Paraguay-Fluss: Immer weiter nach unten

Asunción: Der Pegel des Paraguay-Flusses sinkt weiter rapide ab. An diesem Mittwoch gab es einen neuen Abwärtstrend von 2 cm, mit dem es laut der Messung im Hafen von Asunción einen neuen historischen Rekord von -0,75 Metern gibt.

Nach der Fata Morgana, die den leichten Anstieg nach den Regenfällen des Wochenendes bedeutete, verzeichnete der Paraguay-Fluss in den letzten beiden Tagen erneut einen sukzessiven Rückgang seines Pegels. Dies ist eine kritische Situation, die seit Monaten auftritt.

An diesem Mittwoch markierte der im Hafen von Asunción gemessene Pegel des Paraguay-Flusses 75 Zentimeter unter dem hydrometrischen Nullpunkt (-0,75 m), was einen neuen historischen Rekord des Niedrigpegels darstellt.

Die Pegel des Paraguay- sowie Paraná-Flusses sind weiterhin viel niedriger als normal und der Trend geht weiter.

Die Schiffbarkeit auf dem Paraguay-Fluss ist bereits stark eingeschränkt, da die Barkassen nicht mehr verkehren können, weil der Tiefgang dies kaum noch zulässt. Dies wirkt sich stark auf den internationalen Handel aus.


Das Land verfügt über eine der wichtigsten Binnenschiffsflotten der Welt und solche Situationen führen zu Millionenverlusten.

Derzeit arbeiten Binnenschiffe sogar mit bis zu 50 % ihrer Kapazität, was zu Kostenüberschreitungen bei der Fracht führt und sich wiederum auf den Endpreis von Produkten wie Kraftstoff auswirkt.

Meteorologie-Experten weisen darauf hin, dass sich die Dürresituation verschlechtern könnte, da sich das La-Niña-Phänomen in den kommenden Monaten wiederholen soll.

Wochenblatt / Ultima Hora / Twitter

CC
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.