Paraguay als Geheimtipp für die Zeit nach der Pandemie gehandelt

New York: Das US-Nachrichtenmagazin Business Insider, welches zur Axel Springer SE Verlagsgruppe gehört, nahm Paraguay in eine Liste von Ländern auf, in die es sich lohnt nach der Pandemie auszuwandern.

Unter den 20 demokratischen Ländern der Erde, die man US-Bürgern empfiehlt, befinden sich nur zwei aus Südamerika, Uruguay und Paraguay. Ein Grund dafür sind die nach wie vor günstige Lebenskosten und das gute Klima.

„Die 20 besten demokratischen Länder, in die Amerikaner nach der Pandemie ziehen können, wo das Klima anständig und das Leben erschwinglich ist“, lautet der Titel der von der amerikanischen Zeitung veröffentlichten Nachricht, in der Paraguay als „günstiger“ Ort genannt wird und wo man nach der Pandemie ein neues Leben beginnen kann.

Im Ranking belegt Paraguay Platz 13, Australien ist Spitzenreiter, gefolgt von Uruguay. Die Parameter für die Auswahl der Länder waren das Klima, die Lebenshaltungskosten, die Behandlung von Einwanderern sowie der Demokratieindex und natürlich die Anzahl der Todesfälle und positive Fälle von Coronavirus in den letzten Monaten.

Die Länder, die ebenso in der Liste man in der Liste finden kann sind Schweden, England, Malta, die Philippinen, Island, Dänemark, Zypern, Malaysia, Deutschland, Portugal, Botswana, die Niederlande, Irland, Mauritius, Spanien, Tunesien und Neuseeland.

Der Business Insider hebt hervor, dass sowohl in Paraguay als auch in Uruguay die Pandemie gut bewältigt wurde, zusätzlich zu der Tatsache, dass die Temperatur ideal ist und die Bewohner gastfreundlich sind, mit einem optimalen Ergebnis in Bezug auf die Akzeptanz von Migranten.

„Die Lebenshaltungskosten in diesem Land sind 57,9% niedriger als in den USA. Paraguay hatte 2016 auch eine Jahrestemperatur von 23 ° C, ähnlich unserer idealen Temperatur von 21 ° C. Nach Angaben des US-Außenministeriums ist für die Einreise in dieses Land nur ein gültiger Reisepass erforderlich. Bei der Ankunft am internationalen Flughafen Silvio Pettirossi in Asunción müssen Sie ein Visum beantragen. Dieses Mehrfachvisum ist 10 Jahre gültig“, hebt die Veröffentlichung hervor.

Wochenblatt / Business Insider

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

7 Kommentare zu “Paraguay als Geheimtipp für die Zeit nach der Pandemie gehandelt

  1. In wirtschaftszeitungen geht es darum wo sich wie viel von fleißig zu reich umschichten laest. Wie viele gut gehende Betriebe sind aufgrund der Restriktionen pleite und koennen billig aufgekauft werden, um danach mit geringsten Investitionen grosse Gewinne zu machen.

  2. Die Liste ist ja echt witzig: Neben Paraguay dann noch ilustre Länder wie Tunesien, Malaysia und Deutschland (!).
    Aber für Deutschland vorher Pass wegwerfen, Haare schwarz färben und Asyl schreien – dann geht die Einwanderung schnell und unbürokratisch. Und wenn man noch weiß, wie man mit einem Hammer einen Nagel in die Wand schlägt, wird man gleich von der Presse als Fachkraft gefeiert.

  3. Irrenhaus-Beobachtungs-Institut

    Demokratie *lol*
    Aber mal sehen… wenn die faschistoide Junta mal wieder von ihrem Totalitarismus-Verhalten runterkommt, ist PY sicherlich eine gute Wahl auszuwandern, sofern einem der extrem hohe Grad an Korruption schnuppe ist.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.