Österreichischer Metzger in Encarnación überfallen

Encarnación: Der Österreicher Roland Anton Mayr wurde Opfer von Einbrechern, die vergangene Nacht in das Ladenlokal an der Straße Independencia Nacional kamen und einen teuren Wurstschneider raubten.

Der Nachbar des erst vor kurzem eröffneten Lokals “Österreich“, hörte wie in der Nacht die Hunde bellten und sah zwei Jugendliche davon fahren. Da der Eigentümer am Wochenende in seinen Geburtsort fuhr und die Familie besuchte, war er nicht persönlich zugegen. Er versicherte jedoch nach seiner Rückkehr, dass es nicht das erste Mal sei, dass Einbrecher sich nähern.

Diesmal zerschlugen sie die Blindex-Tür und nahmen einen Bing Wurstschneider im Wert von 10,5 Millionen Guaranies mit. Er munkelt zudem, dass die Konkurrenz auch dahinter stecken könnte, da ihm schon vorgeworfen wurde, dass er geschmuggelte Wurstwaren und Käse verkauft. Dem ist jedoch nicht so.

Jetzt wird in Sicherheit investiert, womit eine Kameraüberwachung und eine Alarmanlage die nächsten Anschaffungen sind.

Wochenblatt / Mas Encarnación

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Österreichischer Metzger in Encarnación überfallen

  1. Dass die Konkurrenz auch dahinter stecken könnte,damit wird er Recht haben.
    Klau auf Bestellung!
    Als Brotschneidemaschine im Haushalt ist der Wurstschneider zu Leistungsfähig!

Kommentar hinzufügen