OrCam MyEye offiziell ab Dienstag auf dem Markt

Asunción: OrCam MyEye, das neue Gerät mit einem Assistenten für künstliche Intelligenz für Menschen mit Sehbehinderungen, wird ab Dienstag, dem 29. Dezember, offiziell auf dem paraguayischen Markt erhältlich sein.

Martin Admen, CEO von HC Innovations, sagte gegenüber dem Radio Universo 970 AM und GEN-Kanal, dass sie derzeit einige administrative Details anpassen, um mit OrCam MyEye auf den lokalen Markt gehen zu können.

Nach Abschluss dieser Einzelheiten werden diese Geräte ab Dienstag, dem 29. Dezember, offiziell in den Handel kommen.

Um den Kauf des Produkts durch potenzielle Begünstigte zu erleichtern, wurde mit der Bank BASA eine Vereinbarung unterzeichnet, um besondere Vorteile zu erzielen.

Admen erwähnte, dass sie angesichts der Tatsache, dass es sich um ein Gerät handelt, für das eine Schulung für den Benutzer erforderlich sei, versuchen werden, personalisierte Verkäufe zu tätigen. Zu diesem Zweck gibt es Personen, die in Israel ausgebildet wurden, um den Verkauf des Produkts an diejenigen zu verwalten, die es anfordern.

Details zu Preis, Zahlungsmethoden und mehr werden am Dienstag bei einer speziellen Pressekonferenz bekannt gegeben.

Wochenblatt / Hoy

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “OrCam MyEye offiziell ab Dienstag auf dem Markt

  1. Moyses Comte de Saint-Gilles

    Also vorab wird schon erwaehnt dass man eine Kreditlinie bei der Bank benoetigt um das Produkt zu erschwingen.
    Hier ist auch schon der Preis aus DE.
    “Was kostet die OrCam MyEye?
    Kosten und Kostenübernahme
    Mit zirka 3.200 Euro (OrCam MyReader) bis 4.200 Euro (OrCam MyEye) bzw. 4.825 Euro für die OrCam MyEye 2 stellt die OrCam ein relativ teures Hilfsmittel dar, was den breiten Zugang erschwert.”.
    Also das gute Teil kostet hier sicherlich mindestens 5000 Euro. In Indien gibt es einen Volkswitz: Um ein iPhone erstehen zu koennen muss man erst beim Organhandel seine Niere verkaufen. Das Ding kostet ein Arm und ein Bein.
    Nun, das Ding ist ja ne Brille – Luxottica treibt da wohl den Preis hoch und sahnt stolze 900 Euro fuer das Brillengestell ab. Das ist der normale Monopolpreis von Luxottica fuer ein Plastikgestell.
    Das ganze ist ein Schwindel, nahezu Betrug.
    So funktioniert das Teil.
    “Wie funktioniert OrCam?
    Das Gerät funktioniert so: Eine kleine Kamera am Bügel der Brille nimmt die Umgebung auf und leitet die Informationen über einen Lautsprecher an den Nutzer weiter. Die Kamera ist über ein Kabel mit der Basiseinheit verbunden. Mit drei Knöpfen kann man das Gerät bedienen.”.
    Also da uebersetz eine Software Bilder in Ton, den das teure Teil dann ueber einen Lautsprecher ins Ohr des Menschen spricht.
    Kauf dir einen Bauhelm und klemm dein Smartphone droben an. Dann schalte die Kamera ein, haeng dir hinten ne Autobatterie an den Helm. Lade dir eine App runter die Bilder in Ton verwandelt und stopf dir nen Kopfhoehrer ins Ohr. Dann hast du dasselbe wie diese Orcam.
    Man, ich dachte fuer den Preis bekaeme man durch elektromagnetische Schwingungen schon direkt einen Kontakt zum Sehzentrum des Gehirns wo die Bilder der Kamera dann direkt ankommen.
    Dieses ist nichts weiter als eine ueberteuerte Webcam.
    Der groesste Kostenpunkt waere die Brille von Luxottica fuer rund 900 Teuros, dann die minimalistische Batterie.
    Der Englaender nennt solchen Spass einen “Gimmick”.
    Was wenn Batterie tot ist? Spaetestens heisst es dann nach 3 Jahren beim Li-Ion Akku: “Schmeiss weg, nehm schnell noch ne Kreditlinie in Anspruch und kauf fuer noch teurer nochmals neu”.
    Der reinste Betrug.
    Auf amazon.de kostet das Teil 5.250 Euro waehrend auf amazon.com das Ding fuer rund 2000 USD (jetzt im Rabatt fuer 1689 USD) den Ladentisch wechselt. Was hat es denn auf sich mit solchen Preisunterschieden.
    Ich merke erst jetzt dass es nur das Lesegeraet ist, – die Brille hast du selber zu stellen. Also man bezahlt praktisch nur die Software Bild zu Text Umwandlung. Es dient nach der amazon Beschreibung fast nur um Gesichter der Familie zu erkennen und man kann endlich mal Zeitung lesen. Um Himmels willen, das ist ein glorifizierter etwas faehigerer Google Translate, nur eben Bild zu Audio, bzw Text zu Audio. Womoeglich nur einsprachig – ist was in einer anderen Sprache so heisst es: kauf nochmal fuer die Sprache.
    Bist also Deutscher, kostet dich der Spass fast 6000 Muecken. Bist Ami kostet dich der Spass nur 30% des deutschen Preises.
    Ich dachte dass wenn der integrierte Laser auf eine Ampel trifft, die Kamera diese als solche erkennt und das dem Menschen im Ton mitteilt. Scheint sich aber nicht so zu verhalten sondern es hilft nur um “Zeitung zu lesen”.
    https://www.amazon.de/OrCam-MyEye-Blinde-Menschen-Sehbehinderung/dp/B07H31SBMW
    “Mit OrCam MyEye können Sie endlich Ihre Morgenzeitung oder Ihr Lieblingsbuch lesen und sogar. Mit OrCam wird es zur Normalität, die Gesichter Ihrer Lieben zu erkennen und unabhängig einkaufen zu gehen. Bitte beachten Sie: Mit der OrCam MyEye können Sie über das Gehör auf visuelle Informationen zugreifen. Die Sehkraft wird dadurch nicht verbessert
    OrCam MyEye ist eine leichte intelligente Kamera, die sich an praktisch jedem Brillenglas befestigen lässt. Mithilfe von neuester KI-Technologie liest sie gedruckte und digitale Texte sofort und diskret von jeder Oberfläche vor, erkennt Gesichter, Produkte, Geldscheine und vieles mehr, alles in Echtzeit.
    Das Gerät kann intuitiv mit einfachen Handbewegungen bedient werden und hat mehr als 20 sprachgesteuerte Befehle (die Sprachbefehle sind nur in der englischen Version möglich). Es kann mit jeder Seheinschränkung bedient werden und benötigt keine Internetverbindung
    Die Geräte-Box beinhaltet ein kabelloses OrCam-Ladegerät und ein Paar Bluetooth-Kopfhörer.”.
    Man muss also am Ding herumwedeln damit es was liest. In der Ami version von amazon sagt es dass man alle moeglichen Knoepfe druecken und herumfuchteln muss damit der Ton endlich mal angeht.
    Ich fuerchte es ist was aehnliches wie mit den cellular Verbindungen im Chaco – die haelfte der Zeit hat man Signal und wenns dann mal laeutet so stottert die Stimme nur wegen schlechter Verbindung.
    Ich zahl ihnen 50 US$ fuer das Ding, denn mehr ist das Gimmick nicht wert.

