Onkel erstochen, um seine Großeltern zu verteidigen

Encarnación: Gestern Morgen kam es in der Gegend von Puerto Paraiso, im Distrikt Nueva Alborrado, zu einem Tötungsdelikt, bei dem ein Neffe seinen Onkel erstach, weil dieser angeblich seine Großeltern angegriffen hatte.

Nach vorläufigen Angaben handelt es sich bei dem Verstorbenen um den 32-jährigen Saturnino Domingo Benítez, der angeblich versucht hatte, seine eigenen Eltern anzugreifen. Sein Neffe Rafael Antonio Pacheco ging dazwischen, um die Großeltern zu verteidigen und versetzte ihm zwei Stiche mit einem Messer in die linke Brust und einen in den linken Arm.

Der 20-jährige mutmaßliche Täter floh vom Tatort und der Polizei gelang es, ihn im Stadtteil San Miguel des Bezirks Cambyretá aufzuspüren. Er wurde sofort von mehreren Beamten festgenommen, die bestätigten, dass er aus dem Jahr 2019 mehrere Vorstrafen wegen schweren Diebstahls hat.

Wochenblatt / Mas Encarnación

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.