Öffentlicher Nahverkehr eingestellt

Pilar: Jeden Tag werden neue Maßnahmen beschlossen, um Covid-19 Infektionen zu verhindern. Eine erste Stadtverwaltung im Land hat nun den öffentlichen Nahverkehr eingestellt.

Die kommunale Resolution von Pilar, Departement Ñeembucú, ordnete an, dass die öffentlichen Fern- und Nahverkehrsbusse ab Mittwochmittag nicht mehr zirkulieren. Diese Bestimmung gilt vorerst für bis zu 10 Tage.

Menschen können sich nur noch in ihren eigenen Fahrzeugen bewegen.

Der Bürgermeister gab an, dass Pilar aufgrund der kurzen Entfernung, in der sich Resistencia Chaco befindet, in der es in Argentinien 17 positive Fälle des Coronavirus gibt, ein gefährdetes Gebiet ist und diese Maßnahme zum Schutz der paraguayischen Bevölkerung diene.

Wochenblatt / Paraguay.com

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.