nutzen und das Opfer weiter schädigen.

Wochenblatt / Itapúa Noticias

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.