Straße in deutsche Kolonie führt in den “Tod“

Jorge Naville: Bewohner aus der Gegend von Jorge Naville, besser bekannt unter dem Namen Capii demonstrierten mit anderen Einwohnern aus Independencia und Mbocayaty für die Entschärfung einer “Todesstrecke“.

Es handelt sich um die Verbindungsstraße zwischen Mbocayaty und der Kolonie Independencia, Guairá. Acht Hügel auf dem Asphalt fordern die Demonstranten damit die gefährliche Kreuzung bei Capii entschärft ist. Hunderte von Unfällen haben sich hier schon ereignet.

Die Einheimischen nennen die Strecke “Ruta de la Muerte“, die Todesstraße, weil monatlich mindestens zwei Todesfälle bei acht Unfällen passieren.

Norma Elizabeth Godoy de Ibarra, Bürgermeisterin aus Mbocayaty und der Kongressabgeordnete Pedro Britos versprachen das Vorhaben von einer baulichen Veränderung umzusetzen, sodass der Straßenverkehr verlangsamt wird. Die Demonstranten glauben aber nicht daran und bleiben weiterhin vor Ort, bis Vertreter vom Ministerium für öffentliche Bauten und Kommunikation (MOPC) eintreffen und ebenfalls eine Zusage geben.

Erst letzte Woche starb ein Motorradfahrer auf dieser Strecke aufgrund rücksichtsloser Fahrweise eines Autofahrers.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Straße in deutsche Kolonie führt in den “Tod“

  1. Wenn ich mich nicht Irre waren von den letzten Unfällen mit 4 Todesopfern 3 infolge der Kühe.
    Viele suchen sich seinen Weg durch die Schlaglöcher und fahren aus Angst vor Kuhunfall in der Mitte der Strasse. Ob die Hügel da Helfen? Und wie wird es sein als Patient im Krankenwagen? Wenn dann von Melgarejo bis Villarrica der Krankenwagen dem Patient noch den Rest gibt?

Kommentar hinzufügen