  2. Moyses Comte de Saint-Gilles

    In der Tat wurde die Entscheidung in den 80gern und 1990gern in Deutschland getroffen, anstatt das Internet auszubauen lieber die Gutbuerger mit Fernseh vollzustopfen, aufgrund der links-gruen-und noch weiter Linken Politiker und Fernsehmedien sowie Presse entschieden.
    Man legte lieber Fernsehkabel anstatt Glasfaserkabel fuers Internet um die Spiessbuerger mit der links gruenen Ideologie vollzupumpen. Die Rechnung ging durchaus auf blos wurde Deutschland technisch gesehen sogar von Bananenstaaten abgehaengt (z.B. osteuropaeische Laender).
    [Doku] Digitale Verlustzone – Wie Deutschland den Anschluss an die Digitalisierung verlor – https://www.youtube.com/watch?v=x3Qeqf2JD0E
    In Deutschland wurde die Maus mit dem Rollball erfunden nur waren die Leute beim Patentamt so verbohrt und liessen das Patent nicht zu weil “es den Mindestanforderungen fuer Innovation nicht erfuellte”.
    Kurz darauf bauten die Amerikaner dann den Zuse und Rollmaus en masse und die zugedroehnten Buerokraten im Bundespatentamt gingen mit Boni und Praemien in Rente. “Nach mir die Sintflut”, war wohl das Motto.
    Der Zuse wurde auch verlacht – heute bauen die Amis die Computers.
    Dasselbe Phaenomen sieht man ja auch in Kanada. Das Handynetz in Paraguay ist weit ausgebauter als das in Kanada, wo die alten Knacker sich dort noch mit nem Festnetzanschluss herumschlagen und das als 5. Evangelium ansehen. Dank dessen dass Paraguay kein ausgebautes Festnetztelefon hatte, konnte man direkt zum Handynetz uebergehen. Manchmal ist es besser zu warten, die technologische Karawane ein paarmal durchziehen zu lassen und dann auf den eigentlichen Zug aufzuspringen der dann weit kostenguenstiger ist.
    Paraguay hat z.B. die Kanadier betreffs Handynetz weit ueberholt – so komisch und unglaublich das klingt.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.